Advertisement

Lehren in schulischen Vermittlungsprozessen

  • Ingrid Lisop
Chapter

Im Kontext geisteswissenschaftlicher Lehre bzw. universitärer Berufsausbildung werden Handbücher oftmals aus der Not geboren. Anders als in den Natur- und Technikwissenschaften gibt es nämlich in den Geisteswissenschaften häufig kein kanonisiertes Standardwissen. Die Auffassungen darüber, was alle Studierenden eines Faches zu lernen haben, sind ebenso vielfältig wie die wissenschaftstheoretischen Grundpositionen oder die Teilgebiete, in die sich eine wissenschaftliche Disziplin gliedert. Für die Pädagogik, insbesondere für die Berufs- und Wirtschaftspädagogik, gilt dieses in besonderem Maße. Deshalb verbietet es sich, Lehrbücher mit dem Anspruch auf Allgemeingültigkeit zu schreiben. Nachschlagewerke wie Handbücher werden dagegen eher dem Anspruch gerecht, die herrschende Vielfalt abzubilden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Achtenhagen, F.: Didaktik des Wirtschaftslehreunterrichts. Göttingen 1984Google Scholar
  2. Arnold, R.: Berufspädagogik, Lehren und Lernen in der beruflichen Bildung. Aarau/Frankfurt 1990Google Scholar
  3. Blankertz, H.: Theorien und Modelle der Didaktik. München 1969Google Scholar
  4. Faulstich, P. (Hrsg.): LernKultur 2006 — Erwachsenenbildung und Weiterbildung in der Zukunftsgesellschaft. München 1990Google Scholar
  5. Heckhausen, H.: Förderung der Lernmotivierung und der intellektuellen Tüchtigkeiten. In: Heinrich Roth (Hrsg.): Begabung und Lernen. Stuttgart 1969Google Scholar
  6. Hofer, M., u.a.: Die Psychologie des Lernens. In: Weidenmann/Krapp (Hrsg.): Pädagogische Psychologie. München/Weinheim 1986Google Scholar
  7. Lipsmeier, A.: Didaktik der Berufsausbildung — Analyse und Kritik didaktischer Strukturen der schulischen und betrieblichen Berufsausbildung. München 1978Google Scholar
  8. Lisop, I./Huisinga, R.: Arbeitsorientierte Exemplarik. 1. Auflage Wetzlar 1984, 2. Auflage, Frankfurt 1994Google Scholar
  9. Negt, O.: Soziologische Phantasie und exemplarisches Lernen. Frankfurt 1971Google Scholar
  10. Weiner, B.: Wirkung von Erfolg und Mißerfolg auf die Leistung. Bern 1975Google Scholar
  11. Zabeck, J.: Didaktik der Berufserziehung. Heidelberg 1984Google Scholar
  12. Zeitschrift lernen & lehren, Schwerpunktheft 24, Aufgabenwandel der Berufsschule, 6. Jahrgang 1991Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Ingrid Lisop

There are no affiliations available

Personalised recommendations