Advertisement

Turbulente Grenzschichten mit Kopplung des Geschwindigkeitsfeldes an das Temperaturfeld

  • Klaus Gersten
  • Heinz Herwig
Chapter
Part of the Grundlagen und Fortschritte der Ingenieurwissenschaften / Fundamentals and Advances in the Engineering Sciences book series (GRFOING)

Zusammenfassung

Es werden allgemeine ebene turbulente Grenzschichten mit variablen Stoffwerten betrachtet. Aufgrund der Temperaturabhängigkeit der Dichte und der Viskosität entsteht eine Kopplung des Geschwindigkeitsfeldes an das Temperaturfeld. Bei großen Reynolds-Zahlen können die Bilanzgleichungen wie bisher vereinfacht werden. Insbesondere bestehen die Grenzschichten wieder aus zwei Schichten. Dabei besitzt die Wandschicht weitgehend universelle Eigenschaften, d.h. sie ist örtlich mit der Wandschicht der Couette-Strömung gleicher Werte identisch. Für letztere wurden bereits in Abschnitt 15.10 Ergebnisse bei mäßiger Wärmeübertragung angegeben. Daher liegt der Schwerpunkt der Betrachtungen bei der Defekt-Schicht, deren Lösung in geeigneter Weise an die Wandschicht angepaßt werden muß. Wegen der jetzt variablen Stoffwerte lauten die Grundgleichungen für die Defekt-Schicht turbulenter Grenzschichten in Erweiterung von (17.2) bis (17.7), (17.138) und (17.164), vgl. auch Anhang Al,

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1992

Authors and Affiliations

  • Klaus Gersten
    • 1
  • Heinz Herwig
    • 2
  1. 1.Institutes für Thermo- und FluiddynamikRuhr-Universität BochumBochumDeutschland
  2. 2.Fakultät für MaschinenbauRuhr-Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations