Advertisement

Die Konstruktion der „mémoire collective“ in Frankreich und Deutschland

  • Ingrid Gilcher-Holtey

Zusammenfassung

„Die Sprache hat es unmißverständlich bedeutet“, schrieb Walter Benjamin, „daß das Gedächtnis nicht ein Instrument für die Erkundung des Vergangenen ist, vielmehr das Medium. Es ist das Medium des Erlebten wie das Erdreich das Medium ist, in dem die alten Städte verschüttet liegen. Wer sich der eigenen verschütteten Vergangenheit zu nähern trachtet, muß sich daher verhalten, wie ein Mann, der gräbt.“ „Und gewiß“, fügte er hinzu, „ist’s nützlich, bei Grabungen nach Plänen vorzugehen. Doch ebenso ist unerläßlich der behutsame tastende Spatenstich in’s dunkle Erdreich“ (Benjamin 1994, 100). Benjamin folgend, kehrt dieser Beitrag die Reihenfolge seiner Handlungsanleitungen zur Erforschung des Gedächtnisses um, d.h. er versucht, zunächst einen „tastenden Spatenstich“ vorzunehmen (I), sodann die „Pläne“ zu skizzieren, mittels derer das kollektive Gedächtnis analytisch erfasst werden kann (II), und schließlich einige Überlegungen zu einem Vergleich der Prozesse der Konstruktion der „mémoire collective“ in Frankreich und Deutschland nach 1945 zu entfalten (III).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Adorno,Theodor W. 1966: Negative Dialektik, Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Adorno,Theodor. W. 1997a: Was heißt Aufarbeitung der Vergangenheit? (1959), in: ders.: „Ob nach Auschwitz sich noch leben lasse“. Ein philosophisches Lesebuch, hrsg. von Rolf Tiedemann, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 31-47.Google Scholar
  3. Adorno,Theodor W. 1997b: Erziehung nach Auschwitz (1967), in: ders.: „Ob nach Auschwitz sich noch leben lasse“. Ein philosophisches Lesebuch, hrsg. von Rolf Tiede-mann, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S.48-63.Google Scholar
  4. Albrecht,Clemens u.a. 1999: Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule, Frankfurt: Campus.Google Scholar
  5. Arendt, Hannah/Jaspers,Karl 1985: Briefwechsel 1926-1969, München: Piper.Google Scholar
  6. Assmann, Aleida/Frevert,Ute 1999: Geschichtsvergessenheit-Geschichtsversessenheit. Vom Umgang mit deutschen Vergangenheiten nach 1945, Stuttgart: DVA.Google Scholar
  7. Auroras,Yair 1998: Les juifs d’extrême gauche en Mai 68, Paris: Albin Michel.Google Scholar
  8. Bar-On,Dan 1996: Die Last des Schweigens. Gespräche mit Kindern von Nazi-Tätern, Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  9. Bataille,Georges 1987: Jean-Paul Sartre: Réfléxions sur la question juive, in: Dan Diner u.a. (Hrsg.): Babylon. Beiträge zur jüdischen Gegenwart, Frankfurt: Neue Kritik, S. 80-81.Google Scholar
  10. Benjamin,Walter, 1982a: Ober einige Motive bei Baudelaire, in: Rolf Tiedemann/Hermannn Schweppenhäuser (Hrsg.): Walter Benjamin. Gesammelte Schriften, I/2, Frankfurt: Suhrkamp, S. 605-654.Google Scholar
  11. Benjamin,Walter 1982b: Das Passagen-Werk. Aufzeichnungen und Materialien, in: Rolf Tie- demann (Hrsg.): Walter Benjamin. Gesammelte Schriften, V/l, Frankfurt: Suhrkamp.Google Scholar
  12. Benjamin,Walter 1994: Ausgraben und Erinnern, in: ders.: Denkbilder, Frankfurt: Suhrkamp, S. 100-101.Google Scholar
  13. Bourdieu,Pierre 1993: Un art moyen: essai sur les usages sociaux de la photographie, 2. Ausg. (1. Ausg. 1965), Paris: Editions de Minuit.Google Scholar
  14. Bredekamp,Horst 1999: Thomas Hobbes — Visuelle Strategien, Berlin: Akademie Verlag.Google Scholar
  15. Chaumont,Jean-Michel 1997: La concurrence des victimes. Génocide, identité, reconnaissance, Paris: Ed. La Découverte.Google Scholar
  16. Conan, EriclRousso,Henry: 1994: Vichy — Un passé qui ne passe pas, Paris: Fayard.Google Scholar
  17. Gaudard,Pierre-Yves 1997, Le fardeau de la mémoire: le deuil collectif allemand après le nationalsocialisme, Paris: Plon.Google Scholar
  18. Gilcher-Holtey,Ingrid 1998: Kritische Theorie und Neue Linke, in: dies.: (Hrsg.): 1968 —Vom Ereignis zum Gegenstand der Geschichtswissenschaft, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 168-187.Google Scholar
  19. Giordano,Ralph 1987: Die zweite Schuld oder Von der Last ein Deutscher zu sein, Hamburg: Rasch und Röhrig.Google Scholar
  20. Gruppenexperiment 1955. Ein Studienbericht, bearb. von Friedrich Pollock (Frankfurter Beiträge zur Soziologie, 2), Frankfurt: EVA.Google Scholar
  21. Gumpert,Lynn 1992: Christian Boltanski, Paris: Flammarion.Google Scholar
  22. Habermas,Jürgen 1987: Vom öffentlichen Gebrauch der Historie, in: „Historiker-Streit“. Die Dokumentation der Kontroverse um die Einzigartigkeit der nationalsozialistischen Judenvernichtung, München: Piper. S. 243-255.Google Scholar
  23. Herf,Jeffrey 1997: Zweierlei Erinnerung. Die NS-Vergangenheit im geteilten Deutschland, Wien: Propylaen Verlag.Google Scholar
  24. Jaspers,Karl 1946: Die Schuldfrage, Heidelberg: Lambert Schneider.Google Scholar
  25. Lavabre,Marie-Claire 1994: Le fil rouge. Sociologie de la mémoire communiste, Paris: Presse de la FNSP.Google Scholar
  26. Lepsius,M. Rainer 1993: Das Erbe des Nationalsozialismus und die politische Kultur der Nachfolgestaaten des,Großdeutschen Reiches’, in: ders: Demokratie in Deutschland. Soziologisch-historische Konstellationsanalysen. Ausgewählte Aufsätze, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 229-245.Google Scholar
  27. Mitscherlich,Alexander u. Margarete 1967: Die Unfähigkeit zu trauern, München: Piper.Google Scholar
  28. Phillips,Anne 1995: The Politics of Presence, Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  29. Rosenthal,Mark 1987: Anselm Kiefer, Chicago: Philadelphia Museum of Art.Google Scholar
  30. Sartre,Jean-Paul 1994: Überlegungen zur Judenfrage (1946), in:ders.: Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 2, Hamburg: Rowohlt, S. 9-91.Google Scholar
  31. Sartre,Jean-Paul 1998: La responsabilité de l’écrivain, Paris: Éditions Verdier.Google Scholar
  32. Schiittker,Detlev 2000: Erinnern, in: Michael Opitz/Erdmut Wizisla (Hrsg.): Benjamins Begriffe, Frankfurt: Suhrkamp, S. 260-298.Google Scholar
  33. Segev,Tom 1995: Die siebte Million: der Holocaust und Israels Politik der Erinnerung, Hamburg: Rowohlt.Google Scholar
  34. Semprun, Jorge/Wiesel,Elie 1995: Se taire est impossible, Paris: Ed. Mille et une nuit/Arte Editions.Google Scholar
  35. Schmidt, ReginalBecker,Egon 1967: Reaktionen auf politische Vorgänge (Frankfurter Beiträge zur Soziologie, 19), Frankfurt: EVA.Google Scholar
  36. Schwan,Gesine 1997: Politik und Schuld. Die zerstörerische Macht des Schweigens, Frankfurt: Fischer.Google Scholar
  37. Weill,Nicolas/ Wieviorka,Annette 1994: La construction de la mémoire de la Shoah: le cas français et israélien, in: Les Cahiers de la Shoah, Nr. 1, Paris: Editions Liana Levi, S. 163-191.Google Scholar
  38. Zoller,Elisabeth 1993: La définition des crimes contre l’humanité, in: Journal du droit international, Nr. 3, Paris: Ed. Téchniques S.A., S. 549-568.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

  • Ingrid Gilcher-Holtey

There are no affiliations available

Personalised recommendations