Advertisement

Der kognitive Informationsprozessor

  • Hans Strohner

Zusammenfassung

Die verarbeitende Komponente des kognitiven Systems ist der kognitive Informationsprozessor. Während die Information das Objekt der Kognition ist, fungiert der Informationsprozessor als ihr Subjekt. Das Objekt-Subjekt-Verhältnis war Gegenstand des vierten Kapitels. Schwerpunkt der Betrachtung im vorliegenden Kapitel soll die Funktionsweise des Informationsprozessors in Abhängigkeit von seinem tektonischen Aufbau sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturempfehlungen zu Kapitel 5

  1. Chiesa, M. (1992). Radical behaviorism and scientific frameworks: From mechanistic to relational accounts. American Psychologist, 47, 1287–1299.Google Scholar
  2. Churchland, P.S. & Sejnowski, T.J. (1992). The computational brain. Cambridge, MA: MIT Press.Google Scholar
  3. Mallot, H.A. (1993). Neuronale Netze. In G. Görz (Ed.), Einführung in die Künstliche Intelligenz (pp. 829–882 ). Bonn: Addison-Wesley.Google Scholar
  4. Schmidt, R.F. (Ed.)(1993). Neuro- und Sinnesphysiologie. Berlin: Springer.Google Scholar
  5. van Gelder, T.J. (1993a). Connectionism and the mind-body problem: Exposing the distinction between mind and cognition. Artificial Intelligence Review, 7, 355–369.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Hans Strohner
    • 1
  1. 1.BielefeldDeutschland

Personalised recommendations