Advertisement

„Alternative Religiosität“ in Ostdeutschland im Kontinuum zwischen cult-movements und Esoterik-Angeboten

  • Frank Usarski
Chapter
Part of the Veröffentlichungen der Sektion „Religionssoziologie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie book series (DGSRELIGION, volume 3)

Zusammenfassung

Der nach der Vereinigung gemutmaßte „Boom“ alternativer Religiosität in den neuen Bundesländern ist ausgeblieben. Das ist zumindest innerhalb der wissenschaftlichen Diskussion Konsens. Der vorliegende Beitrag knüpft an diesen Erkenntnisstand an, indem er institutionelle Verfestigungen „alternativer Religiosität” in den Blick nimmt. Auf diese Weise werden die bereits an anderen Stellen vorgenommenen Überlegungen ergänzt, die sich vornehmlich auf subjektive Orientierungen, Einstellungen und individuelle Praktiken ostdeutscher Bürger beziehen.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abgeordnetenhaus von Berlin, 12. Wahlperiode, I3.Sitzung, 12.9. 1991. Drucksache 12/459, 1991. Große Anfrage der Fraktion der CDU und der Fraktion der SPD über den Stand der Entwicklung und des Einflusses von sogenannten Jugendsekten und pseudotherapeutischen Gruppen in Berlin in den letzten zwei Jahren, 1026–1030.Google Scholar
  2. Antwort des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus auf eine Kleine Anfrage des Abgeordneten Gerhard Hartmut Götzel, CDU-Fraktion, zum Thema `Scientologen im öffentlichen Dienst“. Drucksache 02/4330. Die Antwort ist datiert auf den 28. 11. 1996.Google Scholar
  3. Antwortbrief der Berliner Sektenbeauftragten des Landes Mecklenburg-Vorpommem, Frau Dr. S. Hermes, 30. 4. 98.Google Scholar
  4. Antwortbrief des ISKCON-Sprechers Dasavatara Dasa, 5.2.98.Google Scholar
  5. Antwortbrief des Sprechers der Osho-Bewegung, Christian Gambke, 28.2. 1998.Google Scholar
  6. Antwortschreiben der Scientology-Sprecherin Sabine Weber, 17.1.98. München.Google Scholar
  7. Antwortschreiben der Senatsbeauftragten Frau Rühle, 2. 4. 98.Google Scholar
  8. Antwortschreiben der TM-Trägergesellschaft Samhita-GmbH, Februar 1998.Google Scholar
  9. Antwortschreiben der Vereinigungskirche Frankfurt/Main, Februar 1998Google Scholar
  10. Antwortschreiben des Ministeriums für Arbeit, Frauen, Gesundheit und Soziales desLandes Sachsen-Anhalt, 17.7.98.Google Scholar
  11. Arbeitskreis `Sekten’ (Religions-und Weltanschauungsgemeinschaften) in Thüringen e.V.: Thüringen aktuell 1997 (aktualisiert im Juli 1998). Überblick zum Wirken und Auftreten von Religionsgemeinschaften in Thüringen (ohne Großkirchen, Freikirchen, `freie Gemeinden’ und Jüdische Landesgemeinde).Google Scholar
  12. Barker, Eileen, 1993: Neue religiöse Bewegungen. Religiöser Pluralismus in der westlichen Welt, in: Bergmann, J. et al.: Religion und Kultur, Sonderheft 33 der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie. Opladen, 231–248.Google Scholar
  13. Barz, Heiner, 1993: Postsozialistische Religion am Beispiel der jungen Generation in den Neuen Bundesländern. Teil 3 des Forschungsberichts „Jugend und Religion“ im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in der Bundesrepublik Deutschland. Opladen.Google Scholar
  14. Barz, Heiner, 1994: Jugend und Religion in den neuen Bundesländern, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B38, 21ff.).Google Scholar
  15. Berliner Kurier, 12.12.1991: Gefährliche Sekte zieht nach Brandenburg.Google Scholar
  16. Bild Zeitung, Berlin 25. 1. 1992Google Scholar
  17. Campbell, Colin, 1972: The Cult, the Cultic Milieu and Secularisation, in: Hill, M.,Hg.): A Sociological Yearbook of Religion in Britain, Bd. V. London, 119–136.Google Scholar
  18. Campbell, Colin, 1997: A Orientalizaçâo do Ocidente: reflexöes sobre uma nova teodicéia para um novo milênio, in: Religiâo & Sociedade 18, 5–22.Google Scholar
  19. Daiber, Karl-Fritz, 1995: Religion unter den Bedingungen der Moderne. Die Situation in der Bundesrepublik Deutschland. Marburg.Google Scholar
  20. Deine Gesundheit 12/1990: Interview mit Pfarrer Thomas Gandow, 4.Google Scholar
  21. Der Spiegel 45/1991: „Powervolle Wesen“, 141–146.Google Scholar
  22. Deutscher Bundestag. 12. Wahlperiode. Ausschuß für Frauen und Jugend. 14. Ausschuß, Protokoll Nr.13. Stenographisches Protokoll über die 13.Sitzung des Ausschusses fur Frauen und Jugend am Mittwoch, dem 9.Oktober 1991, 14.00 Uhr, Bonn, Bundeshaus, Sitzungsaal NH 2302 [Vorsitz: Abgeordnete Dr. Edith Niehuis ( SPD)] Einziger Punkt der Tagesordnung: Nichtöffentliche Anhörung’Jugendsekten’, 93.Google Scholar
  23. Die gottlosen Deutschen. Wie Ost-und Westdeutsche über höhere Wirklichkeiten denken, in: Psychologie heute, 6/1997.Google Scholar
  24. Fragenkatalog der „Ständigen Interministeriellen Arbeitsgruppe Scientology-Organisation der Bundesregierung“. Beantwortet durch das Ministerium des Innern, das Ministerium der Justiz, das Ministerium der Finanzen, das Ministerium für Wirtschaft und Technologie, das Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr, das Kultusministerium, das Ministerium fur Arbeit, Soziales und Gesundheit (Federführung) des Landes Sachsen Anhalt. [Das Papier, mit Sicherheit vor dem 14.1.97 erstellt, ist nicht datiert].Google Scholar
  25. Freie Presse Chemnitz, 31.1.1997: Scientology wirbt in Sachsen neue Anhänger.Google Scholar
  26. Hardin, Bert, 1990: Commitment, in: Cancik, H. et al., (Hg.): Handbuch religionswissenschaftlicher Grundbegriffe, Bd.II. Stuttgart et al., 199–203.Google Scholar
  27. Heelas, Paul 1996: The New Age Movement. Oxford.Google Scholar
  28. Inglehardt, Ronald, 1977: The Silent Revolution. Princeton.Google Scholar
  29. Junge Welt, 27.10.1997: Sientology goes east?Google Scholar
  30. Kahl, S., 1995: Die ISKCON (Internationale Gesellschaft für Krishna-Bewußtsein) in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung Thüringens, Universität Jena (Wis-senschaftliche Hausarbeit, Lehramt an Regelschulen, Fach Religionslehre).Google Scholar
  31. Kehrer, Günter.: Die Religion in der Menschheitsgeschichte, in: Schiefenhövel, W. et al.Hg.): Gemachte und gedachte Welten. Der Mensch und seine Ideen. Beiträge ausdem Funkkolleg „Der Mensch — Anthroplogie heute“. Stuttgart et al., 121–143.Google Scholar
  32. Kirchner, H., 1990: Sekten und Psychokulte in der Ex-DDR, in: Deine Gesundheit 12, 2–3.Kleine Anfrage des Abgeordneten Neumann (CDU) und Antwort des Thüringer Ministeriums für Soziales und Gesundheit: Neureligöse Bewegungen, Psychokulte und Okkultismus in Thüringen Drucksache 1/2188, 23. 4. 1993Google Scholar
  33. Konstanzer Südkurier, 6.7.1991: Moon statt MarxGoogle Scholar
  34. Kultusministerium Mecklenburg-Vorpommern, (Hg.) 1995: Informationsbroschüre über Sekten und Weltanschauungsgruppierungen. Schwerin.Google Scholar
  35. Leipziger Volkszeitung, 1.8.96: Zuspruch für Sekten im Osten geringer als erwartet.Google Scholar
  36. Leipziger Volkszeitung, 10.12.1996: Scientology-Sekte in Sachsen kaum aktiv.Google Scholar
  37. Leipziger Volkszeitung, 26./27.1.91: „Sie wollen nur Geld und Macht“.Google Scholar
  38. Leipziger Volkszeitung, 28.8.96: Scientology-Sekte faßt in Ostdeutschland nicht Fuß.Google Scholar
  39. Leipziger Volkszeitung, 9.12.94: Hinduistische Kulte.Google Scholar
  40. Main Post, Würzburg, 13./14.10.1990: Sekten missionieren den Osten.Google Scholar
  41. Märkische Oderzeitung, 18./19.Januar 1992: Das Licht am Ende des HinterkopfesGoogle Scholar
  42. Maslow, Abraham, 1970: Motivation and Personality. New York.Google Scholar
  43. Morgenpost Dresden, 30.1. 1997: Sekten-Terror: An den Schulen fängt es an.Google Scholar
  44. Murken, Sebastian, 1998: Soziale und psychische Auswirkungen der Mitgliedschaft in neuen religiösen Bewegungen unter besonderer Berücksichtigung der sozialen Integration und psyschischen Gesundheit (Auftrag Enquetekommission), in: Deutscher Bundestag, Referat Öffentlichkeitsarbeit (Hg.): Endbericht der Enquete-Kommission „Sogenante Sekten und Psychogruppen“. Neue religiöse und ideologische Gemeinschaften und Psychogruppen in der Bundesrepublik Deutschland. Bonn.Google Scholar
  45. Nelson, G.K.: Cults and New Religions, 1984: Towards a Sociology of Religious Creativity, in: Sociology and Social Research: 69, 301–325.Google Scholar
  46. Neue Zeit, 23.11.1990: „Sekten gab es früher bei uns nicht“.Google Scholar
  47. Neues Deutschland, 21.8.96: Scientology. Ostdeutsche sind instinktsicherer.Google Scholar
  48. Obst, Helmut, 1991: Auf dem Weg in den weltanschaulichen Pluralismus. Zur geistig-religiösen Lage in den neuen Bundesländern, in: Materialdienst der EZW 7, 193–205.Google Scholar
  49. Pickel, Gert, 1995: Dimensionen religiöser Überzeugungen bei jungen Erwachsenen in den neuen und alten Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 47, H. 3, 516–534.Google Scholar
  50. Pollack, Detlef, 1996a: Individualisierung statt Säkularisierung? Zur Diskussion eines neueren Paradigmas in der Religionssoziologie, in: Gabriel, Karl, (Hg.): Religiöse Individualisierung oder Säkularisierung. Biographie und Gruppe als Bezugspunkte moderner Religiosität. Gütersloh, 57–85.Google Scholar
  51. Pollack, Detlef, 1996b: Zur religiös-kirchlichen Lage in Deutschland nach der Wiedervereinigung, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 93, Heft 4, 586–615.Google Scholar
  52. Pollack, Detlef, 1997: New Religious Movements in East Germany, in: Borowik, Irena,Hg.): New Religious Phenomena in Central and Eastern Europe. Krakow, 293–300.Google Scholar
  53. Religio-Infodienst, 1993. Heft 2.Google Scholar
  54. Richardson, J.T./Balch, R./.Melton, J.G., 1993: Problems of Research and Data in the Study of New Religions, in: Religion and the Social Order, Bd. 3B, 213–229.Google Scholar
  55. Sächsischer Landtag. 2. Wahlperiode. Drucksache/1920, 1996: Große Anfrage der CDU-Fraktion. Thema: Sektenaktivitäten im Freistaat Sachsen, eingegangen am 10.10.95,ausgegeben am 17.01.1996. Antwort des Sächsischen Staatsministers fir Kultus.Google Scholar
  56. Schmidtchen, Gerhard, 1997: Wie weit ist der Weg nach Deutschland. Opladen 1997.Google Scholar
  57. Senatsverwaltung für Schule, Jugend und Sport, (Hg.), 1997:„Sekten“. Risiken und Nebenwirkungen. Informationen zu ausgewählten neuen religiösen und weltanschaulichen Bewegungen und Psychoangeboten. Berlin.Google Scholar
  58. Stark, Rodney/Bainbridge, William Sims, 1979: Of Churches, Sects and Cults: Preliminary Concepts for a Theory of Religious Movements, in: Journal for the Scientific Study of Religion 18, 117–131.Google Scholar
  59. Stark, Rodney/Bainbridge, Williams Sims, 1996: Religion, Deviance & Social Control. London/New York.Google Scholar
  60. Stark, Rodney: Why Religious Movements Succeed or Fail: A Revised General Model, in: Journal of Contemporary Religions 11, 133–146.Google Scholar
  61. Stenger, Horst, 1998: Höher, reifer, ganz bei sich. Konversionsdarstellungen und Konversionsbedingungen im `New Age’, in: Knoblauch, Horst et al., (Hg.): Religiöse Konversion. Systematische und fallorientierte Studien in soziologischer Perspektive. Konstanz, 195–222.Google Scholar
  62. Super Illu, 10.11. 1994: Warnung! Neue Sekte verhext Eltern und Babys.Google Scholar
  63. Usarski, Frank, 1989: Asiatische Religiosität als alternativkulturelles Phänomen. Oberlegungen zu Bedingungen der Rezeption östlichen Gedankenguts im Kontext einer säkularisierten Umwelt, in: Rudolph, K./Rinschede, G., (Hg.): Beiträge zur Religion/Umwelt-Forschung I. Berlin, 87–102.Google Scholar
  64. Walter, Roland, 1994: Sekten gab’s in der DDR nicht… Hare Krishna im Osten, in: Telegraph 1Google Scholar
  65. Weidenkaff, I., 1998: LAG Kinder-und Jugendschutz Thüringen e.V., Erfurt: Neureligiöse Bewegungen, Weltanschauungsgemeinschaften, Psychogruppen und Okkulktismus.Eine aktuelle Bestandsaufnahme für Thüringen (Stand 1998). [Manuskript].Google Scholar
  66. Welt am Sonntag, 30.10. 1994: Spiritisten kaufen Schloß in Thüringen für eine Mark.Google Scholar
  67. Wiese, Leopold von/Becker, Howard, 1932: Systematic Sociology. New York.Google Scholar
  68. Wochenpost, 12.1. 1995: Extra: Sekten im Osten. Invasion des Glaubens, 32–37.Google Scholar
  69. Zinser, Hartmut, 1993: Moderner Okkultismus als kulturelles Phänomen unter Schülern und Erwachsenen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte, B41–42/199.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Frank Usarski

There are no affiliations available

Personalised recommendations