Advertisement

Was erklärt die Wahlergebnisse der Grünen?

  • Ferdinand Müller-Rommel
Chapter
  • 124 Downloads

Zusammenfassung

Im einleitenden Kapitel wurde gefragt, wie die Wahlergebnisse der Grünen Parteien in fünfzehn westeuropäischen Parteiensystemen zu erklären sind. Um diese Frage zu beantworten, wurde ein Analyseraster entwickelt, dessen heuristischer Nutzen darin besteht, die wichtigsten Bestimmungsfaktoren der Wahlergebnisse von Grünen Parteien zu identifizieren (vgl. Kapitel 5.1). In das Analyseraster wurden insgesamt 29 Erklärungsvariablen einbezogen. Diese Faktoren wurden sechs übergeordneten Strukturvariablen des politischen und des ökonomischen Systems westlich liberaler Industrienationen zugeordnet. Dabei wurde angenommen, daß einzelne Faktoren des sozio-ökonomischen Systems, des politischen Systems, des Parteiensystems, der außerparlamentarischen Kräftekonstellationen, der politischen Werteorientierungen und Einstellungen sowie der Organisationsfähigkeit von Grünen Parteien einen maßgeblichen Einfluß auf die Mobilisierungsphase und die Wahlergebnisse der Grünen haben. Die empirische Überprüfung unserer Annahmen hat gezeigt, daß die Ursachen für die unterschiedlich hohen Wahlergebnisse von Grüner Parteien in Westeuropa vielschichtig sind (vgl. Kapitel 6–11). Die Erklärungskraft der im Analyseraster entwickelten Strukturvariablen läßt sich in sechs Einzelergebnisse differenzieren (vgl. Schaubild 12.1):

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1993

Authors and Affiliations

  • Ferdinand Müller-Rommel
    • 1
  1. 1.LüneburgDeutschland

Personalised recommendations