Advertisement

Rechtliche Aspekte des Electronic Commerce

Chapter
  • 215 Downloads

Zusammenfassung

Der elektronische Geschäftsverkehr (Electronic Commerce) ist ein rasch wachsendes Phänomen [1], dem sich die Rechtswissenschaft, die bislang das Themengebiet noch zu vernachlässigen scheint, künftig zu stellen hat. Der Jurist ist aufgefordert, Antworten auf die rechtlichen Fragen zu geben, die sich aus dem durch die „Datenautobahnen” immer näher zusammenrückenden Markt ergeben. Die Fragen beziehen sich dabei auf die gesamte Bandbreite des Rechts - es sind alle klassischen Disziplinen der Rechtswissenschaft betroffen; das Spektrum reicht insoweit vom Zivil- und Wirtschaftsrecht, in der Form des Rechts um den Vertragsschluß, dem Namens-, Kennzeichen-, Wettbewerbsund Urheberrecht über das Strafrecht bis hin zum öffentlichen Recht mit den für den Online-Bereich wichtigen Rechtsbereichen des Datenschutzes, der Lizenzverfahren, des Fernmelde-, Telekommunikations- und Rundfunkrechts.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellenverzeichnis

  1. Arnold, D. (1997). Verbraucherschutz im Internet. In: Computer und Recht, S. 526–532.Google Scholar
  2. Becker, J. (1996). Rechtsprobleme internationaler Datennetze. Baden-Baden.Google Scholar
  3. Ebbing, F. (1996). Schriftform und E-Mail. In: Computer und Recht, S. 271–278.Google Scholar
  4. Ebnet, P. (1992). Rechtsprobleme bei der Verwendung von Telefax. In: Neue Juristische Wochenschrift, S. 2985–2991.Google Scholar
  5. Ernst, S. (1997). Der Mausklick als Rechtsproblem. Willenserklärungen im Internet. In: Neue Juristische Wochenschrift. Computerreport 1997, S. 165–167.Google Scholar
  6. Fritzsche, J.; Malzer, H. (1995). Ausgewählte zivilrechtliche Probleme elektronisch signierter Willenserklärungen. In: Deutsche Notar Zeitung, S. 3–25.Google Scholar
  7. Griese, J.; Siebert, P. (1996). Internet-Nutzung für Unternehmungen. Berlin.Google Scholar
  8. Gummig, C. (1996). Rechtsfragen bei Werbung im Internet. In: Zeitschrift für Urheber-und Medienrecht, S. 573–583.Google Scholar
  9. Kilian, W.; Heussen, B. (1995). Computerrechts-Handbuch. München.Google Scholar
  10. Königshofen, T. (1996). Vom Telegraphendraht zum InformationsSuperhighway. Telekommunikations- und Computernetze heute und morgen. In: Recht der Datenverarbeitung, S. 169–177.Google Scholar
  11. Kuhn, M. (1991). Rechtshandlungen mittels EDV und Telekommunikation. Berlin.Google Scholar
  12. Lehmann, M. (1996). Internet- und Multimediarecht (Cyber Law). Stuttgart.Google Scholar
  13. Lehmann, M. (1998). Rechtsgeschäfte im Netz. Electronic Commerce. Stuttgart.Google Scholar
  14. Lehmann, M. (1999). Rechtsgeschäfte und Verantwortlichkeit im Netz. Der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission. In: Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht, S. 180–184.Google Scholar
  15. Medicus, D. (1994). Bürgerliches Recht. Allgemeiner Teil. München.Google Scholar
  16. Mehrings, J. (1998). Vertragsabschluß im Internet. Eine Herausforderung für das „alte” BGB. In: MultiMedia und Recht, S. 30–33.Google Scholar
  17. Nordemann, A.; Goddar, H.; Tönhardt, M. et al. (1996). Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht im Internet. In: Computer und Recht, S. 645–657.Google Scholar
  18. Palandt (1996). Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch und AGB. 55. Aufl., München.Google Scholar
  19. Podesch, U.; Roßnagel, A. (1994). Elektronisches Signaturverfahren rechtsgemäß gestalten. In: Datenschutz und Datensicherheit, S. 82–91.Google Scholar
  20. Schmidt, K. (1994). Handelsrecht. 4. Aufl., München.Google Scholar
  21. Strömer, T. (1997). Online-Recht. Rechtsfragen im Internet und in Mailboxen. Heidelberg.Google Scholar
  22. Ultsch, M.L. (1997). Zugangsprobleme bei elektronischen Willenserklärungen. In: Neue Juristische Wochenschrift, S. 3007–3009.Google Scholar
  23. Waldenberger, A. (1996). Grenzen des Verbraucherschutzes beim Abschluß von Verträgen im Internet. In: Betriebs-Berater, S. 2365–2371.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler GmbH, Weisbaden 1999

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations