Advertisement

Internationale Entgeltfindung

  • Wolfgang Weber
  • Marion Festing
  • Peter J. Dowling
  • Randall S. Schuler
Chapter

Zusammenfassung

Unter den Aufgabenbereichen des Personalmanagements kommt der Entgeltfindung oder auch Kompensation eine besondere Bedeutung zu. Sie stellt neben immateriellen Anreizen, die im Mittelpunkt der Personalentwicklung stehen (z.B. Aufstiegschancen, Weiterbildung),1 eine weitere wichtige Möglichkeit zur Steuerung des Verhaltens der Mitarbeiter dar.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Ackermann, K.-F., Pohl, G.: Internationale Entlohnung, in: Macharzina, K. Welge, M. (Hrsg.): Handwörterbuch Export und internationale Unternehmung, Stuttgart 1989, Sp. 379–391.Google Scholar
  2. Kumar, B. D.: Kulturabhängigkeit von Anreizsystemen, in: Schanz, G. (Hrsg.): Hand- buch Anreizsysteme in Wirtschaft und Verwaltung, Stuttgart 1991, S. 129–147.Google Scholar
  3. Macharzina, K.: Entgeltfindung bei der Auslandsentsendung, in: Weber, W. (Hrsg.): Entgeltsysteme–Lohn, Mitarbeiterbeteiligung und Zusatzleistungen, Stuttgart 1993, S. 391–409.Google Scholar
  4. Macharzina, K., Wolf, J. (Hrsg.): Handbuch Internationales Führungskräfte-Management, Stuttgart 1996.Google Scholar
  5. Sadowski, D., Weber-Fahr, M.: Multinationale Unternehmen und die Spreizung von Lohndifferentialen, in: Weber, W. (Hrsg.): Entgeltsysteme–Lohn, Mitarbeiterbeteiligung und Zusatzleistungen, Stuttgart 1993, S. 426–445.Google Scholar
  6. Scherm, E.: Internationales Personalmanagement, München/Wien 1995, S. 277–306.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Wiesbaden 1998

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Weber
  • Marion Festing
  • Peter J. Dowling
  • Randall S. Schuler

There are no affiliations available

Personalised recommendations