Advertisement

Geotechnik

  • Christoph Heckötter
Chapter
  • 161 Downloads

Zusammenfassung

In der europäischen Normung werden die geotechnischen Aufgaben zwecks Mindestanforderungen an Baugrunduntersuchung, rechnerische Nachweise und Überwachung der Ausführung künftig in drei Klassen (Kategorien) eingeteilt. Sie richten sich nach der zu erwartenden Reaktion von Boden und Fels, nach dem geotechnischen Schwierigkeitsgrad des Tragwerks und seiner Einflüsse auf die Umgebung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. [1]
    Grundbautaschenbuch (GBT): 6. Aufl. Teil 1: 2001, Teil 2: 2001 und Teil 3: 2001, Berlin: Ernst & SohnGoogle Scholar
  2. [2]
    - 5. Aufl. Teil 1: Teil 2: 1991, Berlin: Ernst & SohnGoogle Scholar
  3. [3]
    Weissenbach, A.:Baugruben, Teil 2. Berlin: Wilhelm Ernst & Sohn, 1975Google Scholar
  4. [4]
    Türke, H.:Statik im Erdbau, 3. Aufl., Berlin: Wilhelm Ernst & Sohn, 1998Google Scholar
  5. [5]
    Simmer, K.:Grundbau 1, 19. Aufl. 1994 Grundbau 2, 18. Aufl. Stuttgart: B. G. Teubner 1999Google Scholar
  6. [6]
    Floss, R.:ZTVE-StB 76, Kommentar, 2. Aufl. Bonn: Kirschbaum, 1997Google Scholar
  7. [7]
    Hilmer, K.:Dränung zum Schutz baulicher Anlagen: Planung, Bemessung und Ausführung; Kommentar zur DIN 4095, Geotechnik 13, H. 4 (1990)Google Scholar
  8. [8]
    Franke, E.:Ruhedruck in kohäsionslosen Böden. Die Bautechnik 51 (1974)Google Scholar
  9. [9]
    Kany,M.: Berechnung von Flächengründungen, Bd. 1 u. 2, Berlin, München, Düsseldorf: Wilhelm Ernst & Sohn, 1974Google Scholar
  10. [10]
    Wölfer, K.-H.:Elastisch gebettete Balken und Platten, Zylinderschalen, 4. Aufl., Wiesbaden und Berlin: Bauverlag GmbH, 1978Google Scholar
  11. [11]
    Smoltczyk, U.:Die Einspannung im beliebig geschichteten Baugrund. Der Bauingenieur 38, H. 10 (1963)Google Scholar
  12. [12]
    Titze, E.:Über den seitlichen Bodenwiderstand bei Pfahlgründungen, Bauingenieur-Praxis, H. 77. Berlin: Wilhelm Ernst & Sohn, 1970Google Scholar
  13. [13]
    Sherif, G.:Elastisch eingespannte Bauwerke, Tafeln zur Berechnung nach dem Bettungsmodulverfahren mit variablen Bettungsmoduln, Berlin, München, Düsseldorf: Wilhelm Ernst & Sohn, 1974Google Scholar
  14. [14]
    Ranke, A., Ostermayer, H.: Beitrag zur Stabilitätsuntersuchung mehrfach verankerter Baugrubenumschließungen. Die Bautechnik 45, H. 10 (1968)Google Scholar
  15. [15]
    Fischer, K.:Beispiele zur Bodenmechanik, Berlin, München: Wilhelm Ernst & Sohn, 1965Google Scholar
  16. [16]
    Franke, E.: „Pfähle“,Abschn. 3.2 im Grundbautaschenbuch (GBT), Teil 3, 6. Aufl.: Berlin: Ernst & Sohn, 2001Google Scholar
  17. [17]
    Schmidt, H.-H.: Grundlagen der Geotechnik, Stuttgart: B. G. Teubner, 1996Google Scholar
  18. [18]
    Sadgorski, W, Smoltczyk, U.:Sicherheitsnachweise im Erd- und Grundbau, Beuth-Kommentare, Berlin — Wien — Zürich: Beuth-Verlag, 1996Google Scholar
  19. [19]
    Geotechnik, Sonderheft: Beiträge zur Europäischen Normung, Essen: Verlag Glückauf, 1999Google Scholar
  20. [20]
    Möller, G.: Geotechnik Kompakt Bodenmechanik, Berlin: Bauwerk, 2001Google Scholar
  21. [21]
    Wissensspeicher Geotechnik, Bauhaus-Universität Weimar, 11. Auflage 1999Google Scholar
  22. [22]
    Dörken/Dehne, Grundbau in Beispielen — Teil 2, Werner Verlag Düsseldorf, 1. Auflage 1995Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Christoph Heckötter

There are no affiliations available

Personalised recommendations