Advertisement

Beobachtung

  • Elke von Schachtmeyer
  • Raimund Pousset
Chapter
  • 67 Downloads

Zusammenfassung

Die S sollen mit allgemeinen Problemen bei der Datensammlung durch Beobachtung vertraut gemacht werden. Verschiedene Beobachtungskontrollen und deren immanente Gefahr, Stigmatisierungsprozesse einzuleiten oder zu verfestigen, soll kennengelernt werden. Die wesentliche Bedeutung von Beobachtungen und Beobachtungskontrollen für den Pädagogen als Ausgangspunkt für die Entwicklung pädagogischer Strategien gegenüber dem Kind/der Kindergruppe soll den S vermittelt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 15.
    BRANDT, G.A.: Psychologie und Psychopathologie für soziale Berufe. Neuwied und Berlin: Luchterhand Verlag, 1968Google Scholar
  2. 57.
    MANN, L.: Sozialpsychologie. Weinheim: Beltz, 3. Auflage, 1974Google Scholar
  3. 61.
    NOVAK, u.a.: Psychologie I. und II. Ismaning: Hueber-Holzmann 1976Google Scholar
  4. 66.
    PERREZ, M. u.a.: Elternverhaltenstraining. Salzburg: Müller, 1974Google Scholar
  5. 69.
    ROSEMANN, H.: Schülerbeurteilung. Arbeitshefte für Psychologie, Bd. 14 Berlin: Polerz Verlag, 1975Google Scholar
  6. 32.
    FRANZ, S.: Beurteilen wir unsere Dreijährigen richtig? Berlin (Ost): Volk und Wissen, 3. Auflage, 1975, S. 93 – 103Google Scholar
  7. 3.
    AICH, P. (Hrsg.): Da weitere Verwahrlosung droht. Reinbek: rororo 1907, 1973; S. 134–136;Google Scholar
  8. 19.
    BRUSTEN, M.: Prozesse der Kriminalisierung. in: Ott/Schneider (Hrsg.): Gesellschaftliche Perspektiven der Sozialarbeit, Bd. II, Neuwied und Berlin: Luchterhand Verlag, 2. Auflage, 1973Google Scholar
  9. 57.
    MANN, L.: Sozialpsychologie. Weinheim: Beltz, 3. Auflage, 1974Google Scholar

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Opladen 1981

Authors and Affiliations

  • Elke von Schachtmeyer
  • Raimund Pousset

There are no affiliations available

Personalised recommendations