Advertisement

Nationale Muster betrieblicher Informatisierungspolitiken: Ein Erklärungsversuch

  • Martin Heidenreich
Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS, volume 152)

Zusammenfassung

In den beiden vorangegangenen Kapiteln wurden nationale Muster betrieblicher Steuerungs- und Informatisierungskonzepte beschrieben. In diesem Kapitel soll nach Erklärungen für die Herausbildung dieser Muster gesucht werden. Denn die Rekonstruktion nationaler Muster betrieblichen Strukturwandels kann kein Selbstzweck sein, da Länderzugehörigkeit keine erklärende Variable ist — zumindest nicht in irgendeinem inhaltlich spezifischeren Sinne. Das Aufzeigen länderspezifischer Muster des Arbeits- und Technikeinsatzes ist nur sinnvoll, wenn »Nation« als eine zu heuristischen Zwecken eingeführte »Scheinvariable« begriffen wird, die möglichst weitgehend durch konkretere Erklärungsfaktoren ersetzt wird.70 Schematisch kann dieses Vorgehen in drei Phasen aufgeteilt werden. Im ersten Schritt werden nationale (oder auch regionale, branchentypische, konzernspezifische etc.) Muster des Arbeits- und Technikeinsatzes beschrieben. Dies war die Aufgabe der vorangegangenen beiden Kapitel. Im zweiten Schritt wird dann (in diesem Kapitel) nach Erklärungen für die gefundenen Besonderheiten gesucht. Beispielsweise können »typisch italienische« Nutzungsformen neuer Technologien durch das italienische System industrieller Beziehungen, durch das Ausbildungssystem, durch die spezifische Verlaufsform der Bildungsexpansion in Italien etc. erklärt werden. International vergleichende Forschungen sind in dieser Perspektive vor allem ein Verfahren zum Auffinden länderspezifisch variierender Erklärungsvariablen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Martin Heidenreich

There are no affiliations available

Personalised recommendations