Advertisement

Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

  • Friedrich Buttler
Chapter

Zusammenfassung

Viele Untersuchungen zum Informationsverhalten Jugendlicher im Prozeß der Berufsfindung stellen eine verbreitete und vermehrte Orientierungslosigkeit hinsichtlich konkreter beruflicher Ziele sowie Unkenntnis über die Arbeitswelt, konkrete Berufe, deren Inhalte und Anforderungen fest (Schober und Tessaring 1993, S. 13). Beruflichkeit, Arbeits- und Technikbezug auch allgemeiner Bildung zu stärken, ist eine Forderung der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft (Differenzierung, Durchlässigkeit, Leistung, 1993).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arbeitslandschaft bis 2010. In: Schwerpunktheft der Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Heft 1, 1990Google Scholar
  2. Bundesanstalt für Arbeit (Hrsg.): Handbuch zur Berufswahlvorbereitung. Nürnberg 1992Google Scholar
  3. Bundesminister für Bildung und Wissenschaft: Stand, Entwicklung und Ergebnisse der Prognoseforschung zum künftigen Arbeitskräfte- und Qualifikationsbedarf. Bericht an den Ausschuß für Bildung und Wissenschaft des Deutschen Bundestages. Bonn, 22.08.1980Google Scholar
  4. Buttler, F.: Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 2. neubearbeitete Auflage, Aufgaben und Praxis der Bundesanstalt für Arbeit, Band 4, herausgegeben von A. Kohl und A. Streich. Stuttgart/Berlin/Köln 1994Google Scholar
  5. Chabemy, A./Schober, K.: Risiko und Chance bei der Ausbildung und Berufswahl — Das Konzept der differenzierten Information über Beschäftigungsaussichten. In: D. Mertens (Hrsg.), Konzepte der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Band 70,3. Auflage. Nürnberg 1988, S. 833ff.Google Scholar
  6. Franz, W.: Arbeitsmarktökonomik. Berlin/Heidelberg 1991Google Scholar
  7. Jansen, R./Stooß, F.: Qualifikation und Erwerbssituation im geeinten Deutschland. Berlin/Bonn 1993Google Scholar
  8. Parmentier, K./Plicht, H./Stooß, F./Troll, L.: Berufs- und Erwerbsstrukturen West- und Ostdeutschlands im Vergleich, Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Band 176. Nürnberg 1993Google Scholar
  9. Projektgruppe „Arbeitslosigkeit Jugendlicher“ in der Bundesanstalt für Arbeit: Jugendliche beim Übergang in Ausbildung und Beruf. Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Band 43. Nürnberg 1980Google Scholar
  10. Schober, K./Tessaring, M.: Eine unendliche Geschichte. Materialien aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Heft 3/93Google Scholar
  11. Stooß, F.: Instrumente zur Analyse und Beschreibung beruflicher Makrostrukturen unter besonderer Berücksichtigung des Tätigkeitsschwerpunkt-Konzepts des IAB. In: D. Mertens (Hrsg.): Konzepte der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung; Band 70, 3. Auflage. Nürnberg 1988, S. 764ff.Google Scholar
  12. Stooß, F.: Kapitel Beruf. In: Handbuch der Berufswahlvorbereitung, herausgegeben von der Bundesanstalt für Arbeit. Nürnberg 1992, S. 251ff.Google Scholar
  13. Tessaring, M. u.a.: Bildung und Beschäftigung im Wandel — Die Bildungsgesamtrechnung des IAB, Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Band 126. Nürnberg 1990Google Scholar
  14. Tessaring, M.: Langfristige Tendenzen des Arbeitskräftebedarfs nach Tätigkeiten und Qualifikationen in den alten Bundesländern bis zum Jahre 2010. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Heft 1, 1994, S. 5ff.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Friedrich Buttler

There are no affiliations available

Personalised recommendations