Advertisement

Ökonomie, Technik, Organisation: Zur Entwicklung von Qualifikationsstruktur und qualitativem Arbeitsvermögen

  • Martin Baethge
  • Volker Baethge-Kinsky

Zusammenfassung

So schlicht der Titel, so komplex die Fragen und Antworten, die in diesem Kontext zu entfalten sind. Dies gilt selbst dann, wenn man — wie es dieser Beitrag beabsichtigt — eine thematische Engführung im Sinn hat, die nach den Konsequenzen für berufliche Bildung (im Dualen System) fragt: Die Beziehung von Technik, Ökonomie, Organisation und Qualifikation ist weder eindimensional, noch ein für allemal festgelegt. Dies bedeutet, daß es bisher keine generelle Theorie über diese Beziehung gibt, die in vielfältiger Weise und mit unterschiedlichen theoretischen Annahmen und Erkenntnisinteressen in den Sozialwissenschaften erörtert worden ist. Heterogenität und Vielfalt der Betrachtungsweisen zur Qualifikationsentwicklung in Rechnung gestellt, läßt sich gleichwohl eine Doppelperspektive identifizieren, die in den letzten Jahrzehnten in der Debatte eine herausragende Rolle gespielt hat und um die herum sich die zentralen Themen und Ansätze der wissenschaftlichen Diskussion bis heute gruppieren lassen:
  • Die eine, entwicklungstheoretisch gefaßte Perspektive zielt auf Genese, Ursachen und Antriebskräfte von Qualifikationsstrukturveränderungen auf gesamtgesellschaftlicher (Makro-)Ebene. Sie wurde lange Zeit unter der Frage abgehandelt: Werden Qualifikationsstrukturen eher durch ökonomische und technische Prozesse determiniert, oder nimmt die Qualität des Arbeitskraftangebots, wie es durch Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen geschaffen wird, wesentlichen Einfluß auf diese Entwicklung?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, E./Huisken, F. (Hrsg.): Materialien zur Politischen Ökonomie des Ausbildungssektors. Erlangen 1971Google Scholar
  2. Baethge, M./Gerstenberger, F./Kern, H. u.a.: Produktion und Qualifikation. Hannover 1974Google Scholar
  3. Baethge, M./Nevermann, K. (Hrsg.): Organisation, Recht und Ökonomie des Bildungswesens (Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Band 5). Stuttgart 1984Google Scholar
  4. Baethge, M./Oberbeck, H.: Berufs- und Qualifikationsforschung — Kurseinheit 3 (Fernuniversität-Gesamthochschule Hagen). Hagen 1984Google Scholar
  5. Baethge, M./Oberbeck, H.: Zukunft der Angestellten. Neue Technologien und berufliche Perspektiven in Büro und Verwaltung. Frankfurt am Main 1986Google Scholar
  6. Baethge, M./Teichler, U.: Bildungssystem und Beschäftigungssystem. In: Baethge, M./Nevermann, K. (Hrsg.): Organisation, Recht und Ökonomie des Bildungswesens (Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Band 5). Stuttgart 1984, S. 206–225Google Scholar
  7. Bechtle, G./Lutz, B.: Die Unbestimmtheit posttayloristischer Rationalisierungsstrategien und die ungewisse Zukunft der Arbeit — Überlegungen zur Begründung eines Forschungsprogramms. In: Düll, K./Lutz, B. (Hrsg.): Technikentwicklung und Arbeitsteilung im internationalen Vergleich. Frankfurt/New York 1989, S. 9–21Google Scholar
  8. Beck, U. u.a. (Hrsg.): Bildungsexpansion und betriebliche Beschäftigungspolitik. Frankfurt/New York 1980Google Scholar
  9. Beuschel, W.: Software-Entwicklung und Sachbearbeiterqualifikation. Berlin 1987Google Scholar
  10. Böhle, F./Milkau, B.: Vom Handrad zum Bildschirm. Frankfurt/New York 1988Google Scholar
  11. Böhle, F./Rose, H.: Technik und Erfahrung — Arbeit in hochautomatisierten Systemen. Frankfurt/New York 1992Google Scholar
  12. Bowles, S./Gintis, H.: Pädagogik und die Widersprüche der Ökonomie. Das Beispiel USA. Frankfurt am Main 1978Google Scholar
  13. Brandt, G./Kündig, B./Papadimitriou, Z./Thomae, J.: Computer und Arbeitsprozeß. Frankfurt/New York 1978Google Scholar
  14. Braverman, H.: Labor and Monopoly Capitalism: The Degradation of Work in the Twentieth Century. New York/London 1974Google Scholar
  15. Briefs, U.: Informationstechnologien und Zukunft der Arbeit. Köln 1984Google Scholar
  16. Czech, D./Weiß, G.: Technologische Entwicklung und Arbeitsgestaltung im Bankgewerbe. In: WSI-Mitteilungen (1985), 3, S. 160–168Google Scholar
  17. Edding, F.: Bildungsökonomie. In: Baethge, M./Nevermann, K. (Hrsg.): Organisation, Recht und Ökonomie des Bildungswesens (Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Band 5). Stuttgart 1984, S. 439–445Google Scholar
  18. Edding, F./Hüfner, K.: Der Beitrag der Ökonomie zur Bildungsforschung. In: Roth, K. H./Friedrich, D. (Hrsg.): Bildungsforschung. Probleme, Perspektiven, Prioritäten. Stuttgart 1975, S. 303–340Google Scholar
  19. Fricke, E./Schuchardt, W.: Dienstleistungen im Zeichen technologieorientierter Rationalisierungstendenzen: Kann das soziale Konzept „Beruf“ überleben? In: Weymann, A. (Hrsg.): Bildung und Beschäftigung. Soziale Welt, Sonderband 5. Göttingen 1987, S. 195–222Google Scholar
  20. Gottschall, K./Mickler, O./Neubert, J.: Computerunterstützte Verwaltung. Frankfurt/New York 1985Google Scholar
  21. Hüfner, K.: Bildungsinvestitionen und Wirtschaftswachstum. Stuttgart 1970Google Scholar
  22. Jürgens, U./Malsch, T./Dohse, K.: Moderne Zeiten in der Automobilindustrie. Berlin 1989CrossRefGoogle Scholar
  23. Jürgens, U./Naschold, F.: Arbeits- und industriepolitische Entwicklungsengpässe der deutschen Industrie in den 90er Jahren. In: Wissenschaftszentrum Berlin (Hrsg.): Institutionenvergleich und Institutionendynamik (WZB-Jahrbuch). Berlin 1994, S. 239–270Google Scholar
  24. Kern, H.: Über die Gefahr, das Allgemeine im Besonderen zu sehr zu verallgemeinern. Zum soziologischen Zugang zu Prozessen der Industrialisierung. In: Soziale Welt 40 (1989), 1/2, S. 259–268Google Scholar
  25. Kern, H./Sabel, C.: Verblaßte Tugenden — Zur Krise des deutschen Produktionsmodells. In: Beckenbach, N./Treeck, W. v. (Hrsg.): Umbrüche gesellschaftlicher Arbeit. Soziale Welt, Sonderband 9. Göttingen 1994, S. 605–624Google Scholar
  26. Kern, H./Schumann, M.: Industriearbeit und Arbeiterbewußtsein. Frankfurt am Main 1970Google Scholar
  27. Kern, H./Schumann, M.: Das Ende der Arbeitsteilung? München 1984Google Scholar
  28. Lutz, B.: Die Interdependenz von Bildung und Beschäftigung und das Problem der Erklärung der Bildungsexpansion. In: Matthes, J. (Hrsg.): Sozialer Wandel in Westeuropa. Verhandlungen des 19. Deutschen Soziologentages. Berlin/Frankfurt/New York 1979, S. 634–670Google Scholar
  29. Lutz, B./Bauer, L./Kornatzki, J. v.: Berufsaussichten und Berufsausbildung in der Bundesrepublik. Eine Dokumentation des Stern. Hamburg 1964Google Scholar
  30. Lutz, B./Willener, A.: Mechanisierungsgrad und Entlohungsform. Luxemburg 1960Google Scholar
  31. Mallet, S.: Die neue Arbeiterklasse. Berlin/Neuwied 1972Google Scholar
  32. Neubert, J./Rödiger, K.-H.: Probleme partizipativer Arbeits- und Technikgestaltung im Dienstleistungsbereich (SOFI-Mitteilungen Nr. 19). Göttingen 1992Google Scholar
  33. Oberbeck, H./Neubert, J.: Dienstleistungsarbeit zu Beginn der 90er Jahre — vor einem neuen Rationalisierungsschub (Jahrbuch sozialwissenschaftlicher Technikberichterstattung). Göttingen 1992Google Scholar
  34. Roth, K. H./Friedrich, D. (Hrsg.): Bildungsforschung. Probleme, Perspektiven, Prioritäten. Stuttgart 1975Google Scholar
  35. Roth, K. H./Kanzow, E.: Unwissen als Ohnmacht. Zum Wechselverhältnis von Kapital und Wissenschaft. Berlin 1970Google Scholar
  36. Rothkirch, Ch. v./Weidig, I.: Zum Arbeitskräftebedarf nach Qualifikationen bis zum Jahre 2000 (Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Nr. 95). Nürnberg 1986Google Scholar
  37. Scherer, F.: Ökonomische Beiträge zur wissenschaftlichen Begründung der Bildungspolitik. Berlin 1969Google Scholar
  38. Schumann, M./Baethge-Kinsky, V./Kuhlmann, M./Kurz, C./Neumann, U.: Trendreport Rationalisierung. Automobilindustrie, Werkzeugmaschinenbau, Chemische Industrie. Berlin 1994Google Scholar
  39. Schwitalla, U./Wicke, F.: EDV-gestützte Arbeitssysteme im Versicherungssektor. Problemaufriß und Forschungsdefizite aus Arbeitnehmersicht. Dortmund (Ms) 1988Google Scholar
  40. Spenner, K. I.: Technological change, skill requirements and education: The case for Incertainty. Durham (Ms.) 1987Google Scholar
  41. Stooß, F./Troll, L.: Das „Arbeitsmittel“-Konzept als Instrumentarium zur Beobachtung des beruflichen Wandels. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (1988), 1, S. 16–33Google Scholar
  42. Tohidipur, M. (Hrsg.): Politische Ökonomie des Bildungswesens. Weinheim/Basel 1974Google Scholar
  43. Touraine, A.: Industriearbeit und Industrieunternehmen. Vom beruflichen zum technischen System der Arbeit. In: Hansen, K./Rürup, R. (Hrsg.): Moderne Technikgeschichte. Köln 1975, S. 291–307Google Scholar
  44. Volpert, W.: Das Ende der Kopfarbeit oder: Daniel Düsentrieb enteignet sich selbst. In: Psychologie heute (1984), 10 , S. 28–39 und 11 („Die Welt jenseits der Welt“), S. 60–68Google Scholar
  45. Wittke, V.: Systemische Rationalisierung — zur Analyse aktueller Umbruchsprozesse in der industriellen Produktion (SOFI-Mittteilungen Nr. 17). Göttingen 1989Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Martin Baethge
  • Volker Baethge-Kinsky

There are no affiliations available

Personalised recommendations