Advertisement

Entwicklungstendenzen und Ausblick

  • Wolfgang Dutschke

Zusammenfassung

Eine vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF) geförderte Studie: „Strategien für die Produktion im 21. Jahrhundert“ kommt zum Schluß, daß sich die Standortbedingungen in Deutschland seit 1987 entscheidend verschlechtern. Die Arbeitskosten und die Kosten für den Umweltschutz steigen stärker als in den Ländern der Wettbewerber. Andererseits stecken in der Kreativität der deutschen Mitarbeiter, in ihrer hohen Qualifikation und Selbständigkeit Leistungsreserven, die durch bessere Motivation künftig stärker genutzt werden sollten. Schlagworte wie Fraktale Fabrik, Lean Production, Selbstorganisation, Teamarbeit, Projektmanagement, Prozeßorientierung, kontinuierliche Verbesserung (KVP), Rückführung von Qualitätsinformationen, Vernetzung innerhalb des Unternehmens und außerhalb bis hin zu den Lieferanten und Kunden und Kundenorientierung deuten an, auf welchem Wege die Leistungsreserven der Mitarbeiter erschlossen werden können. Es geht darum, durch flexible, verteilte Informationssysteme kurze und schnelle Qualitätsregelkreise aufzubauen, mit denen die Qualität der Dienstleistungen und Produkte auf hohem Niveau aufrecht erhalten wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführendes Schrifttum zu Kapitel 17 Entwicklungstendenzen und Ausblick

  1. /17.1/
    Kunerth, W.: Menschen, Maschinen, Märkte, Die Zukunft unserer Industrie sichern. Berlin, Heidelberg, New York, London, Paris, Tokyo, Hong Kong, Barcelona, Budapest: Springer 1994.Google Scholar
  2. /17.2/
    Meyer-Krahmer, F.: Das Innovationssystem in Deutschland. Anforderungen am Beginn des 21. Jahrhunderts in Kunerth, W.: Menschen, Maschinen, Märkte, Die Zukunft unserer Industrie sichern. Berlin, Heidelberg, New York, London, Paris, Tokyo, Hong Kong, Barcelona, Budapest: Springer 1994.Google Scholar
  3. /17.3/
    Warnecke, H.-J. und B.-D. Becker (Hrsg.): Strategien für die Produktion, Standortsicherung im 21. Jahrhundert. Berlin, Bonn, Budapest, Heidelberg: Raabe 1994.Google Scholar
  4. /17.4/
    Warnecke, H.-J.: Aufbruch zum Fraktalen Unternehmen, Praxisbeispiele für neues Denken und Handeln. Berlin, Heidelberg, New York, London, Paris, Tokyo, Hong Kong, Barcelona, Budapest: Springer 1995.Google Scholar
  5. /17.5/
    Dietzsch, M., H. Trumpold: Geometrieabweichung - Quo Vadis Normung?, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  6. /17.6/
    Dötzel, W., J. Markert: Anforderungen an Oberflächen in der Mikrosystemtechnik, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  7. /17.7/
    Risse, S., A. Gebhardt: 2D- und 3D-Form- und Oberflächenmessung mit Tastschnittverfahren, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  8. /17.8/
    Breitmeier, U.: Self Scanning Surface Roughness Tester, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  9. /17.9/
    Schmitz, B., U. K. Dreiser, W. Lerch, G. Goch: Einsatz eines Rasterkraftmikroskops (SFM) zur Kontrolle von Oxidationsprozessen an Siliziumwafern, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  10. /17.10/
    Hillmann, W., U. Brand, M. Krystek: Möglichkeiten und Grenzen der Interferenzmikroskopie für zwei- und dreidimensionale Oberflächenmeßtechnik, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  11. /17.11/
    Ahbe, T., K. Hasche, K.-P. Hoffmann: Untersuchungen zur Rückführbarkeit von Schichtdickenmeßergebnissen, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  12. /17.12/
    Dutschke, W., W.D. Kiessling, N. Rau.: Oberflächensensor zur Rauheitsmessung beim Außenrund-Einstechschleifen. wtZ.ind.Fertig. 65 (1975), 697–703.Google Scholar
  13. /17.13/
    Lehmann, P., S. Patzelt, A. Schöne: Optische In-Process-Rauheitsmessung durch Auswertung polychromatischer Speckle-muster, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  14. /17.14/
    Ruprecht, M., A.W.Koch: Einsatz von Speckle-Verfahren zur Rauheitsmessung, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  15. /17.15/
    Rau, N.: Untersuchung eines kohärent-optischen Verfahrens zur Rauheitsmessung, Dissertation, Universität Stuttgart 1987.Google Scholar
  16. /17.16/
    Franke, H.: Echtzeit-Oberflächenfehlerderektion mit den Verfahren der Fuzzy-Klassifikation, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  17. /17.17/
    Brinksmeier, E., R. Höper, O. Riemer: Characterization of micromachined surfaces by atomic force microscopy, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  18. /17.18/
    Pfeifer, T., T. Steffen, L.Wiegers: Optische Erfassung des Schneidenversch leißes an spanenden Bearbeitungsmaschinen, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  19. /17.19/
    Westkämper, E., G. Kappmeyer: Funktionsorientierte Beurteilung gehonter Oberflächen und Prozeßsicherheit beim Honen von Zylinderlaufbahnen, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar
  20. /17.20/
    Zug, G., H. Herklotz, T. Arndt: Koordinatenmeßtechnische Komplettprüfung von Mikro- und Makrogeometrie in der Fertigung, 9. Internationales Oberflächenkolloquium, Chemnitz-Zwickau: Technische Universität 1996.Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1996

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Dutschke
    • 1
  1. 1.Institut für industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF)Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations