Advertisement

Die Lyrik Löns‘: Auf der Suche nach Sinnlichkeit

  • Thomas Dupke

Zusammenfassung

„Löns lebt im Lied!“ verkündet Carl Kahle alliterierend im Jahr 19341 und trifft damit einen Kernpunkt der Lönsschen Popularität. Der Nachruhm Löns‘ gründet sich vor allem auf seine in einem volksliedhaften Ton gehaltenen Gedichte, die zahlreiche Komponisten zu Vertonungen angeregt haben. Die 1911 erschienene Sammlung „Der kleine Rosengarten“ lieferte das Hauptmaterial für eine musikalische Verbreitung Löns‘, während das „Goldene Buch“ (1901) und das „Blaue Buch“ (1909) wenig Anklang bei Komponisten fanden. Lulu von Strauβ und Torney, die Frau des Löns-Verlegers Eugen Diederichs, verlor bereits 1924 den Überblick über die vielen „Rosengarten“-Lieder:

„Rosengartenkomponisten gibt es unzählige — eigentlich muβ man jede Woche einen neuen, der im Diederichs Verlag verlegen will, ablehnen -, daβ ich Ihnen da keine bestimmte Zahlen nennen kann.“2

Das „Zentralarchiv der Löns-Vertonungen“ in Hagen, das seit 1958 existiert, hat es sich trotzdem zur Aufgabe gemacht, einen Überblick über die Löns-Komponisten und ihre Werke zusammenzustellen. Es fanden sich bisher über 363 Komponisten, darunter so berühmte wie Eduard Künneke.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Carl Kahle: Hermann Löns im deutschen Schrifttum, in: Der Turnerschafter, 51. Jg. (1934), H. 6, S. 262.Google Scholar
  2. 2.
    Zit. nach Otto Weltzien: Der Rosenjäger. Ein Löns-Buch, Berlin 1925, S. 97.Google Scholar
  3. 3.
    Vgl. Christa Bandmann/Joe Hembus: Klassiker des deutschen Tonfilms 1930–1960, München 1980 (= Citadel-Filmbücher; Goldmann Magnum 10207), S. 70 f.Google Scholar
  4. 4.
    Vgl. Wilfried von Bredow/Hans-Friedrich Foltin: Zwiespältige Zufluchten. Zur Renaissance des Heimatgefühls, Berlin/Bonn 1981, S. 107.Google Scholar
  5. 5.
    Rede des Chefredakteurs des „Neuen Blatt“, Lothar Kleinjung, anläβlich der Verleihung der “Hermann-Löns-Medaille“ am 14.9.1974, S. 3 (HLA). Im Löns-Archiv befinden sich auch Zusammenstellungen der Preisträger.Google Scholar
  6. Karl Riha: Naturalismus, in: Geschichte der deutschen Lyrik vom Mittelalter bis zur Gegenwart, hrsg. v. Walter Hinderer, Stuttgart 1983, S. 371–386;Google Scholar
  7. Jürgen Schutte: Lyrik des deutschen Naturalismus (1885–1893), Stuttgart 1976 (= Sammlung Metzler 144). Vgl. auβerdem die Textsammlungen Literarische Manifeste des Naturalismus 1880–1892, hrsg. v. Erich Ruprecht, Stuttgart 1962;Google Scholar
  8. Lyrik des Naturalismus, hrsg. v. Jürgen Schutte, Stuttgart 1982 (= Reclam Universal-Bibliothek Nr. 7807) und Naturalismus. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1880–1900, hrsg. v. Manfred Brauneck/Christine Müller, Stuttgart 1987.Google Scholar
  9. 25.
    Zum Bild des Proletariats vgl. Klaus-Michael Bogdal: “Schaurige Bilder“. Der Arbeiter im Blick des Bürgers am Beispiel des Naturalismus, Frankfurt a.M. 1978, S. 47–116.Google Scholar
  10. vgl. auβerdem Dietmar N. Schmidt: Artikel “Hille, Peter“, in: Neue deutsche Biographie, hrsg. von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 9, Berlin 1972, S. 146 f;Google Scholar
  11. Albert Soergel/Curt Hohoff: Dichtung und Dichter der Zeit. Vom Naturalismus bis zur Gegenwart, Bd. 1,11.-20. Tsd., Düsseldorf 1964, S. 238–245.Google Scholar
  12. 29.
    Peter Hille: Die Sozialisten, in: ders.: Gesammelte Werke in sechs Bänden, hrsg. v. Friedrich Kienecker, Bd. 3: Romane, Essen 1985, S. 93.Google Scholar
  13. 32.
    Zu den Harts vgl. Dietmar N. Schmidt: Artikel “Hart“, in: Neue deutsche Biographie, hrsg. v. der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Bd. 7, Berlin 1966, S. 706 f;Google Scholar
  14. 36.
    Vgl. ders.: Hermann Löns - Leben und Schaffen, in: Hermann Löns: Werke. Gesamtausgabe, hrsg. v. Wilhelm Deimann, Bd. 6, Hamburg 1960, S. 543.Google Scholar
  15. 40.
    Günter Hartung: Über die faschistische Literatur, in: Weimarer Beiträge, 14. Jg. (1968), S. 517.Google Scholar
  16. 47.
    Zum Heimatbegriff vgl. Till Bastian: Herausforderung Freud. Ökologie, Psychotherapie und politisches Handeln, Stuttgart 1989 (= Edition Universitas), S. 35–46;Google Scholar
  17. Ina-Maria Greverus: The “Heimat“ Problem, in: Der Begriff “Heimat“ in der deutschen Gegenwartsliteratur. The concept of “Heimat“ in contemporary German literature, hrsg. v. Helfried W. Seliger, München 1987, S. 9–27;Google Scholar
  18. Ina-Maria Greverus: Auf der Suche nach Heimat, München 1979 (= Beck‘sche Schwarze Reihe Bd. 189);Google Scholar
  19. Ina-Maria Greverus: Der territoriale Mensch. Ein literaturanthropologischer Versuch zum Heimatphänomen, Frankfurt a.M. 1972;Google Scholar
  20. vgl. auch Rainer Köthe: Auf der Lüneburger Heide, in: Kosmos (1991), H. 8, S. 14–23.Google Scholar
  21. 50.
    Walther Kühlhorn: Tierdichtung. Hermann Löns zu Ehren, in: Zeitschrift für Deutschkunde, 38. Jg. (1924), S. 428.Google Scholar
  22. 51.
    Hanns Heeren/Otto Koch: Das Löns-Liederbuch, 2. Aufl., Wolfenbüttel 1920 (Erstauflage 1917 ), S. 3.Google Scholar
  23. 52.
    Roderich Waldmeister: Von Mümmelmann und Genossen. Köstliche Bücher schreibt Hermann Löns, in: Wandervogel. Monatsschrift für deutsches Jugendwandem, 6. Jg. (1911), H. 12 (abgedruckt in: Hermann-Löns-Blätter [1988], H. 4, S. 22 ).Google Scholar
  24. Hermann Giesecke: Vom Wandervogel bis zur Hitlerjugend. Jugendarbeit zwischen Politik und Pädagogik, München 1981 (= Juventa Paperback), S. 11–38;Google Scholar
  25. Coronna Hepp: Avantgarde. Moderne Kunst, Kulturkritik und Reformbewegungen nach der Jahrhundertwende, München 1987 ( Deutsche Geschichte der neuesten Zeit vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart; dtv 4514 ), S. 85–89;Google Scholar
  26. Ulrich Linse: Lebensformen der bürgerlichen und der proletarischen Jugendbewegung, in: Jahrbuch des Archivs der deutschen Jugendbewegung, Bd. 2 (1978), S. 24–55;Google Scholar
  27. Jakob Müller: Die Jugendbewegung als deutsche Hauptrichtung neukonservativer Reform, Zürich 1971 (= Wirtschaft-Gesellschaft-Staat. Zürcher Studien zur allgemeinen Geschichte Bd. 28);Google Scholar
  28. 56.
    Else Frobenius: Mit uns zieht die neue Zeit. Eine Geschichte der deutschen Jugendbewegung, Berlin 1927, S. 384.Google Scholar
  29. 57.
    Fritz Jöde: Wandervogel und Jugendmusik, in: Gerhard Ziemer/Hans Wolf: Wandervogel und Freideutsche Jugend, 2. Aufl., Bad Godesberg 1961, S. 490. Zu Jöde vgl. auβerdem Günter Trautner: Die Musikerziehung bei Fritz Jöde. Quellen und Grundlagen, Zürich 1968;Google Scholar
  30. 58.
    Julius Jensen: Hermann Löns in seiner religiösen Haltung, in: Eckart. Blätter für evangelische Geisteskultur, 3. Jg. (1926), H. 1, S. 10.Google Scholar
  31. 62.
    Vgl. David Drew: Kurt Weill. A Handbook, Berkeley/Los Angeles 1987, S. 98.Google Scholar
  32. 63.
    Vgl. August Albrecht: Jugend-Liederbuch, 7. Aufl., Berlin 1925, 5.136 f, S. 161.Google Scholar
  33. 67.
    Vgl. Dietrich Kayser: Schlager - Das Lied als Ware. Untersuchungen zu einer Kategorie der Illusionsindustrie, Stuttgart 1975 (= Metzler Studienausgabe), S. 22 ff;Google Scholar
  34. Werner Mezger: Schlager. Versuch einer Gesamtdarstellung unter besonderer Berücksichtigung des Musikmarktes der Bundesrepublik Deutschland, Tübingen 1975 (= Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen, Bd. 39), S. 132 ff.Google Scholar
  35. Ursula Bessen: Trümmer und Träume. Nachkriegszeit und fünfziger Jahre auf Zelluloid. Deutsche Spielfilme als Zeugnisse ihrer Zeit. Eine Dokumentation, Bochum 1989 (= Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bochum), S. 264–272;Google Scholar
  36. Gerhard Bliersbach: So grün war die Heide. Der deutsche Nachkriegsfilm in neuer Sicht, Weinheim/Basel 1985 (= BeltzBewuβtsein), S. 32–49;Google Scholar
  37. 70.
    Bobby E. Lüthge: Drehbuch zu “Grün ist die Heide“ (HLA). Der Film ist eine Produktion der Berolina 1951, Regie: Hans Deppe.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag GmbH, Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Thomas Dupke

There are no affiliations available

Personalised recommendations