Advertisement

Nachmärz pp 375-383 | Cite as

Die nachrevolutionäre Privatheit Fragmente einer Analyse des Lebensstils der Generation von 1968

  • Thomas Krämer-Badoni

Zusammenfassung

Die Wandlung der Innenstädte in Orte des Luxuskonsums, in Schaufenster der unbegrenzten Möglichkeiten, in Erlebniswelten einer finanziell gut ausgestatteten Mittelschicht ist nicht allein das Produkt der 68er. Hier haben wir uns lediglich Entwicklungen eingefügt, die uns als die gesellschaftlich tragende Altersgruppierung zwar benötigen, auf die wir selber aber nur geringen Einfluß hatten. Die sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen dieses Prozesses lassen sich in terms der veränderten Produktions- und Marktbedingungen beschreiben, wie sie in den Studien zur Entwicklung des Fordismus zum Postfordismus dargelegt worden sind: von der Massenproduktion zur Produktion qualitativ hochwertiger Konsumgüter bis zur Entstehung eines Nachfragermarktes anstelle des bisherigen Anbietermarktes; von der Flexibilisierung sozialer Beziehungen, individueller Biographien und Lebensentwürfe zur Flexibilisierung von Arbeitsbeziehungen und Arbeitszeiten erstrecken sich die alle gesellschaftlichen Dimensionen umfassenden Innovationen eines modernisierten Kapitalismus.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1996

Authors and Affiliations

  • Thomas Krämer-Badoni

There are no affiliations available

Personalised recommendations