Advertisement

Zur Ideologiekritik der Postmoderne

  • Gerhard Hauck

Zusammenfassung

Von David Riesman1 stammt das Gleichnis, das den Menschen der Vergangenheit als mit einem Kreiselkompaß, den der Gegenwart als mit einem Radarschirm ausgestattet darstellt. Der erstere verfolgt geradlinig sein ein für allemal feststehendes Ziel, geleitet und in der Spur gehalten durch sein Gewissen; der letztere laviert sich immer nur an wechselnden und aus seiner Sicht zufällig auftauchenden Hindernissen vorbei, welche Richtung auch immer er dazu einschlagen muß. Plastischer kann man das, was in der postmodernen Gesellschaftstheorie als ›Subjektverlust‹ bezeichnet wird, kaum umschreiben. Der Haken ist nur: Riesmans Lonely Crowd erschien im Jahre 1950, zur Hoch-Zeit der Moderne, lange vor jeder, wie auch immer zu definierenden, Epochenschwelle zur Postmoderne.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baudrillard, Jean: Im Schatten der schweigenden Mehrheiten. in: Freibeuter 1 und 2, 1979.Google Scholar
  2. Ders.: Der symbolische Tausch und der Tod, München 1982.Google Scholar
  3. Baumann, Zygmunt: Philosophical Affinities of Postmodern Sociology, in: Sociological Review 38, 3, 1990.Google Scholar
  4. Benhabib, Sheila: Kritik des postmodernen Wissens, in: Huyssen/Scherpe (Hrsg.): Postmoderne, Reinbek 1989.Google Scholar
  5. Derrida, Jacques: Positionen. Gespräche mit J. Kristeva und anderen, Graz 1986 (Paris 1972 ).Google Scholar
  6. Duerr, Hans Peter: Traumzeit. Über die Grenze zwischen Wildnis und Zivilisation, Frankfurt/M. 1978.Google Scholar
  7. Doherty, Joe/Elspet Graham/Mo Malek (Hrsg.): Postmodernism and the Social Sciences, London 1992.Google Scholar
  8. Fardon, R.: Postmodern Anthropology, in: Doherty u.a. (Hrsg.): Postmodernism, London 1992.Google Scholar
  9. Foucault, Michel: Die Ordnung der Dinge. Eine Archäologie der Humanwissenschaften, Frankfurt/M. 1990 (Paris 1966 ).Google Scholar
  10. Habermas, Jürgen: Der philosophische Diskurs der Moderne, Frankfurt/M. 1989.Google Scholar
  11. Habermas, Jürgen/Luhmann, Niklas: Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie, Frankfurt/M. 1971.Google Scholar
  12. Haldane, John: Cultural Theory, Philosophy, and the Study of Human Affairs, in: Doherty u.a. (Hrsg.): Postmodernism.Google Scholar
  13. Hauck, Gerhard: Geschichte der soziologischen Theorie. Eine ideologiekritische Einführung, Reinbek 1984, 1993.Google Scholar
  14. Ders.: Einführung in die Ideologiekritik - Bürgerliches Bewußtsein in Klassik, Moderne und Postmoderne, Hamburg 1992.Google Scholar
  15. Hesse, Heidrun (Hrsg.): Der Tod der Moderne. Eine Diskussion, Tübingen 1983.Google Scholar
  16. Hochschild, Arlie R.: The Need for Nurture and the Culture of Coolness, in: Zapf (Hrsg.): Modernisierung, Opladen 1991.Google Scholar
  17. Honneth, Axel: Pluralisierung und Anerkennung, in: Zapf, Wolfgang (Hrsg.): Modernisierung, Opladen 1991.Google Scholar
  18. Huyssen, Andreas/Klaus Scherpe (Hrsg.): Postmoderne. Zeichen eines kulturellen Wandels, Reinbek 1989.Google Scholar
  19. Horkheimer, Max/Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung. Philosophische Fragmente, Frankfurt/M. 1971 (Amsterdam 1947 ).Google Scholar
  20. Jameson, Fredric: Zur Logik der Kultur im Spätkapitalismus, in: Huyssen/Scherpe (Hrsg.): Postmoderne, Reinbek 1989.Google Scholar
  21. Ders.: Postmodernism and Consumer Society, in: Kaplan (Hrsg.): Postmodernism, London 1988.Google Scholar
  22. Kaplan, E. Ann (Hrsg.): Postmodernism and its Discontents, London 1988.Google Scholar
  23. Lutz, Burkart: Der kurze Traum immerwährender Prosperität, Frankfurt/M. 1984.Google Scholar
  24. Lyotard, Jean F.: Das postmoderne Wissen. Ein Bericht, Graz 1986 (Paris 1979 ).Google Scholar
  25. Ders.: The Differend: Phrases in Dispute, Manchester 1988.Google Scholar
  26. Marx, Karl: Das Kapital. Bd. I, MEW 23, Berlin 1969.Google Scholar
  27. Offe, Claus: Die Utopie der Null-Option, in: Berger, Johannes (Hrsg.): Die Moderne. Kontinuitäten und Zäsuren, Göttingen 1986.Google Scholar
  28. Rieman, David: Die einsame Masse, Reinbek 1962 (New Haven 1950 ).Google Scholar
  29. Sahlins, Marshall: Stone Age Economics, London 1973.Google Scholar
  30. Schluchter, Wolfgang: Die Entwicklung des abendländischen Rationalismus, Tübingen 1979.Google Scholar
  31. Weber, Max: Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen 1951.Google Scholar
  32. Welsch, Wolfgang: Gesellschaft ohne Meta-Erzählung, in: Zapf (Hrsg.): Modernisierung, Opladen 1991.Google Scholar
  33. Winch, Peter: Die Idee der Sozialwissenschaft und ihr Verhältnis zur Philosophie, Frankfurt ’/M. 1974 (London 1958 ).Google Scholar
  34. Ders.: Was heißt >eine primitive Gesellschaft verstehen<, in: H. Kippenberg/B. Luchesi (Hrsg.): Magie. Die sozialwissenschaftliche Kontroverse über das Verstehen fremden Denkens, Frankfurt/M. 1978.Google Scholar
  35. Wittgenstein, Ludwig: Über Gewiißheit, Frankfurt/M. 1984.Google Scholar
  36. Zapf, Wolfgang (Hrsg.): Probleme der Modernisierungspolitik, Meisenheim 1977.Google Scholar
  37. Ders. (Hrsg.): Die Modernisierung moderner Gesellschaften. Verhandlungen des 25. Deutschen Soziologentags, Opladen 1991.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Gerhard Hauck

There are no affiliations available

Personalised recommendations