Advertisement

Einleitung

  • Bernd Biervert
  • Kurt Monse
  • Erich Behrendt
  • Martin Hilbig
Part of the Sozialverträgliche Technikgestaltung book series (STH)

Zusammenfassung

Die Verbreitung der neuen Informations- und Kommunikationstechniken (I.u.K. — Techniken) in den privaten Haushalten ist aus der heutigen Sicht als ein langfristiger und noch nicht überschaubarer Entwicklungsprozeß einzuschätzen. Die fehlende Akzeptanz des Bildschirmtextdienstes (Btx) belegt diese These ebenso wie die feststellbare Begrenzung der Endge-räteverbreitung im Haushalt auf preisgünstige Home-Computer, die überwiegend von Jugendlichen genutzt werden. Aus historischer Sicht ist die langsame Diffusion der neuen Techniken nicht überraschend. Von der ersten Installation eines Telefonsystems in den USA 1878 mit 21 Teilnehmern bis zur Durchsetzung dieser Technik in den privaten Haushalten der BRD sind ca. 100 Jahre vergangen. Obwohl die Durchsetzungszyklen neuer Techniken auch im privaten Bereich immer kürzer werden, bleibt die Informatisierung der Haushalte ein Projekt der Zukunft, bei dem vor allem die Klärung der „Einfallstore“ gegenwärtig die interessanteste Fragestellung bildet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1991

Authors and Affiliations

  • Bernd Biervert
  • Kurt Monse
  • Erich Behrendt
  • Martin Hilbig

There are no affiliations available

Personalised recommendations