Advertisement

Massivbau pp 43-88 | Cite as

Bemessung bei überwiegender Biegung

  • Peter Bindseil
Chapter
  • 477 Downloads
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Die Bemessung erfolgt im Grenzzustand der Tragfähigkeit für den schwächsten möglichen Zustand, also für den gerissenen Querschnitt (Zustand II). Der statisch wirksame Querschnitt besteht dann aus einer Betondruckzone und der Bewehrung als Zugband. Die Querschnittswerte sind lastabhängig, weil sich die Höhe der Risszone und damit die Lage der Spannungsnulllinie mit Laststeigerung verändern. Es wird von der üblichen Annahme der technischen Biegelehre ausgegangen, dass die Querschnitte eben bleiben. Dies bedingt eine lineare Dehnungsverteilung über die Querschnittshöhe, woraus sich unter Annahme starren Verbundes die Spannungen im Beton und im Stahl errechnen lassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Peter Bindseil

There are no affiliations available

Personalised recommendations