Advertisement

Ziele der Außenpolitik

  • Frank R. Pfetsch
Chapter
Part of the Studienbücher zur Sozialwissenschaft book series (SZS)

Zusammenfassung

Politiker denken und argumentieren in Kategorien von Interessen und beziehen sich zur Durchsetzung von persönlichen, Guppen- und nationalen Interessen auf Begriffe wie Frieden, Sicherheit, Gerechtigkeit, Einheit etc. Solche generellen Zielaussagen haben meist Rechtfertigungscharakter für die jeweilige Politik, für die wissenschaftliche Analyse sind sie aber allenfalls „Leerformeln“, da sie in ihrer Allgemeinheit mit jeglichem Inhalt gefüllt werden können. Andererseits sind spezifischere Ziele, wie z. B. Wiedervereinigung historischem, oft auch kurzfristigem Wandel unterworfen (Wiedervereinigung 1949 bedeutet nicht dasselbe wie Wiedervereinigung 1974), zu sehr singuläre Ereignisse, um zu Generalisierungen benutzt zu werden. Aus diesem Grunde haben einige Autoren zu dem Konzept des „national interest“(Morgenthau und seine realistische Schule) gegriffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, Elmar: Zu einigen Problemen des Staatsinterventionismus. In: Problem des Klassenkampfes, Heft 3, 1972Google Scholar
  2. Aron, Raymond: Paix et guerre entre les nations, Paris 1962. Dt. Frieden und Krieg. Eine Theorie der Staatenwelt (S. Fischer) Ffm. 1963Google Scholar
  3. Deutsch, Karl W.: 200 Jahre Außenpolitik der USA, Vortrag ( MS ), Heidelberg 1977Google Scholar
  4. J. Domes/M.-L. Näth: Die Außenpolitik der VR China, ( Westdeutscher Verlag ), Düsseldorf 1972Google Scholar
  5. Frankel, Joseph: The Making of Foreign Policy, Oxford 1963Google Scholar
  6. Hildebrand, Klaus: Deutsche Außenpolitik 1932–1945, Kalkül oder Dogma? (Kohlhammer) Stuttgart 1973Google Scholar
  7. Hillgruber, Andreas: Kontinuität und Diskontinuität in der deutschen Außenpolitik von Bismarck bis Hitler. Düsseldorf 1971Google Scholar
  8. Marxistische Staats-und Rechtstheorie, Moskau 1970. Dt.: ( Pahl-Rugenstein Verlag ), Köln 1974Google Scholar
  9. Mommsen, Wolfgang: Max Weber und die Deutsche Politik, ( Siebeck/Mohr ), Tübingen 1959Google Scholar
  10. Morgenthau, Hans: Politics among Nations. N.J. 1948. Dt.: Macht und Frieden, Gütersloh 1963Google Scholar
  11. Pfetsch, Frank R.: Die Außenpolitik der Bundesrepublik 1949–1980 (Fink, UTB) München 1981Google Scholar
  12. Die großen Regierungserklärungen der deutschen Bundeskanzler von Adenauer bis Schmidt (Hanser) München 1979, p. 182–190Google Scholar
  13. Rosenau, James N.: International Politics and Foreign Policy (Glencoe, ILL), N.Y. 1969 ( Rev. Ed. )Google Scholar
  14. Rosenbaum, Naomi: Readings on the International Political System. (Prentice-Hall) New Jersey 1970Google Scholar
  15. Wallace, William: Foreign Policy and the Political Process (Mac Millan) 1971 Wolfers, Arnold: Discord and Collaboration. Essays on International Politics. ( John Hopcins Press ), Baltimore 1962Google Scholar
  16. ders.: The Goals of Foreign Policy. In: N. Rosenbaum (Ed.) Readings on the International Political System. New Jersey 1970, p. 133–145Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1981

Authors and Affiliations

  • Frank R. Pfetsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations