Advertisement

Spulen und Schwingkreise

  • Erwin Böhmer
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Unter Spule versteht man eine schraubenförmig aufgewickelte Draht- oder Bandleitung. Wird eine Spule von einem Strom I durchflossen, so entsteht ein magnetisches Feld mit dem Energieinhalt W. Das Spuleninnere wird von dem Bündelfluß Φ durchdrungen. Bei einer offenen Zylinderspule nach Bild 1a streuen die Feldlinien stark in den Raum aus. Mit der Annahme, daß sie alle N Windungen durchsetzen, definiert man den verketteten Fluß Ψ = N • Φ.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [5–1]
    Feldtkeller, R .: Theorie der Spulen und Übertrager, S. Hirzel-Verlag, Stuttgart 1971.Google Scholar
  2. [5–2]
    Zinke, O . und Seither, H .: Widerstände, Spulen, Kondensatoren und ihre Werkstoffe, Springer-Verlag, Berlin 1982.CrossRefGoogle Scholar
  3. [5–3]
    Boll, R.: Weichmagnetische Werkstoffe, Verlag Siemens AG, Berlin und München 1990.Google Scholar
  4. [5–4]
    Klein, P. E.: Netztransformatoren und Drosseln, Franzis-Verlag, München 1975.Google Scholar
  5. [5–5]
    Hancke, W.: Kleintransformatoren und Eisenkerndrosseln, Vogel-Verlag, Würzburg 1970.Google Scholar
  6. [5–6]
    Meinke, H. und Gundlach, F. W.: Taschenbuch der Hochfrequenztechnik, 3. Auflage, Springer-Verlag, Berlin 1968.CrossRefGoogle Scholar
  7. [5–7]
    Snelling, E. C.: Soft Ferrites, Properties and Applications, 2nd ed.; Butterworth & Co.Ltd., London 1988.Google Scholar
  8. [5–8]
    Kampczyk, W. und Röß, E.: Ferritkerne, Siemens AG, Berlin und München 1978.Google Scholar
  9. [5–9]
    Zinke, O. und Brunswig, H.: Lehrbuch der Hochfrequenztechnik, 1. Band, 4. Auflage, Springer-Verlag, Berlin 1990.CrossRefGoogle Scholar
  10. [5–10]
    Zinke, O. und Brunswig, H. Hochfrequenztechnik 2, 4. Auflage, Springer-Verlag, Berlin 1993.Google Scholar
  11. [5–11]
    Weißgerber, W.: Elektrotechnik für Ingenieure 2 und 3 (zwei Bände), 3. Auflage, Vieweg-Verlag, Braunschweig/Wiesbaden 1996.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Erwin Böhmer

There are no affiliations available

Personalised recommendations