Advertisement

Nachmärz pp 80-87 | Cite as

Der Streit als symbolische Form Lessing, Heine, Nietzsche

  • Gert Mattenklott

Zusammenfassung

Wollte man deutsche Kulturgeschichte nach dem Kalender der politischen Revolutionen datieren, so müßte man sie auf französische oder russische Zeit umstellen; 1789, 1830, 1848, 1917, 1989: die Impulse kommen immer von auswärts. Es gibt dennoch auch in Deutschland eine Kontinuität der politisch-intellektuellen Kultur, relativ indifferent gegen die Revolutionen in den Nachbarländern: Streitkultur. Wie sich in der Gegenwart zeigt, hat sie sogar die allerbesten Chancen, alle revolutionären Zäsuren in großem Bogen zu überbrücken. Ihre anscheinend alterslose Modernität liegt in der Mediatisierung, einer Gleichgültigkeit gewisser Formen gegen alle möglichen Inhalte. Die Ablösung des Streits vom Umstrittenen vollzieht sich keineswegs erst in der Publizistik der Weimarer Republik oder gar erst in der neudeutschen Propaganda für “Streitkultur” unter der Patenschaft von Habermas und Glotz. Sie ist statt dessen ein Grundelement der deutschen Aufklärung von Beginn an und zugleich eine Bedingung von deren europäischer Überlebensfähigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Behler, Diana J., 1979: Nietzsche and Lessing, Kindred Thoughts. In: Nietzsche-Studien. Hrsg. v. M. Montinari u.a. Berlin 1972ff., Bd. 8, 157–181.Google Scholar
  2. Goethe, Johann Wolfgang, 1985: Sämtliche Werke nach Epochen seines Schaffens (Münchener Ausgabe). Hrsg. v. Karl Richter u.a. München 1985ff.Google Scholar
  3. Heine, Heinrich, 1975: Historisch-kritische Gesamtausgabe der Werke (Düsseldorfer Ausgabe). Hrsg. v. Manfred Windfuhr. Hamburg 1975ff., Bd. 8/1. 73.Google Scholar
  4. Immisch, Otto, 1975: Beiträge zur Beurteilung der stilistischen Kunst in Lessings Prosa, insonderheit der Streitschriften. In: Lessing contra Goeze. Ed. Text und Kritik 26/27. München2 1975. 26–38.Google Scholar
  5. Lessing, Gotthold Ephraim, 1970: Werke. Hrsg, v. Herbert G. Göpfert u.a. München 1970ff.Google Scholar
  6. Mauser, Wolfram, 1986: Toleranz und Freiheit. Zur Strategie von Lessings Streitschriften. In: Lessing und die Toleranz. Hrsg. v. Peter Freimark u.a. München 1986. 277–290.Google Scholar
  7. Nietzsche, Friedrich, 1967: Werke. Kritische Gesamtausgabe. Hrsg. v. G. Colli und M. Montinari. Berlin 1967ff.Google Scholar
  8. Schulz, Bernhard, 1940: Die Sprache als Kampfmittel: Zur Sprachform von Kainpfschriften Luthers, Lessings und Nietzsches. In: DVJs 18, 1940. 431–466.Google Scholar
  9. Werner, Hans Georg, 1987: Lessing über Streit und Toleranz als Faktoren des Vernunftfortschritts. In: Zeitschrift für Germanistik 8, 1987. 668–676.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1996

Authors and Affiliations

  • Gert Mattenklott

There are no affiliations available

Personalised recommendations