Advertisement

Rollenspiel und Rollenbegriff: Definitionen und Abgrenzungen

  • Manfred Sader

Zusammenfassung

Rollenspiel ist eine Verfahrensweise, die in den verschiedensten Wissenschaften und Praxisbereichen vielfältige Anwendung findet. Rollenspiel ist wesentlicher und gelegentlich zentraler Bestandteil vieler psychotherapeutischer Techniken; Rollenspiele gibt es in vielen Bereichen der Angewandten Sozialpsychologie und Angewandten Psychologie, in Selbsterfahrungsgruppen wie bei der Verkäuferschulung, in der Gruppenarbeit wie im Management-Training. Rollenspiel gibt es auch in den verschiedensten Phasen von Forschungsprozessen in allen Wissenschaften vom menschlichen Verhalten. Wann und wo Rollenspiel zum ersten Mal systematisch zur Erhebung von Daten verwendet worden ist, läßt sich vermutlich nachträglich nicht mehr feststellen. Üblicherweise wird hier als erste Quelle zumeist J. L. MORENO (1889–1974) genannt. Er kam bereits in den zwanziger Jahren über Beobachtungen bei spielenden Kindern und einem von ihm gegründeten Stegreiftheater zur Entwicklung einer therapeutischen Methode, in der das Rollenspiel einen ganz zentralen Stellenwert hat: die Psychodramatherapie (vgl. etwa MORENO 1924; als Gesamtdarstellung seines Ansatzes MORENO 1959).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1986

Authors and Affiliations

  • Manfred Sader

There are no affiliations available

Personalised recommendations