Advertisement

Theoretische und empirische Relevanz von Netzwerkstrukturen in der Zulieferindustrie

  • Bettina Männel

Zusammenfassung

Basierend auf den konzeptionellen Grundlagen strategischer Unternehmensnetzwerke zeigt der folgende Abschnitt die Entstehungsgründe und die besondere Relevanz dieser Organisationsform für die Zulieferindustrie auf. Dies erfolgt zum einen aus theoretischer Sicht durch die Untersuchung, inwieweit ausgewählte theoretische Ansätze Erklärungen für die Entstehung von Zuliefernetzwerken liefern. Zum anderen werden die Entwicklungsstufen der industriellen Zulieferung geschildert. Vor dem Hintergrund der Analyse der Verände­rungen der marktlichen Rahmenbedingungen und der Abnehmer-Zulieferer-Beziehungen werden dabei aus empirischer Sicht die Konsequenzen für Entwicklungsprozesse in der Zulieferindustrie beschrieben. Die Darstellung führt zu der Ableitung von Anforderungen an Zulieferkonzepte und zu der Fragestellung, inwieweit Zuliefernetzwerke in der geschilderten Ausgangssituation eine erfolgversprechende Organisationsalternative bilden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1996

Authors and Affiliations

  • Bettina Männel

There are no affiliations available

Personalised recommendations