Advertisement

Neue Wege der Bürgerbeteiligten Technikgestaltung

  • Bernd Biervert
  • Kurt Monse
  • Erich Behrendt
  • Martin Hilbig
Part of the Sozialverträgliche Technikgestaltung book series (STH)

Zusammenfassung

Die Steuerung und Kontrolle des technischen Wandels steht vor dem prinzipiellen Problem, daß sich technische Entwicklungen und deren soziale Auswirkungen nicht hinreichend deutlich beschreiben oder gar prognostizieren lassen. Die Offenheit in der Entwicklung der Technisierung des Alltags verdeutlicht dies. Entsprechend sind auch die Instrumente zur Beherrschung der sozialen Auswirkungen letztlich mit einem Moment der Unsicherheit verbunden: Sie können auch unwirksam oder kontraproduktiv sein. Sind die Technikfolgen einmal eingetreten, ist es für politisches oder sonstiges Handeln häufig zu spät. Gegenwärtige Versuche und Konzepte zur Steuerung und Kontrolle sind vor dieser trivial erscheinenden Aussage zu artikulieren und zu bewerten. Sowohl die Steuerung als auch die Kontrolle technischer Entwicklungslinien kann ihre Legitimation nicht aus der Effizienz der Maßnahmen, sondern nur aus der Art und Weise ihrer Einsatzmodi ziehen (Lutterbeck, 1988). Technikfolgen lassen sich zwar auf den gewählten Gestaltungsansatz rückbeziehen und im Hinblick auf erwartete Wirkungen bewerten, Aussagen über die höhere oder niedrigere Effizienz alternativ möglich gewesener Strategien lassen sich daraus aber nicht gewinnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1991

Authors and Affiliations

  • Bernd Biervert
  • Kurt Monse
  • Erich Behrendt
  • Martin Hilbig

There are no affiliations available

Personalised recommendations