Advertisement

Vom Ab-schreiben des Körpers in der Schrift

Kafkas Literatur der Schreiberfahrung
  • Günter Samuel

Zusammenfassung

Bei Franz Kafka (1883–1924) lief das Projekt der literarischen Transformation des Lebens darauf hinaus, die dominierende Erfahrung eines Schreibens, das zwischen Lust und Zwang nie frei verfügbar war, nicht nur zu reflektieren, sondern, im Bestehen auf „Eigentümlichkeit“ (H 165), selber in Literatur zu verwandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Franz Kafka: Gesammelte Werke, hrsg. von Max Brod, Frankfurt/M. 1983.Google Scholar
  2. Franz Kafka: Erzählungen (E).Google Scholar
  3. Franz Kafka: Der Prozeß (P).Google Scholar
  4. Franz Kafka: Das Schloß (S).Google Scholar
  5. Franz Kafka: Beschreibung eines Kampfes, Novellen, Skizzen, Aphorismen aus dem Nachlaß (BK).Google Scholar
  6. Franz Kafka: Hochzeitsvorbereitungen auf dem Lande und andere Prosa aus dem Nachlaß (H).Google Scholar
  7. Franz Kafka: Tagebücher 1910–1923 (T).Google Scholar
  8. Franz Kafka: Briefe 1902–1924, hrsg. von Max Brod, Frankfurt/M. 1983 ( Br).Google Scholar
  9. Franz Kafka: Briefe an Felice und andere Korrespondenten aus der Verlobungszeit, hrsg. von Erich Heller und Jürgen Born, Frankfurt/M. 1983 ( F).Google Scholar
  10. Gilles Deleuze und Felix Guattari: Kafka. Für eine kleine Literatur, Frankfurt/M. 1976.Google Scholar
  11. Günter Heintz: Franz Kafka: Sprachreflexion als dichterische Einbildungskraft, Würzburg 1983.Google Scholar
  12. Wolf Kittler und Gerhard Neumann (Hrsg.): Franz Kafka. Schriftverkehr, Freiburg i. Brsg. 1990.Google Scholar
  13. Detlef Kremer: Kafka. Die Erotik des Schreibens, Frankfurt/M. 1989.Google Scholar
  14. Gerhard Kurz: Traum-Schrecken. Kafkas literarische Existenzanalyse, Stuttgart 1980.Google Scholar
  15. Gerhard Kurz (Hrsg.): Der junge Kafka. Frankfurt/M. 1984.Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Günter Samuel

There are no affiliations available

Personalised recommendations