Advertisement

Optoelektronik

  • Erwin Böhmer
Part of the Viewegs Fachbücher der Technik book series (VFT)

Zusammenfassung

Unter Optoelektronik versteht man das Anwendungsgebiet aller elektronischen Bauelemente, die Licht in ein elektrisches Signal umformen bzw. die umgekehrte Funktion ausüben. Da es sich dabei häufig nur um Varianten konventioneller Bauelemente handelt, wurden einige bereits im vorangegangenen Text besprochen: Fotowiderstände, Fotodioden bzw. Fotoelemente, Leuchtdioden, Anzeigebausteine und Bildröhren. Im folgenden sollen Fototransistoren und -thyristoren behandelt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [17–1]
    Paul, R.: Optoelektronische Halbleiterbauelemente, 2. Auflage, Teubner-Verlag, Stuttgart 1992.CrossRefGoogle Scholar
  2. [17–2]
    General Electric: Optoelectronics, Third Edition 1984.Google Scholar
  3. [17–3]
    Fetzer, G. und Hippenmeyer, H.: Optoelektronische Sensoren, Verlag Moderne Industrie AG & Co., Landsberg/Lech 1988.Google Scholar
  4. [17–4]
    Krieg, Bernhard: Automatisieren mit Optoelektronik, Vogel-Verlag, Würzburg 1992.Google Scholar
  5. [17–5]
    Jansen, D.: Optoelektronik, Vieweg-Verlag, Wiesbaden 1993.CrossRefGoogle Scholar
  6. [17–6]
    Opielka, D.: Optische Nachrichtentechnik, Vieweg-Verlag, Wiesbaden 1995.CrossRefGoogle Scholar
  7. [17–7]
    Wrobel, Chr.: Optische Übertragungstechnik in der Praxis, 2 Auflage, Hüthig-Verlag, Heidelberg 1998.Google Scholar
  8. [17–8]
    Hubmann, H.-P.: Lichtwellenleiter-Praxis, Franzis-Verlag, München 1992.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2000

Authors and Affiliations

  • Erwin Böhmer

There are no affiliations available

Personalised recommendations