Advertisement

Gestaltung von Arbeit und Technik

  • Felix Rauner

Zusammenfassung

Die Befähigung zur (Mit)Gestaltung von Arbeit und Technik hat als eine Leitidee für die berufliche Bildung seit ihrer Begründung Mitte der 80er Jahre (Rauner 1986, 1987, 1988) eine rasche Verbreitung gefunden. So hebt die Enquete Kommission des Deutschen Bundestages „Zukünftige Bildungspolitik — Bildung 2000” in ihrem Abschlußbericht mehrfach den „Perspektivwechsel” weg von einer zu engen Anpassungsorientierung und hin zu einer aktiven Mitgestaltung der zukünftigen Gesellschaft ... und der Arbeitswelt als eine zentrale bildungspolitische Orientierung hervor (S. 5, 20, 28). Sie nimmt damit die wesentlichsten Momente des beim Expertenhearing zum „Strukturwandel von Arbeit und Beruf und sein Verhältnis zu Bildung und Ausbildung unter besonderer Berücksichtigung des Flexibilitätsaspektes” (15.02.1989) von Heidegger vorgetragenen „Gestaltungsansatzes” auf (vgl. Zwischenbericht, Kap. III. 2.1.3) und führt dazu aus: „Wenn die Humanität der zukünftigen Gesellschaft entscheidend davon abhängt, ob es gelingt, Teilungen und Zerstückelungen aufzuhalten, ... dann muß Bildung zu allererst den Gestaltungswillen entwickeln helfen ... und muß Gestaltungsfähigkeit ... anstreben”. „Gestaltungskompetenz” wird dabei ausdrücklich auch für die technische Bildung gefordert (S. 30).1 Die von der Kommission formulierte Empfehlung 1/88 (S. 72f.) zur Verankerung eines entsprechenden Bildungsauftrages im Berufsbildungsgesetz ist nicht nur konsequent, sondern fordert angesichts der hier immer wieder vorgebrachten verfassungsrechtlichen Einwände Bund und Länder auf, diese für die Qualität beruflicher Bildung nachteilige Gesetzeslücke zu schließen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BMBW: Pressemitteilung 6/80Google Scholar
  2. Bourdieu, P./Passeron, J.-C.: Die Illusion der Chancengleichheit. Stuttgart 1971Google Scholar
  3. Brater, M.: Künstlerische Übungen in der Berufsausbildung. In: Projektgruppe Handlungslernen (Hrsg.): Handlungslernen in der beruflichen Bildung. Wetzlar 1984, S. 62–84Google Scholar
  4. Braverman, H.: Labor and Monopoly Capital. The Degradation of Work in the Twentieth Century. Monthly Review Press. New York/London 1974. Deutsche Ausgabe: Die Arbeit im modernen Produktionsprozeß. Frankfurt, New York 1977Google Scholar
  5. Brödner, P.: Fabrik 2000. Alternative Entwicklungspfade in die Zukunft der Fabrik. Berlin 1985Google Scholar
  6. Bunk, G.: Einführung in die Arbeit: Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Heidelberg 1982Google Scholar
  7. Cooley, M.: Architect or Bee? The Human/Technology Relationship. Slough 1984Google Scholar
  8. Cooley/Friberg/Sjöberg: Alternativ Production. Stockholm 1978Google Scholar
  9. Cooper, Ch. M./Clark, J.: Employment, Economics and Technology: The Impact of Technological Change an the Labor Market. Brighton 1982Google Scholar
  10. Corbett, M./Rasmussen, L./Rauner, F.: Crossing the Border. The Social and Engineering Design of Computer Integrated Manufacturing Systems. London u.a.O. 1991Google Scholar
  11. Dehnbostel, P./Holz, H./Novak, H. (Hrsg.): Lernen für die Zukunft durch verstärktes Lernen am Arbeitsplatz. Dezentrale Aus- und Weiterbildungskonzepte in der Praxis (BIBB: Berichte zur beruflichen Bildung. Heft 149). Berlin 1992Google Scholar
  12. Deutscher Bundestag (11. Wahlperiode): Schlußbericht der Enquete — Kommission „Zukünftige Bildungspolitik — Bildung 2000”. Drucksache 11/7820. Bonn 1990Google Scholar
  13. Dewey, J.: Democracy and Education. New York 1916Google Scholar
  14. Dierkes, M./Friedeborg L.v./Lutz, B./Mayntz, R./Schumann, M./Zapf, W: Memorandum zur sozialwissenschaftlichen Technikforschung in der Bundesrepublik Deutschland. Stand, Aufgaben, künftige Forschungen. Ohne Ort Februar 1984Google Scholar
  15. Dreyfus, H. L./Dreyfus S. E.: Mind over Machine. New York 1985Google Scholar
  16. Dybowski, G./Haase, P./Rauner, F. (Hrsg.): Betriebliche Organisationsentwicklung und berufliche Bildung. Bremen 1993Google Scholar
  17. Eheim, H. D./Fahle, W./Gerwin, W.: Medienentwicklung und Medienforschung in der beruflichen Bildung — der Modellversuch MMM (BIBB: Modellversuch zur beruflichen Bildung. Heft 22). Berlin 1985Google Scholar
  18. Ehn, P.: Work-Oriented Design of Computer Artifacts. Stockholm 1988Google Scholar
  19. Eicker, F.: Experimentierendes Lernen. Ein Beitrag zur Theorie beruflicher Bildung und des Elektrotechnikunterrichts. Bad Salzdetfurth 1983Google Scholar
  20. Freeman, Ch./Clark, J./Soete, L.: Unemployment and Technical Innovation: A Study of Long Waves and Economic Development. London 1982Google Scholar
  21. Fricke, W.: Arbeitsorganisation und Qualifikation. Ein industriesoziologischer Beitrag zur Humanisierung der Arbeit. Schriftenreihe des Forschungsinstituts der Friedrich-Eben-Stiftung. Bd. 119. Bonn 1975Google Scholar
  22. Fricke, W. u.a.: Qualifikation und Beteiligung. Frankfurt 1981Google Scholar
  23. Ganguin, D.: Die Struktur offener Informationssysteme in der Fertigungsindustrie und ihre Voraussetzungen. In: Dybowski, G. u.a. (Hrsg.): Berufliche Bildung und Betriebliche Organisationsentwicklung. Bremen 1993Google Scholar
  24. Gerds, P./Rauner, F./Weisenbach, K.: Handlungslernen in der beruflichen Bildung. In: Projektgruppe Handlungslernen (Hrsg.): Handlungslernen. Reihe Berufliche Bildung. Bd. 4. Wetzlar 1984Google Scholar
  25. Gerwin, W.: Didaktische Grundlagen, Entwicklung und Revision von Medien. In: Fahle u.a. (Hrsg.): Medienentwicklung und Medienforschung in der beruflichen Bildung. Der Modellversuch MMM. (BIBB: Modellversuche zur Berufsbildung Heft 22). Berlin 1985Google Scholar
  26. Gizycki, R.v./Weiler, U.: Mikroprozessoren und Bildungswesen. Auswirkungen einer breiten Einführung von Mikroprozessoren auf die Bitdungs- und Berufsqualifizierungspolitik. München/Wien 1980Google Scholar
  27. Gutschmidt, FI/ Kreigenfeld, Ch./Laur-Ernst, U./Rauner, F./Wenzel, E.: Bildungstechnologie und Curriculum. Die schulnahe Entwicklung komplexer Lehrsysteme. Hannover 1974Google Scholar
  28. Haase, P./Lacher, M.: Die Herausforderung der Berufsbildung durch den internationalen Qualitätswettbewerb aus Sicht der betrieblichen Organisationsentwicklung. In: Dybowski, G. u.a. (Hrsg.): Berufliche Bildung und Betriebliche Organisationsentwicklung. Bremen 1993Google Scholar
  29. Habermas, J: Moralbewußsein und kommunikatives Handeln. Frankfurt 1983Google Scholar
  30. Hastedt, H.: Aufklärung und Technik. Grundprobleme einer Ethik der Technik. Frankfurt 1991Google Scholar
  31. Haug, F./Ohm, Ch./Waldhubel, Th.: Automation und Qualifikation. In: Braun, K.-H./Holzkamp, K. (Hrsg.): Kritische Psychologie. Bericht über den 1. Internationalen Kongreß Kritische Psychologie von 13.-15.5.1977. Köln 1977, S. 477–510Google Scholar
  32. Haug, F. u.a.: Automation und Qualifikation in der BRD. Das Argument AS7. Berlin 1979Google Scholar
  33. Heidegger, G.: Dialektik der Bildung. Widersprüchliche Strukturierungen in Kognition und Emotion. München 1987Google Scholar
  34. Heidegger, G. u.a.: Berufsbilder 2000. Soziale Gestaltung von Arbeit, Technik und Bildung. Opladen 1991Google Scholar
  35. Heidegger, G.: Gestaltung — eine Leitidee für die Integration beruflicher und allgemeiner Bildung. Bremen 1992 (Habilitationsschrift)Google Scholar
  36. Heidegger, G. u.a.: Gestaltungsorientierter Unterricht. Soest 1993Google Scholar
  37. Hegelheimer, A./Alt Ch./Foster-Dangers H.: Qualifikationsforschung. Eine Literaturexpertise über die Bedeutung für die Berufsbildungsforschung. Schriften zur Berufsbildungsforschung 33. Hannover 1975Google Scholar
  38. Heilige, H. D.: Die gesellschaftlichen und historischen Grundlagen der Technikgestaltung als Gegenstand der Ingenieurausbildung. In: Troitsch, U./König, W. (Hrsg.): Lernen aus der Technikgeschichte (VDI). Düsseldorf 1984Google Scholar
  39. Kruse, W.: Neue Technologien, Arbeitsprozeßwissen und soziotechnische Grundbildung. In: Gewerkschaftliche Bildungspolitik 5 (1985)Google Scholar
  40. Kruse, W.: Bemerkungen zur Rolle der Forschung bei der Entwicklungs- und Technikgestaltung. In: Sachverständigenkommission „Arbeit und Technik”. Universität Bremen 1986Google Scholar
  41. Kuby, Th.: Vom Handwerksinstrument zum Maschinensystem. Nachforschungen über die Formung der Produktivkräfte. Ein Beitrag zur Techniklehre. Reihe Bildung und Gesellschaft. Bd. 5. TU Berlin 1980Google Scholar
  42. Kuby, T.: Neue Ansätze zur Technikkritik und Techniklehre. In: Drechsel, R./Gronwald, D./Noigt, B. (Hrsg.): Didaktik beruflichen Lernens. Frankfurt/Main 1981Google Scholar
  43. Kultusminister des Landes Nordrhein-Westfalen: Lehrplan für die Berufsschule ohne Ort 1991Google Scholar
  44. Laur-Ernst, U.: Entwicklung beruflicher Handlungsfähigkeit. Frankfurt/Main 1984Google Scholar
  45. Lipsmeier, A.: Berufsschule 2000. In: TH Darmstadt (Hrsg.): Neue Technologien in der Berufsbildung. Modellversuche in beruflichen Schulen. Tagungsband der überregionalen Fachtagung des hessischen Kultusministeriums und des BMBW (Schriftenreihe Wissenschaft und Technik der TH Darmstadt, Bd. 44). Darmstadt 1988, S. 77–101Google Scholar
  46. Mackenzie, D.;/ Wajcman J. (Ed.): The Social Shaping of Technology. How the refrigerator got its hum. Philadelphia 1985Google Scholar
  47. Mertens, D.: Schlüsselqualifikationen. Thesen zur Schulung für eine moderne Gesellschaft. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 7 (1974), S. 36–43Google Scholar
  48. Mertens, D./Kaiser, M. (Hrsg.): Berufliche Flexibilitätsforschung in der Diskussion. Hauptband. Nürnberg 1978Google Scholar
  49. Mickler, O./Mohr, W./Kadritzke, U.: Produktion und Qualifikation. Bericht über die Hauptstudie im Rahmen der Untersuchung von Planungsprozessen im System der beruflichen Bildung und empirische Untersuchungen zur Entwicklung von Qualifikationsanforderungen in der industriellen Produktion und deren Ursachen. SOFI Göttingen 1977Google Scholar
  50. Noble, D. F.: America by Design. New York 1977Google Scholar
  51. Noble, D. F.: Forces of Production. New York 1984Google Scholar
  52. Ogburn, W. F./Nimkoff, M. F.: A Handbook of Sociology. London 1964Google Scholar
  53. Ott, B.: Ganzheitliche Berufsbildung im Kontext der technikdidaktischen Diskussion. (Habilitationsschrift). Karlsruhe 1993Google Scholar
  54. Polanyi, M.: The Tacit Dimension. New York 1966. Deutsch: Implizites Wissen. Frankfurt 1985Google Scholar
  55. Rauner, F. u.a.: Experimentalunterricht in der beruflichen Bildung. Hannover 1975Google Scholar
  56. Rauner, F.: Elektrotechnik-Grundbildung. Überlegungen zur Techniklehre im Schwerpunkt Elektrotechnik der Kollegschule. Soest 1986Google Scholar
  57. Rauner, F.: Zur Konstitution einer neuen Bildungsidee: Befähigung zur Technikgestaltung. In: Drechsel, R. u.a. (Hrsg.): Ende der Aufklärung? Zur Aktualität einer Theorie der Bildung. Bremen 1987Google Scholar
  58. Rauner, F. u.a.: Gestaltung: Eine neue gesellschaftliche Praxis. Bonn 1988Google Scholar
  59. Rauner, F.: Die Befähigung zur (Mit)Gestaltung von Arbeit und Technik als Leitidee beruflicher Bildung. In: Heidegger, G./Gerds, P./Weisenbach, K. (Hrsg.): Gestalten von Arbeit und Technik — Ein Ziel beruflicher Bildung. Frankfurt 1988, S. 32–50Google Scholar
  60. Rauner, F./Ruth, K.: Perspektiven zur Forschung der Industriekultur. In: Hildebrand, E. (Hrsg.): Betriebliche Sozialverfassung unter Veränderungsdruck. Berlin 1991Google Scholar
  61. Rauner, F.: Zur Begründung und Struktur gewerblich-technischer Fachrichtungen als universitäre Fächer. In: Bannwitz, A./Rauner, F. (Hrsg.): Wissenschaft und Beruf. Berufliche Fachrichtungen im Studium von Berufspädagogen des gewerblich-technischen Bereich. Bremen 1993Google Scholar
  62. Rawls, J.: A Theory of Justice. Oxford, London, New York (3. Auflage 1978); Deutsch: Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt 1975Google Scholar
  63. Rosenbrock, H. H.: The Redirection of Technology IFAC Symposion: Criteria for selecting appropriate technology under different cultural, technical and social conditions. Bad/Italy 1979Google Scholar
  64. Rosenbrock H. H.: Technikentwicklung: Gestaltung ist machbar. 9. Arbeitsheft der IG-Metall zur Humanisierung des Arbeitslebens. Frankfurt 1984Google Scholar
  65. Sachverständigenkommission Arbeit und Technik des Senators für Bildung, Wissenschaft und Kunst der Freien Hansestadt Bremen: Forschungsperspektiven zum Problemfeld Arbeit und Technik. Bonn 1986Google Scholar
  66. Salzmann, H.: Skill-Based Design: Productivity, Learning and Organizational Effectiveness. In: Adler, P. S./Winnograd F. A. (Ed.): Usability: Turning Technologies into Tools. New York/Oxford 1992, p. 67–95Google Scholar
  67. Sorge, A.: In: (CEDEFOP): Technologische Veränderungen, Beschäftigung, berufliche Qualifikation und Ausbildung. Luxemburg 1989Google Scholar
  68. Stein, W.: Experimentelle Werkkunde für Berufsschulen — Maschinenbau. Braunschweig 1965Google Scholar
  69. Ullrich, O.: Technik als Gegenstand von Hoffnung und Furcht. Annäherungen zu einem kritischen Technikverständnis (unveröffentlichtes Manuskript). Ohne Ort 1986Google Scholar
  70. Weisenbach, K.: Handlungslernen im Berufsschulunterricht. Zur Verbindung von Handlungs- und Gestaltungskompetenz. Ein Beispiel. In: Heidegger, G./Gerds, P./Weisenbach, K. (Hrsg.): Gestaltung von Arbeit und Technik — ein Ziel beruflicher Bildung. Frankfurt/M 1988Google Scholar
  71. Wiemann, G.: Didaktische Vorstudie für ein projektorientiertes Handlungsmodell beruflicher Grundbildung (im Berufsfeld Metall). Hannover 1976Google Scholar
  72. Winnograd, T./Flores, F.: Understanding Computers and Cognition. A New Foundation for Design. Norwood, NJ. 1986Google Scholar
  73. Womack, H. P./Jones, J. D. /Roos, D.: The machine that changed the world. New York 1990Google Scholar
  74. Zentralverband der elektrotechnischen Industrie: Ausbildungshandbuch für die Stufenausbildung elektrotechnischer Berufe. ZVEI-Schriftenreihe Bd. 7. Frankfurt/M 1973Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Felix Rauner

There are no affiliations available

Personalised recommendations