Advertisement

Das katholische Arbeitermädchen vom Lande: Milieus und Lebensführung in regionaler Perspektive

Chapter
Part of the Deutsches Jugendinstitut Familien-Survey book series (DJIFAM, volume 5)

Zusammenfassung

Kurz nach dem 2. Weltkrieg, ganz unter dem Eindruck der tiefgreifenden Veränderungen der Sozialstruktur westeuropäischer Gesellschaften und insbesondere Deutschlands, schrieb Geiger seine ‘Klassengesellschaft im Schmelztiegel’ (Geiger 1949). Manche der dort vorformulierten Hypothesen über die Ab- oder Auflösung traditioneller Besitzklassen und den Wandel der Mentalitätsstrukturen finden sich nur wenige Jahre später bei Schelsky (1953) in seiner These über die ‘nivellierte Mittelstandsgesellschaft’, die er angesichts des enormen Wirtschaftsaufschwungs in den 50er Jahren in der Bundesrepublik formulierte. Er war der Meinung, daß durch die ökonomische Entwicklung und die Partizipation fast aller gesellschaftlichen Teilgruppen daran zum einen die traditionellen Unterschiede von Besitz, Bildung und Einkommen zunehmend geringer würden und zum anderen die klassischen Voraussetzungen sozialer Herkunft für das Erreichen bestimmter Positionen in steigendem Ausmaß zugunsten schulischer Selektionskriterien aufgeweicht würden. Für Schelsky war die Schule immer mehr die bürokratische Zuteilungsapparatur geworden, in der über Lebenschancen und -möglichkeiten in einer Gesellschaft entschieden wird. Es ist nicht unbedeutend, heute noch einmal an jene historischen Diskussionen zu erinnern, weil auch gegenwärtig in der Soziologie ähnliche Phänomene in der Theoriediskussion wie zu Geigers und Schelskys Zeiten zu beobachten sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beck, U. (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt: SuhrkampGoogle Scholar
  2. Bertram, H. (1991): Familie und soziale Ungleichheit. In: Bertram, H. (Hg.): Die Familie in Westdeutschland. Stabilität und Wandel familialer Lebensformen. S. 235–274. Opladen: Leske & BudrichGoogle Scholar
  3. Bertram, H. (1995): Regionale Vielfalt und Lebensform. In: Bertram, H. (Hg.): Das Individuum und seine Familie. Lebensformen, Familienbeziehungen und Lebensereignisse im Erwachsenenalter. S. 149–185. Opladen: Leske & BudrichGoogle Scholar
  4. Bertram, H., Bayer, H. & Bauereiß, R. (1993): Familien-Atlas. Lebenslagen und Regionen in Deutschland. Karten und Zahlen. Opladen: Leske & BudrichGoogle Scholar
  5. Bertram, H. (Hg.) (1991): Die Familie in Westdeutschland. Stabilität und Wandel familialer Lebensformen. DJI: Familien-Survey 1 (b). Opladen: Leske & BudrichGoogle Scholar
  6. Blau, P.M. (1978): Theorien sozialer Strukturen: Ansätze und Probleme. Opladen: Leske & BudrichCrossRefGoogle Scholar
  7. Bourdieu, P. (1982): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft. Frankfurt: SuhrkampGoogle Scholar
  8. Dangschat, J. & Blasius, J. (1994): Lebensstile in den Städten. Konzepte und Methoden. Opladen: Leske & BudrichGoogle Scholar
  9. Dahrendorf, R. (1965): Bildung ist Bürgerrecht. Plädoyer für eine aktive Bildungspolitik. Hamburg: NannenGoogle Scholar
  10. Geiger, Th. (1949): Die Klassengesellschaft im Schmelztiegel. Köln/OpladenGoogle Scholar
  11. Giddens, A. (1988): Die Konstitution der Gesellschaft. Grundzüge einer Theorie der Strukturierung. Frankfurt: CampusGoogle Scholar
  12. Mayer, K. U. & Biossfeld, H.-P. (1990): Die gesellschaftliche Konstruktion sozialer Ungleichheit im Lebensverlauf. In: Berger, P. & Hradil, S.: Lebenslagen, Lebensläufe, Lebensstile, S. 297–318. Göttingen: O. SchwartzGoogle Scholar
  13. Methodische Informationen zu den Datensätzen (1995) In: Bertram, H. (Hg.): Das Individuum und seine Familie. Lebensformen, Familienbeziehungen und Lebensereignisse im Erwachsenenalter. S. 408–433. Opladen: Leske & BudrichGoogle Scholar
  14. Peisert, H. (1967): Soziale Lage und Bildungschancen in Deutschland. München: PiperGoogle Scholar
  15. Schelsky, H. (1953): Wandlungen der deutschen Familie in der Gegenwart. Stuttgart: EnkeGoogle Scholar
  16. Steinberg, D. & Colla, Ph. (1992): CART: A supplementary module for SYSTAT. Evanston, IL: SYSTAT Inc., Copyright 1993Google Scholar
  17. Werlen, B. (1988): Gesellschaft, Handlung und Raum. Stuttgart: SteinerGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations