Advertisement

Entscheidungsfindung und Handeln

  • Swetlana Franken
Chapter

Zusammenfassung

Unter Handeln versteht man das Verfolgen von Zielen, das Umsetzen von Plänen und Absichten in die Tat. Deswegen ist menschliches Handeln im Gegensatz zum Verhalten immer zielgerichtet. Das Handeln setzt Willen (Motivation) voraus, läuft in mehreren Schritten ab: Es wird gedanklich vorbereitet, diese Vorbereitung endet mit einer Entscheidung, geht in die Ausführung über, deren Erfolg wird kontrolliert und zum Zwecke des Lernens verarbeitet. Nach der Meinung moderner Verhaltensforscher ist menschliches Handeln nur begrenzt rational. Menschen können nicht nur vernünftig, sondern auch emotional oder intuitiv entscheiden und handeln. Entscheidungs- und Handlungsmotive sind sehr wichtig für das Motivations- und Führungsverhalten in der betrieblichen Praxis.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 70.
    Heckhausen, H. Perspektiven einer Psychologie des Wollens. In: Heckhausen, H., Gollwitzer, P.M., Weinert, F.E. (Hrsg.), Jenseits des Rubikon. Der Wille in den Humanwissenschaften. Springer, Berlin, 1987, S. 121–142, Zitiert nach Roth, G. Fühlen, Denken, Handeln. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2001, S. 476.Google Scholar
  2. 71.
    Roth, G. Fühlen, Denken, Handeln. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2001, S. 491.Google Scholar
  3. 72.
    Esser, H. Soziologie. Spezielle Grundlagen, Bd.!: Situationslogik und Handeln. Campus, Frankfurt am Main, New York, 1999, Zitiert nach Roth, G. Fühlen, Denken, Handeln. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2001, S. 558.Google Scholar
  4. 73.
    Simon, H.A. Entscheidungsverhalten in Organisationen. Verlag moderne industrie. Landsberg am Lech, 1981.Google Scholar
  5. 74.
    Ebd., S. 116 f.Google Scholar
  6. 75.
    Ebd., S. 118.Google Scholar
  7. 76.
    Ebd., S. 119.Google Scholar
  8. 77.
    Zitiert nach Roth, G. Fühlen, Denken, Handeln. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, 2001, S. 558.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2004

Authors and Affiliations

  • Swetlana Franken
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations