Advertisement

Manfred Rowolds Gravitations-Modell: Das etablierte, geschlossene „Volksparteien-System“

  • Alf Mintzel
Chapter
  • 96 Downloads

Zusammenfassung

In der Diskussion über das Volkspartei-Konzept und über die historische Entwicklung der „Volksparteien“ stehen für gewöhnlich die großen Parteien, die Bundestagsparteien, im Brennpunkt der Betrachtung. Die kleinen Parteien oder Splitterparteien bleiben dabei bis auf wenige spektakuläre „Außenseiter“ außerhalb des analytischen Gesichtsfeldes. Sie erscheinen nur in den Wahlstatistiken und -analysen unter der Kategorie „Sonstige“ und bleiben am Rande sozialwissenschaftlichen Interesses. Dabei haben von 1946 bis Ende 1976 mehr als 120 politische Parteien an Landtags- und Bundestagswahlen teilgenommen. 37 verschiedene Parteien bewarben sich in dieser Zeit um Bundestagsmandate. Es könnte folglich bei der Analyse und bei Erklärungsversuchen der Entwicklung des Parteiensystems der Bundesrepublik und der Entwicklung von „Volksparteien“ ein anderer Weg eingeschlagen werden, der Weg über eine Analyse der vielen Splitterparteien.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Stephen L. Fisher: The Minor Parties of the Federal Republic of Germany, Martinus Nij­hoff, The Hague. Netherlands 1974. Siehe hierzu die Rezension von Richard Stöss: „Terra incognita. Splitterparteien in der Bundesrepublik“, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen, 6. Jg. (1975), H. 2, S. 254–266.Google Scholar
  2. 2.
    Siehe hierzu die Kritik von Richard Stöss: „Terra incognita. Splitterparteien in der Bundes­republik“ (Anm. 1), S. 254-266.Google Scholar
  3. 3.
    Siehe die ausfühe Erörung oben in Teil C, I., 2., c).Google Scholar
  4. 4.
    Ralf Dahrendorf: Gesellschaft und Demokratie in Deutschland, München 1965 (2. Aufl.).Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1984

Authors and Affiliations

  • Alf Mintzel
    • 1
  1. 1.PassauDeutschland

Personalised recommendations