Advertisement

Ergebnisse der Medienforschung zu den einzelnen Medien

  • Uwe Sander
  • Rolf Vollbrecht
Chapter
  • 45 Downloads
Part of the Medienpädagogik praktisch book series (MEPR, volume 2)

Zusammenfassung

Die auditiven Medien Hörfunk, Schallplatten, Compact —Disc’s (CD’s) und Cassetten gehören heute zur zentralen medialen Grundausstattung Jugendlicher (Armbruster et al. 1984, 56f; Bonfadelli et al. 1986). Nicht nur aufgrund der weitreichenden Versorgung, die es den Jugendlichen ermöglicht, sie unabhängig von der elterlichen Kommunikationsausstattung allein oder in der Gleichaltrigengruppe zu konsumieren, kann man von ‘jugendspezifischen’ Medien sprechen, Jugendliche stellen auch die stärkste Nutzergruppe dieser Medien dar. Es ist daher erstaunlich, daß es nur zwei größere Untersuchungen gibt, in denen unter anderem auch die Bedeutung auditiver Medien im Leben von Kindern und Jugendlichen einen zentralen Stellenwert einnimmt: die im Auftrag der Bertelsmann — Stiftung durchgeführte Infratest — Studie ‘Kommunikationsverhalten und Buch’ (1979), in der neben einer Erwachsenenstichprobe auch 821 6–17jährige Kinder und Jugendliche befragt wurden, und die in der Deutschschweiz durchgeführte ‘Zürcher Studie’ (Saxer et al. 1980) zum ‘Stellenwert der Massenmedien im Leben der Kinder und Jugendlichen’.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1987

Authors and Affiliations

  • Uwe Sander
  • Rolf Vollbrecht

There are no affiliations available

Personalised recommendations