Advertisement

Diplomatie

Chapter
  • 568 Downloads
Part of the Uni-Taschenbücher book series (UT23, volume 702)

Zusammenfassung

Als „Diplomatie“ wird im weiteren Sinne häufig die Gesamtheit der internationalen Beziehungen verstanden, gelegentlich auch die → Außenpolitik eines Staates als solche und schließlich auch die berufliche Laufbahn und die Berufswelt von Diplomaten. Im engeren (hiesigen) Wortsinne ist Diplomatie „die Handhabung internationaler Beziehungen durch Verhandlungen; die Methode, durch welche diese Beziehungen durch Botschafter und Gesandte gepflegt werden; das Handwerk oder die Kunst des Diplomaten“ (Oxford English Dictionary).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gerbore, Pietro: Formen und Stile der Diplomatie, Hamburg 1964.Google Scholar
  2. Henrikson, Alan (ed.): Negotiating World Order — The Artisanship and Architecture of Global Diplomacy, Wilmington 1986.Google Scholar
  3. Iklè, Fred: How Nations Negotiate, New York 1964.Google Scholar
  4. Kaufmann, Johan: Conference Diplomacy — An Introductory Analysis, Dordrecht 1988.Google Scholar
  5. Krekeler, Heinz: Die Diplomatie, München 1964.Google Scholar
  6. Lohmann, Albrecht: Die Botschafter — Eine Kulturgeschichte der Diplomatie, Düsseldorf/Wien 1976.Google Scholar
  7. Satow, Ernest: Satow’s Guide to Diplomatic Practice, London 1979.Google Scholar
  8. Sen, B.: A Diplomat’s Handbook of Internationale Law and Practice, Den Haag 1979.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1999

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations