Advertisement

Grenzschichtströmungen bei gemischter Konvektion

  • Klaus Gersten
  • Heinz Herwig
Part of the Grundlagen und Fortschritte der Ingenieurwissenschaften / Fundamentals and Advances in the Engineering Sciences book series (GRFOING)

Zusammenfassung

Eine Strömung kann grundsätzlich durch zwei verschiedene Mechanismen zustande kommen.
  1. (1)

    Durch „von außen“ aufgeprägte Kräfte; diese können entweder durch Druckgradienten, wie z.B. bei der Rohrströmung, oder durch an der Wand übertragene Schubkräfte, wie z.B. bei der Couette-Strömung, hervorgerufen werden. In diesen Fällen spricht man von erzwungener Konvektion.

     
  2. (2)

    Durch „innere“ Volumenkräfte aufgrund von Dichteunterschieden in der Strömung; diese können als direkte Auftriebskräfte oder indirekt über einen induzierten Druckgradienten wirken. Man spricht in diesen Fällen von natürlicher Konvektion. In diesem Zusammenhang werden im vorliegenden Buch nur Druckunterschiede betrachtet, die durch Temperaturgradienten entstehen. Effekte natürlicher Konvektion können also hier nur bei nicht-isothermen Strömungen auftreten.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Klaus Gersten
    • 1
  • Heinz Herwig
    • 2
  1. 1.Institutes für Thermo- und FluiddynamikRuhr-Universität BochumBochumDeutschland
  2. 2.Fakultät für MaschinenbauRuhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations