Advertisement

Zusammenfassung

In der Kunst- und Literaturgeschichte findet die Bezeichnung „naturalistisch“ Anwendung auf viele Werke, die lange vor der hier zu besprechenden Epoche entstanden sind. Denn man versteht unter dieser Bezeichnung schlechthin die extremste Ausprägung eines „realistischen“ Stilwillens, der eine möglichst vollständige Wiedergabe der „materiellen Realität“ anstrebt. Dieser Stilwille bestätigt sich hauptsächlich in einer scheinbar gegen die strengen klassischen Kompositions- und Strukturforderungen verstoßenden Vorliebe für — nicht selten unangenehme — Details. Daß man auch den historischen „Naturalismus“ nur als eine Ausprägung der allgemeinen Tendenzen des „Realismus“ neuer, zeitgemäßer Stoffe betrachten kann, wird an der Tatsache deutlich, daß selbst die deutschen Naturalisten sich anfänglich als „Realisten“ und ihre Werke als Beispiele eines „konsequenten Realismus“ proklamierten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Fritz Achberger: Wirkungen in der Praxis? Naturalismus, Neue Sachlichkeit, Dokumentarismus. In: Realismustheorien in der Literatur, Malerei, Musik und Politik, Hrsg. von Reinhold Grimm und Jost Hermand, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1975, S. 97–102.Google Scholar
  2. Pierre Angel: Max Kretzer. Peintre de la sociéte Berlinoise de son temps. Le romancier et ses romans (1880–1900), Paris 1966 (- Publications de la Faculté des Lettres et Sciences humaines de Pointiers).Google Scholar
  3. Hans-Peter Bayerdörfer, Karl Otto Conradi und Helmut Schanz (Hrsg.): Literatur und Theater im Wilhelminischen Zeitalter, Tübingen 1978.Google Scholar
  4. Klaus-Michael Bogdal: „Schaurige Bilder“: Der Arbeiter im Blick des Bürgers am Beispiel des Naturalismus, Frankfurt/M. 1978.Google Scholar
  5. Wilhelm Bölsche: Die naturwissenschaftlichen Grundlagen der Poesie hrsg. von Johannes J. Braackenburg, Tübingen 1976 (- Deutsche Texte 40).Google Scholar
  6. Otto Brahm: Kritiken und Essays hrsg. von Fritz Martini, Zürich 1964.Google Scholar
  7. Heinz-Georg Brands: Theorie und Stil des sogenannten „Konsequenten Naturalismus“ von Arno Holz und Johannes Schlaf, Bonn 1978 (- Abhandlungen zur Kunst-, Musik-und Literaturwissenschaft 277).Google Scholar
  8. Manfred Brauneck: Literatur und Öffentlichkeit im ausgehenden 19. Jahrhundert. Studien zur Rezeption des naturalistischen Theaters in Deutschland, Stuttgart 1974.Google Scholar
  9. Christa Bürger, Peter Bürger und Jochen Schulte-Sasse (Hrsg.): Naturalismus: Ästhetizismus, Frankfurt/M. 1979 (- edition suhrkamp 992).Google Scholar
  10. Roy C. Cowen (Hrsg.): Dramen des deutschen Naturalismus. Von Hauptmann bis Schönherr, 2 Bände, München 1981.Google Scholar
  11. Ders.: Der Naturalismus: Kommentar zu einer Epoche, München 1973, 31981.Google Scholar
  12. Wolfgang Friedrich (Hrsg.): Im Klassenkampf. Deutsche revolutionäre Lieder und Gedichte aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, Halle 1962.Google Scholar
  13. Karin Gafert: Die soziale Frage in Literatur und Kunst des 19. Jahrhunderts: Ästhetische Politisierung des Weberstoffes, 2 Bände, Kronberg 1973.Google Scholar
  14. Reinhold Grimm: Nach dem Naturalismus Essays zur modernen Dramatik, Kronberg 1978 (- Athenäum-Taschenbücher 2134 ).Google Scholar
  15. Katharina Günther: Literarische Gruppenbildung im Berliner Naturalismus, Bonn 1972 (- Abhandlungen zur Kunst-, Musik-und Literaturwissenschaft 120).Google Scholar
  16. Karl S. Guthke: Gerhart Hauptmann. Weltbild im Werk, Göttingen 1961, 21980 (- Uni-Taschenbücher 982).Google Scholar
  17. Max Halbe: Sämtliche Werke, 14 Bände, Salzburg 1943.Google Scholar
  18. Adalbert von Hanstein: Das jüngste Deutschland. Zwei Jahrzehnte miterlebter Literaturgeschichte, Leipzig 1900.Google Scholar
  19. Gerhart Hauptmann: Sämtliche Werke. Centenar-Ausgabe zum 100. Geburtstag des Dichters, hrsg. von Hans-Egon Hass und fortgeführt von Marlin Machatzke und Wolfgang Bungies, 11 Bände, Frankfurt/M. 1962–74.Google Scholar
  20. Manfred Hellge: Der Verleger Wilhelm Friedrich und das „Magazin für die Literatur des In-und Auslandes“: Ein Beitrag zur Literatur-und Verlagsgeschichte des frühen Naturalismus in Deutschland. Sonderausgabe aus dem „Archiv für Geschichte des Buchwesens“, Frankfurt/ M. 1976.Google Scholar
  21. Eberhard Hilscher: Gerhart Hauptmann, Berlin (Ost) 1969, 51990 (Auflage von 1987 auch in Frankfurt/M. erschienen).Google Scholar
  22. Sigfrid Hoefert: Das Drama des Naturalismus, Stuttgart 1968, 21973 (- Sammlung Metzler 75).Google Scholar
  23. Ders.: Gerhart Hauptmann, Stuttgart 1974, 21982 (- Sammlung Metzler 107).Google Scholar
  24. Amo Holz: Das Werk. Erste Ausgabe mit Einführungen von Dr. Hans W. Fischer, 10 Bände, Berlin 1924/25.Google Scholar
  25. Ders.: Werke, hrsg. von Wilhelm Emrich und Anita Holz, 7 Bände, Neuwied/Berlin 1961–64.Google Scholar
  26. Neue Gleise. Gemeinsames von Arno Holz und Johannes Schlaf. In drei Teilen und einem Bande, Berlin 1892.Google Scholar
  27. Dieter Kafitz: Struktur und Menschenbild naturalistischer Dramatik. In: ZfdPh 97 (1978),S. 225–255.Google Scholar
  28. Günther Keil: Max Kretzer. A Study in German Naturalism, New York 1928 (- Columbia University Studies).Google Scholar
  29. Alfred Kerr: Die Welt im Drama. 5 Bände, Berlin 1917 (- Gesammelte Schriften Reihe 1).Google Scholar
  30. Gerhard Kluge: Das verfehlte Soziale: Sentimentalität und Gefühlskitsch im Drama des deutschen Naturalismus. In: ZfdPh 96 (1977), S. 195–234.Google Scholar
  31. Helmut Koopmann: Die Klassizität der „Moderne“. Bemerkungen zur naturalistischen Literaturtheorie in Deutschland. In: Beiträge zur Theorie der Künste im 19. Jahrhundert, hrsg. von Helmut Koopmann und J. Adolf Schmoll gen. Eisenwerth, Band 12, 2: Studien zur Philosophie und Literatur des 19. Jahrhunderts, Frankfurt/M. 1972, S. 132–148.Google Scholar
  32. Oskar Koplowitz: Otto Brahm als Theaterkritiker. Mit Berücksichtigung seiner literarhistorischen Arbeiten, Zürich/Leipzig 1936 (- Baseler Beiträge zur deutschen Literatur-und Geistesgeschichte, Neudruck unter dem Namen Oskar Seidlin, Bonn 1978 ).Google Scholar
  33. Heinz Linduschka: Die Auffassung vom Dichterberuf im deutschen Naturalismus, Frankfurt/Berlin 1978.Google Scholar
  34. Georg Lukäcs: Deutsche Literatur im Zeitalter des Imperialismus. In: Skizze einer Geschichte der neueren deutschen Literatur, Berlin 1955, S. 93–153.Google Scholar
  35. Martin Machatzke: Geschichtliche Bedingungen des sozialen Dramas in Deutschland um 1890. In: Michigan Germanic Studies 1 (1975) (- W.A. Reichart-Festschrift ), S. 283–300.Google Scholar
  36. Günther Mahal: Naturalismus. Deutsche Literatur im 20. Jahrhundert, Band 1, München 1975 (- Uni-Taschenbücher 363).Google Scholar
  37. Rudolf Majut: Geschichte des deutschen Romans vom Biedermeier bis zur Gegenwart. In: Deutsche Philologie im Aufriß, hrsg. von Wolfgang Stammler, Berlin 1960, Sp. 1357–1794.Google Scholar
  38. Jean-Paul Mathieu Mannes: Die Aufnahme der dramatischen Werke Hermann Sudermanns: Eine Untersuchung seines theatralischen Erfolgs, Utrecht 1976.Google Scholar
  39. Bruno Markwardt: Geschichte der deutschen Poetik. Band 5: Das 20. Jahrhundert, Berlin 1967. Warren R. Maurer: The Naturalist Image of German Literature, München 1972.Google Scholar
  40. Edward McInnes: Die naturalistische Dramentheorie und die dramaturgische Tradition. In: ZfdPh 93 (1974), S. 161–186.Google Scholar
  41. Franz Mehring: Aufsätze zur deutschen Literatur von Hebbel bis Schweichel, hrsg. von Hans Koch, Berlin 1961 (enthält mehrere 1892–1908 geschriebenen Aufsätze über den Naturalismus und dessen Dichter und einzelne Werke).Google Scholar
  42. Dieter Meyer: Max Kretzer: Meister Timpe. Der Roman vom Untergang des Kleinhandwerks in der Gründerzeit. In: Romane und Erzählungen des bürgerlichen Realismus. Neue Interpretationen, hrsg. von Horst Denkler, Stuttgart 1980, S. 347–361.Google Scholar
  43. Theo Meyer (Hrsg.): Theorie des Naturalismus, Stuttgart 1973 (- UB 9475–78).Google Scholar
  44. Artur Müller und Hellmut Schlien (Hrsg.): Dramen des Naturalismus, Emsdetten 1962.Google Scholar
  45. Ursula Münchow: Deutscher Naturalismus, Berlin 1968.Google Scholar
  46. Dies. (Hrsg.): Naturalismus 1885–1899. Dramen, Lyrik, Prosa. Anthologie, 2 Bände, Berlin 1970.Google Scholar
  47. John Osborne (Hrsg.): Die Meininger. Texte zur Rezeption, Tübingen 1980.Google Scholar
  48. Roy. Pascal: Arno Holz, Der erste Schultag: The Prose-Style of Naturalism. In: Erfahrungen und Uberlieferung: Festschrift for C.P. Magill, hrsg. von Hinrich Siefkin und Alan Robinson, Cardiff 1974, S. 151–165.Google Scholar
  49. Walter Requardt und Martin Machatzke: Gerhart Hauptmann und Erkner. Studien zum Berliner Frühwerk, Berlin 1980 (- Veröffentlichungen der Gerhart-Hauptmann-Gesellschaft 1).Google Scholar
  50. Walter T. Rix (Hrsg.): Herman Sudermann: Werk und Wirkung, Würzburg 1980.Google Scholar
  51. Wolfgang Rothe (Hrsg.): Deutsches Theater des Naturalismus, unter Mitwirkung von Sigfrid Hoefert hrsg. und eingel. von W.R., München/Wien 1962.Google Scholar
  52. Ders. (Hrsg.): Deutsche Großstadtlyrik vom Naturalismus bis zur Gegenwart, Stuttgart 1973 (- UB 9448–52/52a/b).Google Scholar
  53. Ders. (Hrsg.): Einakter des Naturalismus, Stuttgart 1973 (- UB 9468–70).Google Scholar
  54. Erich Ruprecht (Hrsg.): Literarische Manifeste des Naturalismus 1880–1892, Stuttgart 1962.Google Scholar
  55. Helmut Scheuer (Hrsg.): Naturalismus. Bürgerliche Dichtung und soziales Engagement. Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1974 (- Sprache und Literatur 91).Google Scholar
  56. Gernot Schley: Die Freie Bühne in Berlin. Der Vorläufer der Volksbühnenbewegung. Ein Beitrag zur Theatergeschichte in Deutschland, Berlin 1967.Google Scholar
  57. Walter Schmähling (Hrsg.): Naturalismus. Die deutsche Literatur: Ein Abriß in Text und Darstellung, Band 12, Stuttgart 1977 (- UB 9645–48).Google Scholar
  58. Gerhard Schulz (Hrsg.): Prosa des Naturalismus, Stuttgart 1973 (- UB 9645–48).Google Scholar
  59. Ders.: Zur Theorie des Dramas im deutschen Naturalismus. In: Deutschen Dramentheorien, hrsg. und eingel. von Reinhold Grimm, Frankfurt 1971, S. 394–428.Google Scholar
  60. Jürgen Schutte (Hrsg.): Lyrik des Naturalismus, Stuttgart 1982 (- UB 7807 [3]).Google Scholar
  61. Ders.: Lyrik des deutschen Naturalismus (1885–1893), Stuttgart 1976 (- Sammlung Metzler 144).Google Scholar
  62. Hans Schwerte: Der Weg ins zwanzigste Jahrhundert. In: Annalen der deutschen Literatur, hrsg. von Heinz Otto Burger, Stuttgart 1952 (vgl. Karl Riha: Naturalismus und Antinaturalismus. In: Annalen der deutschen Literatur, hrsg. von H.O. Burger, 2., überarb. Aufl., Stuttgart 1961, S. 719–760.Google Scholar
  63. Albert Soergel: Dichtung und Dichter der Zeit. Eine Schilderung der deutschen Literatur der letzten Jahrzehnte. Leipzig 1911 (bedeutend materialreicher als die Neubearbeitung von Curt Hohoff, Düsseldorf 1961 ).Google Scholar
  64. Peter Sprengel: Die Wirklichkeit der Mythen, Berlin 1982 (- Veröffentlichungen der Gerhart-Hauptmann Gesellschaft 2). Interpretationen: Dramen des Naturalismus, Stuttgart 1988 (- UB 8412[3]).Google Scholar
  65. Mary E. Stewart: German Naturalism and the Novel. In: Modern Language Review 71 (1976), S. 846–856.Google Scholar
  66. Hermann Sudermann: Dramatische Werke. Gesamtausgabe in 6 Bänden, Stuttgart 1923.Google Scholar
  67. Ders.: Romane und Novellen. Gesamtausgabe, 2 Reihen, 6 und 4 Bände, Stuttgart 1930.Google Scholar
  68. Raleigh Whitinger: Art Works and Artistic Activity in Holz’/Schlaf’s „Die Familie Selicke“: Reflections on the Play’s Naturalistic and Epic Consistency. In: Michigan Germanic Studies 14 (1988), 5. 139–150.Google Scholar
  69. Hans Joachim Schrimpf (Hrsg.): Gerhart Hauptmann, Darmstadt 1976 (- Wege der Forschung 201).Google Scholar

Copyright information

© Westdeutscher Verlag GmbH, Opladen 1994

Authors and Affiliations

  • Roy C. Cowen

There are no affiliations available

Personalised recommendations