Advertisement

Vergänglichkeit und Politik: Walter Benjamin

Chapter
  • 231 Downloads

Zusammenfassung

Im Winter 1937/38 hat Benjamin in San Remo, bei seinem letzten persönlichen Zusammensein mit dem Freund und ehemaligen Schüler, Adorno einen knappen und außerordentlich dicht geschriebenen Text vorgelesen, das Theologisch-politische Fragment Benjamin habe ihm „das Stück als ‘Neuestes vom Neuen’“ (Tiedemann 1972, 946) vorgestellt, hat Adorno später Rolf Tiedemann mitgeteilt, dem Herausgeber von Benjamins Schriften. Es handle sich, so Adorno, um ein „alles einsetzendes Fragment der Spätzeit“ Benjamins (Adorno 1970, 29). Den Titel der Notiz habe damals Adorno selbst ins Gespräch gebracht. Zuerst hat Tiedemann Zweifel an dieser Datierung geäußert, „der als Entstehungszeit ... die Zeit um 1920 vermutete“ (Tiedemann 1972, 946), als Benjamin sich intensiv mit Fragen des jüdischen Messianismus und einer ihm gemäßen Politik auseinandersetzte. Gershom Scholem, den man zu Rate zog, hat Tiedemanns Vermutung bekräftigt (Scholem 1975, 117). Dass Benjamin einen annähernd zwanzig Jahre alten Text aus der frühen, ästhetisch-metaphysischen Werkphase gegenüber Adorno als Ergebnis der marxistisch-geschichtsphilosophischen Studien der Spätzeit ausgegeben haben soll, bedeute nichts Irritierendes, meinte Scholem. Benjamin habe derartige Experimente gern angestellt, um die Unteilbarkeit der Gedanken und die Kompaktheit des Werks zu erproben, die er für sich in Anspruch nahm.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Adorno, Theodor W. 1970: Über Walter Benjamin, Frankfurt a. M.Google Scholar
  2. Aristoteles 1985: Nikomachische Ethik, dt. Übers.v. Eugen Rolfes, Hamburg.Google Scholar
  3. Aristoteles 1982: Poetik, dt.Übers.v. Manfred Fuhrmann, Stuttgart.Google Scholar
  4. Augustinus 1977: Vom Gottesstaat. Buch 1–10, München.Google Scholar
  5. Benjamin, Walter 1972: Gesammelte Schriften, unter Mitwirkung von Th.W.Adorno und G.Scholem hg.v. Rolf Tiedemann und Herrmann Schweppenhäuser, 7 Bde, Frankfurt a. M. (Zitierweise: römische Ziffer = Bandzahl, arabische Ziffer = Seitenzahl)Google Scholar
  6. Benjamin, Walter 1978: Briefe, 2 Bde, hg. und mit Anmerkungen versehen von Gershom Scholem und Theodor W.Adorno, Frankfurt a. M.Google Scholar
  7. Blobel, Martin 2000a: Polis und Kosmopolis II. Politik im Kairos: Kritische Revue der politischen Bewegungen im Paris des neunzehnten Jahrhunderts in Walter Benjamins mittlerem Passagenwerk, Würzburg.Google Scholar
  8. Blobel, Martin 2000b: Polis und Kosmopolis III. Selbstbehauptung in Gesten der autonomen Kunst und des Tricksters. Zur Interpretation der Poetik Baudelaires in Walter Benjamins spätem Passagenwerk, Würzburg.Google Scholar
  9. Bloch, Ernst 1923: Geist der Utopie. Zweite Fassung. Werkausgabe Bd.3, Frankfurt a. M. 1964Google Scholar
  10. Brodersen, Momme 1990: Spinne im eigenen Netz. Walter Benjamin — Leben und Werk, Bühl-Moos.Google Scholar
  11. Freud, Sigmund 1915: Zeitgemäßes über Krieg und Tod. In: Ders., Studienausgabe Bd.9, Frankfurt/Main 1974, 33–60.Google Scholar
  12. Freud, Sigmund 1917: Trauer und Melancholie. In: Ders., Studienausgabe Bd.3, Frankfurt a. M. 1975, 193–212.Google Scholar
  13. Freud, Sigmund 1920: Jenseits des Lustprinzips. In: Ders., Studienausgabe Bd.3, Frankfurt a. M. 1975, 213–272.Google Scholar
  14. Freud, Sigmund 1930: Das Unbehangen in der Kultur. In: Ders., Studienausgabe Bd.9, Frankfurt a. M. 1974, 191–270.Google Scholar
  15. Freud, Sigmund 1933: Warum Krieg? In: Ders., Studienausgabe Bd.9, Frankfurt a. M. 1974, 271–286.Google Scholar
  16. Fuhrmann, Manfred 1982: Nachwort. In: Aristoteles, Poetik, dt. v. M.Fuhrmann, Stuttgart, 144–178.Google Scholar
  17. Habermas, Jürgen 1972: Walter Benjamin — Bewußtmachende oder rettende Kritik. In: Ders., Philosophisch-politische Profile, Frankfurt a. M. 1981, 336–376.Google Scholar
  18. Hartmann, Nicolai 1969: Zur Lehre vom Eidos bei Piaton und Aristoteles. In: Konrad Gaiser(Hg.), Das Piatonbild, Hildesheim, 140–175.Google Scholar
  19. Hertel, Ralf 1999: Das öffentliche Spektakel der Leichenfledderei. Theater, Krisen, Inszenierungen: Eine Tagung in der europäischen Akademie. In: Berliner Zeitung v. 29.9.Google Scholar
  20. Herwig, Henriette 1994: Der Zusammenbruch der profanen Eschatologie. Zum Begriff der Gegenaufklärung bei Botho Strauss. In: Weimarer Beiträge 40.Jg, Wien, 282–288.Google Scholar
  21. Jonas, Hans 1979: Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer Ethik für die technologische Zivilisation, Frankfurt a. M. 1984.Google Scholar
  22. Kierkegaard, Sören 1841: Über den Begriff der Ironie mit ständiger Rücksicht auf Sokrates. Gesammelte Werke in 30 Bänden, hg.v. Emmanuel Hirsch und Hayo Gerdes, Bd.25, Gütersloh 1995.Google Scholar
  23. Kierkegaard, Sören 1843: Furcht und Zittern., Gesammelte Werke in 30 Bänden, hg.v.Emmanuel Hirsch und Hayo Gerdes, Bd.5, Gütersloh 1995.Google Scholar
  24. Landauer, Gustav 1911: Aufruf zum Sozialismus, 4. Auflage Köln 1923.Google Scholar
  25. Mohler, Armin 1950: Die konservative Revolution in Deutschland, Darmstadt 1972.Google Scholar
  26. Münster, Arno 1982: Utopie, Messianismus und Apokalypse im Frühwerk von Ernst Bloch, Frankfurt a. M.Google Scholar
  27. Platon 1993: Sämtliche Dialoge, dt. v. Otto Apelt, Hamburg.Google Scholar
  28. Rabinbach, Anson 1985: Between Enlightenment and Apocalypse: Benjamin, Bloch and Modern German Jewish Messianism. In: New German Critique, No.34.Google Scholar
  29. Ritter, Joachim 1956: Das bürgerliche Leben. Zur aristotelischen Theorie des Glücks. In: Ders., Metaphysik und Politik, Frankfurt a. M. 1977, 57–105.Google Scholar
  30. Schmitt, Carl 1922: Politische Theologie. Vier Kapitel zur Lehre von der Souveränität, Berlin 1985.Google Scholar
  31. Scholem, Gershom 1967: Die jüdische Mystik in ihren Hauptströmungen, Frankfurt a. M.Google Scholar
  32. Scholem, Gershom 1970: Zum Verständnis der messianischen Idee im Judentum. In: Ders., Über einige Grundbegriffe des Judentums, Frankfurt a. M.Google Scholar
  33. Scholem, Gershom 1975: Walter Benjamin — die Geschichte einer Freundschaft, Frankfurt a. M.Google Scholar
  34. Sontheimer, Kurt 1962: Antidemokratisches Denken in der Weimarer Republik. Die politischen Ideen des deutschen Nationalismus zwischen 1918 und 1933, München.Google Scholar
  35. Sorel, Georges 1907: Über die Gewalt, Frankfurt a. M. 1981.Google Scholar
  36. Sternberger 1978: Dolf Sternberger, Drei Wurzeln der Politik, Frankfurt a. M.Google Scholar
  37. Strauss, Botho 1993: Anschwellender Bocksgesang. In: Der Pfahl No.7, München, 9–25.Google Scholar
  38. Taubes, Jacob 1995: Die politische Theologie des Paulus, München.Google Scholar
  39. Tiedemann, Rolf 1972: Anmerkungen der Herausgeber zu Benjamins Theologischpolitischem Fragment In: Benjamin 1972, II, 946–949.Google Scholar
  40. Walzer, Michael 1988: Exodus und Revolution, Berlin.Google Scholar
  41. Wohlfarth, Irving 1986: ‘Immer radikal, niemals konsequent ...’. Zur theologischpolitischen Standortbestimmung Walter Benjamins. In: N. W. Bolz/R. Faber (Hg.), Antike und Moderne. Zu Walter Benjamins ‘Passagen’, Würzburg, 116–137.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2001

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations