Advertisement

Konzepte der Parallelverarbeitung

  • Herbert Eichele

Zusammenfassung

Anhand eines übersimplifizierten Beispiels soll in die Entwurfstechnik von Multiprozessorsystemen eingeführt werden. Dabei muß hervorgehoben werden, daß der Ansatz nicht von der Hardwareseite, sondern von der Softwareseite, bzw. spezifischer von der Betrachtung der Aufgabenstellung erfolgt. Die Aufgaben des hier betrachteten Meßsystems lauten:
  • Einlesen der Meßwerte

  • Abspeichern der Daten

  • Darstellung der Daten auf einem Bildschirm

  • Mittelwertbildung nach je 10 Messungen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

3.3.1 Bücher

  1. C. G. Hartung Programmierung einer Klasse von Multiprozessorsystemen mit höheren Petrinetzen Hochschultechnik Informatik, Hüthig Verlag 1988, ISBN 3–7785–1638–8Google Scholar
  2. M.J. QuinnAlgorithmenbau und Parallelcomputer McGraw-Hill 1988, ISBN 3–89028–136–2Google Scholar
  3. M. Onoe, K. Preston Jr., A. Rosenfeld (Eds.) Real-Time/Parallel Computing Image Analysis Plenum Press 1981, ISBN 0–306–40639-XGoogle Scholar
  4. W. ReisigPetrinetze - Eine EinführungSpringer Verlag 1982, ISBN 3–540–11478–5Google Scholar
  5. Zöbel, HogenkampKonzepte der parallelen Programmierung Teubner Verlag 1988, ISBN 3–519–02486–1Google Scholar
  6. B. Rosenstengel, U. WinandPetri-Netze - Eine anwendungsorientierte Einführung Vieweg Verlag 1983, ISBN 3–528–13582–4Google Scholar

3.3.2 Einzelartikel

  1. O. Herzog, W. Reisig, R. ValkPetri-Netze: ein Abriß ihrer Grundlagen und Anwendungen Informatik Spektrum 7 (1984) Seite 20–27Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1990

Authors and Affiliations

  • Herbert Eichele
    • 1
  1. 1.Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule NürnbergEckentalDeutschland

Personalised recommendations