Advertisement

Der Internet-Auftritt deutscher Unternehmen — Ergebnisse wiederholter Website-Analysen

Chapter

Zusammenfassung

Das Internet ist dabei, eines der wichtigsten Medien in der Unternehmenskommunikation zu werden. Immer mehr Unternehmen präsentieren sich im Internet. Sie wollen dabei nicht nur über ihr Leistungsangebot informieren, sondern auch ihre Corporate Identity vermitteln (Silberer, 1997, S. 16). Letztlich zielen diese Anstrengungen darauf ab, neue Kunden zu gewinnen, bisherige Kunden zu binden, die Öffentlichkeit zu unterrichten, Lieferanten auf sich aufmerksam zu machen, Investoren anzusprechen und mit all diesen Gruppen in Kontakt zu treten bzw. bestehende Kontakte zu verbessern (Dialogfunktion).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellenverzeichnis

  1. ADAC (1997). Test & Technik: Adressen Service: Adressen der Automobilhersteller. URL: http://www.adac.de. 1.10.1997.Google Scholar
  2. Agrawal, D. (1998). Market Research. In: Albers, S.; Clement, M.; Peters, K. (Hrsg.). Marketing mit Interaktiven Medien. Strategien zum Markterfolg. Frankfurt, S. 193–206.Google Scholar
  3. Burda Medien-Forschung (1998). Online-Forschung aktuell. Erkenntnisse über Medium und Nutzer. Offenburg.Google Scholar
  4. Fittkau, S.; Maaß, H. (1999). W3B-Untersuchung, WWW-Benutzeranalyse — Oktober/November 1998. Hamburg.Google Scholar
  5. FVW (1997). FVW Dokumentation: Deutsche Veranstalter in Zahlen. Hamburg.Google Scholar
  6. GWP (1998). New media update. Aktuelle Grundlagen zum Marketing mit Neuen Medien, Folge 2: Oktober 1998 bis Februar 1999. München.Google Scholar
  7. Heimbach, P. (1999). Seitennutzung und Informationsaufnahme bei Internet-Werbung. Begründung und erste Ergebnisse der MERIAN-Forschung. Nr. 6 der Beiträge zur Werbewissenschaft, hrsg. von Prof. Dr. G. Silberer. Universität Göttingen: Institut für Marketing und Handel.Google Scholar
  8. IBM (1998). A survey of major CPG Web sites. o.O.: IBM Eurocoordination.Google Scholar
  9. Lankau, R. (1998). Webdesign und Webpublishing: Handbuch für Grafiker. München.Google Scholar
  10. Lödel, D.; Büttel-Dietsch, L; Breuker, J.S.; Ponader, M.; Mertens, P.; Thesmann, S. (1992). Elektronische Produktkataloge: Entwicklungsstand, Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsbeispiel. Report des Bayerischen Forschungszentrums für wissensbasierte Systeme. Erlangen, München, Passau.Google Scholar
  11. Lünendonk (1997). Lünendonk-Liste 1997: Die 25 größten DV-Beratungs- und Softwareunternehmen 1996. URL: http://www.luenendonk.de. 1.10.1997.Google Scholar
  12. Lynch, P.; Horton, S. (1997). Yale Web Style Guide. URL: http://www.akademie.de/tours/yale/yale.zip. 25.2.99.
  13. Munkelt, I. (1999). Was leisten Global Player im Internet?. In: Absatzwirtschaft, 42. Jg., Heft 7, S. 28–31.Google Scholar
  14. News aktuell (1999). Nutzung von Online-Medien im Wirtschafts- und Finanzjournalismus. Umfrage Juni 1999. Hamburg: news aktuell GmbH.Google Scholar
  15. Nolte, A. (1997). Werbung mit Werbespielen. In: Silberer, G. (Hrsg.). Interaktive Werbung. Marketingkommunikation auf dem Weg ins digitale Zeitalter. Stuttgart, S. 87–98.Google Scholar
  16. Petersen, J.; Stadthoewer, F. (1998). Redaktionelle Nutzung von Online-Medien bei Tageszeitungen. Eine Untersuchung von News Aktuell. In: Fuchs, P.; Möhrel, H.; Schmidt-Marwede, U. (Hrsg.). PR im Netz. Frankfurt.Google Scholar
  17. Petschke, C. (1998). Online-Publishing — Business der Zukunft?. Frankfurt.Google Scholar
  18. Rengelshausen, O. (1995). Multimedia-Management. Zur Planung, Realisierung und Kontrolle von Multimedia-Applikationen. In: Silberer, G. (Hrsg.). Marketing mit Multimedia. Grundlagen, Anwendungen und Management einer neuen Technologie im Marketing. Stuttgart, S. 221–254.Google Scholar
  19. Rengelshausen, O. (1997). Werbung im Internet und in kommerziellen Online-Diensten. In: Silberer, G. (Hrsg.). Interaktive Werbung. Marketingkommunikation auf dem Weg ins digitale Zeitalter. Stuttgart, S. 101–145.Google Scholar
  20. Rengelshausen, O. (1999). Online-Marketing: Ergebnisse zur Internet-Nutzung in deutschen Unternehmen. Nr. 21 der Beiträge zur Marketingwissenschaft, hrsg. von Prof. Dr. G. Silberer. Universität Göttingen: Institut für Marketing und Handel.Google Scholar
  21. Schmidt, C. (1997). Organisation der Majors. In: Moser; R, Scheuermann, A. (Hrsg.). Handbuch der Musikwirtschaft. München, S. 185–201.Google Scholar
  22. Silberer, G. (Hrsg.) (1995). Marketing mit Multimedia. Grundlagen, Anwendungen und Management einer neuen Technologie im Marketing. Stuttgart.Google Scholar
  23. Silberer, G. (1997). Interaktive Werbung auf dem Weg ins digitale Zeitalter. In: Silberer, G. (Hrsg.). Interaktive Werbung. Marketingkommunikation auf dem Weg ins digitale Zeitalter. Stuttgart, S. 3–20.Google Scholar
  24. Silberer, G. (1999). Telekommunikation als Basis interaktiver Werbung. In: Wilfert, A.; Fink, D. (Hrsg.). Handbuch Telekommunikation und Wirtschaft. München, S. 531–552.Google Scholar
  25. Silberer, G.; Jaekel, M. (1996). Marketingfaktor Stimmungen. Grundlagen, Aktionsinstrumente, Fallbeispiele. Stuttgart.Google Scholar
  26. Silberer, G.; Meissner, M. (1998). Gebrauchtwagenbörsen im Internet. Nr. 16 der Beiträge zur Marketingwissenschaft, hrsg. von Prof. Dr. G. Silberer. Universität Göttingen: Institut für Marketing und Handel.Google Scholar
  27. W3C (1999). Web Content Accessibility Guidelines. W3C Working Draft 17. URL: http://www.w3.org/TR/1999AVD-WAI-PAGEAUTH-19990217.2L2.1999.
  28. Welt (1997a). Die 500 größten Unternehmen Deutschlands. URL: http://www.welt.de. 1.10.1997.Google Scholar
  29. Welt (1997b). Die 500 größten Banken Deutschlands. URL: http://www.welt.de. 1.10.1997.Google Scholar
  30. Wichmann, T. (1999). Einsatz von Mailing-Listen und Newslettern. Studie Berlecon Research. URL: http://www.akademie.de/tours/mailing. 27.2.1999.Google Scholar
  31. Wilhelm, T.H. (1996). Gewinnspiele auf Online-Netzen. Kommunikationswissenschaftliche und psychologische Ansätze zur Wirkungsanalyse von Gewinnspielen auf Online-Netzen. Baden-Baden.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Weisbaden 1999

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations