Advertisement

Prüfmittelüberwachung

  • Wolfgang Dutschke

Zusammenfassung

Prüfmittelüberwachung ist nach DIN EN ISO 9000ff im „Qualitätselement Prüfmittel“ Teil eines Qualitätsmanagementsystems. Das Element Prüfmittel soll die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Einsatzfähigkeit aller Prüfmittel sowie der eingesetzten Prüfsoftware sicherstellen. Daraus ergeben sich folgende Forderungen:
  • Festlegung von Art und Anzahl der durchzuführenden Messungen und der erforderlichen Genauigkeit

  • Auswahl geeigneter Prüfmittel (Prüfmittelplanung)

  • Identifikation der Prüfmittel und Prüfvorrichtungen

  • Kalibrierung und Justierung der Prüfmittel

  • Sicherstellung geeigneter Handhabung und Lagerung

  • Sicherstellung der kalibrierten Einstellungen (Hard- und Software) gegen Veränderung

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführendes Schrifttum zu Kapitel 16 Prüfmittelüberwachung

  1. /16.1/
    Czetto, R.: Klassifizierungssystem für Prüfmittel der Industriellen Längenmeßtechnik, IPA Forschung und Praxis, Mainz: Krausskopf 1978.Google Scholar
  2. /16.2/
    Czpull, K.: Präsentation einer Umfrage über CAQ-Systeme und Hilfen zu deren Auswahl, DGQ-Arbeitstagung 1990, DGQSchrift 14–21, Frankfurt: DGQ 1990.Google Scholar
  3. /16.3/
    Dutschke, W.: Prüfmittelüberwachung in Kalibrierketten, VDI-Z 132 (1990), Nr. 5, S. 107–112.Google Scholar
  4. /16.4/
    Frick, T.: Optimierung des Priifmittelmanagements, Diplomarbeit (100/1988), Stuttgart: IFF 1995.Google Scholar
  5. /16.5/
    Grabert, S., G. Kamiske u.a.: Qualitätsmanagementsysteme nach DIN ISO 9000, wo liegen die Schwierigkeiten?, QZ 38 (1993).Google Scholar
  6. /16.6/
    Morgenbrod, E.: Kalibrieren von Längenmeßmitteln auf Koordinatenmeßgeräten. DKD aktuell 3 /95, S. 3, Braunschweig: PTB 1995.Google Scholar
  7. /16.7/
    NN.: Deutscher Kalibrierdienst, Annual Report 1993, Braunschweig: PTB 1993.Google Scholar
  8. /16.8/
    NN.: Deutscher Kalibrierdienst, Report an the WECC re-evaluation of DKD, Braunschweig: PTB 1994.Google Scholar
  9. /16.9/
    NN.: Deutscher Kalibrierdienst, Ziele, rechtliche Grundlagen, Akkreditierungsverfahren und -kriterien, Organisationsstruktur und Publikationen des Deutschen Kalibrierdienstes (DKD), Braunschweig: PTB 1992.Google Scholar
  10. /16.10/
    NN.: Deutscher Kalibrierdienst, Akkreditierung von Kalibrierlaboratorien — Kriterien und Verfahren, Braunschweig: PTB 1992.Google Scholar
  11. /16.11/
    NN.: Deutscher Kalibrierdienst, Rückführung von Prüfmitteln auf nationale Normale, Braunschweig: PTB 1991.Google Scholar
  12. /16.12/
    NN.: Deutscher Kalibrierdienst, Anleitung zum Erstellen eines DKD-Kalibrierscheins, Braunschweig: PTB 1993.Google Scholar
  13. /16.13/
    NN.: Deutscher Kalibrierdienst, Leitfaden zur Erstellung eines Qualitätssicherungs-Handbuches für Kalibrierlaboratorien des Deutschen Kalibrierdienstes, Braunschweig: PTB 1993.Google Scholar
  14. /16.14/
    NN.: Meß- und Prüfmöglichkeiten der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, Braunschweig: PTB 1988/89.Google Scholar
  15. /16.15/
    NN.: Kalibrierdienst, Baustein zur Sicherung der Produktqualität im Europäischen Binnenmarkt, VDI-Bericht 843, Düsseldorf: 1990.Google Scholar
  16. /16.16/
    NN.: Qualitätskosten, DGQ-Richtlinie 14–21, Frankfurt: DGQ 1990.Google Scholar
  17. /16.17/
    NN.: VDMA-Sonderumfrage Qualitätskosten im Maschinenbau 1987.Google Scholar
  18. /16.18/
    NN: DGQ-Schrift 13–39: Prüfmittelüberwachung, Grundlagen, Berlin, Wien, Zürich: Beuth 1988.Google Scholar
  19. /16.19/
    NN: VDINDE/DGQ 2618: Prüfanweisungen zur Prüfmittelüberwachung, Blatt 1–28, Berlin, Wien, Zürich: Beuth 1988.Google Scholar
  20. /16.20/
    NN: DKD-Richtlinie 4.3: Kalibrierung von Meßmitteln für geometrische Größen, Blatt 1–35, Bremerhaven: Verlag für Neue Wissenschaft GmbH 1995.Google Scholar
  21. /16.21/
    NN.: Schnelle Meßuhrenprüfung nach DIN, Firmenprospekt Carl Mahr GmbH 1994.Google Scholar
  22. /16.22/
    NN.: Western European Calibration Cooperation, WECC short form directory, Edition 4/94, Braunschweig: PTB 1994.Google Scholar
  23. /16.23/
    Pfeifer, T.: Qualitätsmanagement, München, Wien: Hanser 1993.Google Scholar
  24. /16.24/
    Schaller, M., K. Tischler, H.-J. Bestenreiner: Eindimensionale Längenprüftechnik — ein Baustein zur Qualitätssicherung, BeuthKommentare, Berlin, Wien, Zürich: Beuth 1993.Google Scholar
  25. /16.25/
    Schloske, A.: Fehlermöglichkeits-und Einflußanalyse (FMEA), Microtecnic 1 /94, S. 9–11, Zürich: agifa 1994.Google Scholar
  26. /16.26/
    Westkämper, E. und J. Milberg (Hrsg.): Qualitätssicherung, Rechnerintegrierte Konstruktion Band 7, Düsseldorf: VDI 1992.Google Scholar
  27. /16.27/
    Westkämper, E. (Hrsg.): Integrationspfad Qualität. Berlin: Springer 1991.Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner Stuttgart 1996

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Dutschke
    • 1
  1. 1.Institut für industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF)Universität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations