Advertisement

Soziale Norm und verwandte Begriffe

  • Erwin K. Scheuch
  • Thomas Kutsch
Chapter
  • 59 Downloads
Part of the Studienskripten zur Soziologie book series (SSZS, volume 1)

Zusammenfassung

Die Regelhaftigkeit von Abläufen, zum Teil ungeachtet der Wünsche der Beteiligten, die teilweise Ablösbarkeit des Verhaltens von den besonderen Eigenschaften einer Person und der dennoch prekäre Charakter sozialer Ordnungen — all dies ist so offensichtlich, daß hieran die frühen Versuche zur Analyse von Gesellschaften als Sozialsystemen anknüpfen. „Rolle“ oder „Institution“ sind zwei sehr unterschiedliche und sehr stark abstrahierende Perspektiven, die ein Grundelement für die Analyse sozialer Ordnungen eingrenzen. Älter, und stärker das Selbstverständnis handelnder Personen widerspiegelnd, ist der Ansatz, der davon ausgeht, das Verhalten von Personen und den Zusammenhang innerhalb eines Sozialsystems als durch gemeinsame Werte und Sitten bestimmt zu verstehen. Insbesondere die englischen Empiristen sahen Gesellschaft als einen Moralverband. In dem Weiterwirken der Auffassungen insbesondere von JOHN LOCKE (von besonderer Bedeutung für das amerikanische Staatsdenken, wie auch MADISON oder HAMILTON), DAVID HUME (mit LOCKE von besonderer Bedeutung für die Enzyklopädisten) und ADAM SMITH (als Moralphilosoph) wurde die amerikanische und französische Soziologie bis heute nachhaltig beeinflußt — auch wenn dies den amerikanischen Soziologen durchweg nicht deutlich ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Durkheim, E., The Internalization of Social Control, in:C+R, S.95–100;Google Scholar
  2. Geiger, Th., Vorstudien zu einer Soziologie des Rechts, Kopenhagen 1947; Neuauflage Neuwied und Berlin 1964.Google Scholar
  3. Gibbs, J.P., Norms: The Problem of Definition and Classification, in: American Journal of Sociology, Bd.70, 1964, S.586594.Google Scholar
  4. Gibbs, J.P., Sanctions, in: Social Problems, Bd.14, 1966, S.147159.Google Scholar
  5. Gurvitch, G., Grundzüge der Soziologie des Rechts, Berlin 1960. Hirsch, E.E., Das Recht im sozialen Ordnungsgefüge, Berlin 1966.Google Scholar
  6. Hirsch, E.E., Rechtssoziologie, in: G.Eisermann (Hg.), Die Lehre von der Gesellschaft, 2.Aufl. 1969.Google Scholar
  7. Hirsch, E.E. und M.Rehbinder (Hg.), Studien und Materialien zur Rechtssoziologie, Sonderheft 11 der KZfSS, Köln und Opladen 1967.Google Scholar
  8. König, R., Das Recht im Zusammenhang der sozialen Normensysteme, in: E.E.Hirsch und M.Rehbinder (Hg.), …, S.36-53.Google Scholar
  9. Lautmann, R., Wert und Norm, Begriffsanalysen für die Soziologie, Köln/Opladen 1969.Google Scholar
  10. Mead, G.H., The Internalization of Social Control, in: C+R, S.101–104; sowie in: G.H.Mead, Mind, Self and Society, Chicago 1934, S.173-178.Google Scholar
  11. Spittler, G., Probleme bei der Durchsetzung sozialer Normen, in: R.Lautmann, W.Maihofer und H.Schelsky (Hg), Die Funktion des Rechts in der modernen Gesellschaft, Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie, Bd.1, Bielefeld 1970, 5. 203–225.Google Scholar
  12. Rehbinder, M., Die Begründung der Rechtssoziologie durch E.Ehrlich, Berlin 1967.Google Scholar
  13. Sawer, G., Law in Society, Oxford 1965.Google Scholar
  14. Spittler, G., Probleme bei der Durchsetzung sozialer Normen, in: R.Lautmann, W.Maihofer und H.Schelsky (Hg.), Die FunktionGoogle Scholar
  15. des Rechts in der modernen Gesellschaft, Jahrbuch für Rechtssoziologie und Rechtstheorie, Bd.1, Bielefeld 1970, S.203225.Google Scholar
  16. Spittler, G., Norm und Sanktion; Untersuchungen zum Sanktionsmechanismus, Olten und Freiburg 1967.Google Scholar
  17. Rother, M., Persönlichkeitsstruktur, Qualität von Sanktionen und abweichendes Verhalten; Ein Test des Erklärungsversuches von H.J.Eysenck, in: Kriminologisches Journal, Bd.2, 1970, S. 165–183.Google Scholar
  18. Tittle, C., Crime Rates and Legal Sanctions, in: Social Problems, Bd.16, 1969, S. 409–423.Google Scholar
  19. Parsons, T. and E.A.Shils, Toward a General Theory of Action, Cambridge, Mass. 1962.Google Scholar
  20. Popitz, H., Soziale Normen, in: Archives Européennes de Sociologie, II, 1961, S. 185–198.Google Scholar

Copyright information

© B. G. Teubner, Stuttgart 1975

Authors and Affiliations

  • Erwin K. Scheuch
    • 1
  • Thomas Kutsch
    • 1
  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations