Advertisement

Wenn auf jede Antwort neue Fragen auftauchen

Zur Problematik von Forschung und Entwicklung sowie Diffusion und Implementation von anthropozentrischen Produktionssystemen
  • Josef Schmid
  • Karin Scharfenorth
Chapter
  • 46 Downloads
Part of the Schriften des Institut Arbeit und Technik book series (INSTAT, volume 2)

Zusammenfassung

Technisch-wissenschaftlicher Fortschritt und Wandel der Produktionsstrukturen sind seit jeher eng miteinander verknüpft. Dies gilt für die Frühphase der Industrialisierung ebenso wie für die Gegenwart (Radkau 1989, Troitsch/Wohlauf 1980, Musson 1977). Die Folgen der technischen Entwicklung für die Beschäftigten und für die Gesellschaft sind in der industriesoziologischen Diskussion seit Beginn der 70er Jahre bis in die Mitte der 80er Jahre hinein vorwiegend negativ beurteilt worden. Vernichtung von Arbeitsplätzen, Dequalifizierung und eine fortschreitende Taylorisierung menschlicher Arbeit haben als Charakteristikum der Automatisierung gegolten. Derzeit wird den neuen Informations- und Kommunikationstechnologien zunehmend auch die Fähigkeit zugeschrieben, das „Ende der Arbeitsteilung“ (Kern/Schumann 1984) einzuleiten. Flexible Abläufe, dezentrale Organisationsformen und Hochtechnologien erfordern ein hohes Maß an Qualifikation der Belegschaften, befördern kooperative Arbeitsformen wie Gruppenarbeit, schaffen interessante Arbeitsplätze und sichern zugleich die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe. Dies wird — mit unterschiedlichen Begriffen, Schwerpunkten und Begründungen — sowohl von vielen Ingenieurwissenschaftlern (Brödner 1985,1987, Maßberg 1989, Gelowicz 1990) als auch von vielen Sozialwissenschaftlern (Piore/Sabel 1989, Kern/Schumann 1984, Lehner 1990, Lutz 1983, Lehner/Schmid 1992) so gesehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bandemer, S. von/Hilbert, J., 1991: Zurück zur Arbeitsgesellschaft? Neue Produktionssysteme zwischen Sozialverträglichkeit, Workaholismus und Marginalisierung. In: Jahresbericht des Institut Arbeit und Technik. Gelsenkirchen: 31–34.Google Scholar
  2. Bechtle, G./Lutz, B., 1989: Die Unbestimmtheit post-tayloristischer Rationalisierungsstrategie und die ungewisse Zukunft industrieller Arbeit. In: Düll, K./ Lutz, B. (Hrsg.): Technikentwicklung und Arbeitsteilung im internationalen Vergleich. Frankfurt a.M.: 9–91.Google Scholar
  3. Blume, A., 1981: Die Fabrik. Zur Kritik betrieblicher Macht, Kooperation, Hierarchie und Disziplin. Glessen.Google Scholar
  4. Böckler, M., 1990: Sozialverträgliche Technikgestaltung. Zum Verhältnis von technologiepolitischer Reform- und sozialwissenschaftlicher Praxiswende. Bochum.Google Scholar
  5. Brödner, P. (Hrsg.), 1987: Strategic Options for „New Production Systems“. CHIM: Computer and Human Integrated Manufacturing. FAST — occasional papers No. 15.Google Scholar
  6. Brödner, P., 1985: Fabrik 2000 — Alternative Entwicklungspfade in die Fabrik der Zukunft. Berlin.Google Scholar
  7. Büro für Technikfolgen-Abschätzung des Deutschen Bundestages (TAB), 1991: Beobachtung der technisch-wissenschaftlichen Entwicklung. Ergebnisse des ersten Technikreports des Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung. Fh-G-ISI. (im Auftrag des TAB), TAB-Arbeitsbericht 4/91. Bonn.Google Scholar
  8. Corbett, M. J./Rasmussen, L. B./Rauner, F., 1991: Crossing the border: the social and engineering design of computer integrated manufacturing systems. London/Berlin.Google Scholar
  9. Dierkes, M. (Hrsg.), 1989: Informations- und Kommunikationstechniken im Dienstleistungssektor. Rationalisierung oder neue Qualität? Wiesbaden.Google Scholar
  10. Düll, K./Lutz, B. (Hrsg.), 1989: Technikentwicklung und Arbeitsteilung im internationalen Vergleich. Frankfurt a.M.Google Scholar
  11. Eichener, V./Heinze, R.C/Voelzkow, H.: Techniksteuerung im Spannungsfeld zwischen staatlicher Intervention und verbandlicher Selbstregulierung. In: Voigt, R. (Hrsg.): Abschied vom Staat — Rückkehr zum Staat. Frankfurt a.M.: 393–421.Google Scholar
  12. Eichener, V./ Heinze, R.G./ Voelzkow, H., 1991: Von staatlicher Technikfolgenabschätzung zu gesellschaftlicher Techniksteuerung. In: Aus Politik und Zeitgeschichte B 43: 3–14.Google Scholar
  13. Eichener, V., 1990: Normungsbedarf für CIM-Benutzungsschnittstellen. Arbeitspapier des Sonderforschungsbereichs 187. Bochum.Google Scholar
  14. Evan, W.M., 1966: Organizational Lag. In: Human Organization 1: 51–53.Google Scholar
  15. Fach, W./U. Weigel, 1986: Die Lücke als Leistung. In: Zeitschrift für Soziologie 2: 133–140.Google Scholar
  16. Freriks, R./ Schmid, J./ Hauptmanns, P., 1991: Fabrik der Zukunft. Vier Pfade nach Utopia. In: Wechselwirkung 52: 41–48.Google Scholar
  17. Fricke, W., 1990: Qualitative Modernisierungspolitik. Hrsg. von der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bonn.Google Scholar
  18. Gelowicz, M., 1990: Die moderne Produktion. Zur Computerautomatisierung von Produktion und Verwaltung. München.Google Scholar
  19. Granovetter, M., 1985: Economic Action and Social Structure: The Problem of Embeddedness. In: American Journal of Sociology 3: 481–510.CrossRefGoogle Scholar
  20. Hack, L., 1988: Vor Vollendung der Tatsachen. Die Rolle von Wissenschaft und Technologie in der dritten Phase der industriellen Revolution. Frankfurt a.M.Google Scholar
  21. Hauptmanns, P./Rogalski, W., 1992: Fallstudien in der Industriesoziologie — Zur Kritik der vorhersehenden Methode sozialwissenschaftlicher Technikforschung. In: Lehner, F./Schmid, J. (Hrsg.): Technik — Arbeit — Betrieb — Gesellschaft. Beiträge der Industriesoziologie und Organisationsforschung. Opladen: 205—223Google Scholar
  22. Häusler, J., 1990: Zur Gegenwart der Fabrik der Zukunft. Forschungsaktivitäten im bundesdeutschen Maschinenbau. MPIFG Discussion Paper 90/1. Köln.Google Scholar
  23. Heidenreich, M./Schmidt, G. (Hrsg.), 1991: International Vergleichende Organisationsforschung. Opladen.Google Scholar
  24. Hilpert, U., 1989: Staatliche Forschungs- und Technologiepolitik und offizielle Wissenschaft. Wissenschaftlich-technischer Fortschritt als Instrument politisch vermittelter technologisch-industrieller Innovation. Opladen.Google Scholar
  25. Hirsch, J., 1974: Staatsapparat und Reproduktion des Kapitals. Frankfurt a.M.Google Scholar
  26. Hirsch, J., 1970: Wissenschaftlich-technischer Fortschritt und politisches System. Frankfurt a.M.Google Scholar
  27. Hirsch-Kreinsen, H., 1986: Rechnerintegrierte Produktion — Zur Entwicklung von Technik und Arbeit in der Metallindustrie. München.Google Scholar
  28. Hirsch-Kreinsen, H., 1992: Entwicklungsmuster industrieller Arbeit. In: Lehner, F./Schmid, J. (Hrsg.): Technik — Arbeit — Betrieb — Gesellschaft. Beiträge aus Industriesoziologie und Organisationsforschung. Opladen: 71—84.Google Scholar
  29. Hirsch-Kreinsen, H./Schultz-Wild, R./Köhler, Ch./Behr, M. von, 1990: Einstieg in die rechnerintegrierte Produktion. Alternative Entwicklungspfade der Industriearbeit im Maschinenbau. Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  30. IG Metall, o.J.: Übersicht über Aktionsmappen und Werkstattberichte. Frankfurt a.M.Google Scholar
  31. Jürgens, U./Krumbein, W. (Hrsg.), 1991: Industriepolitische Strategien. Berlin.Google Scholar
  32. Kaßebaum, B., 1990: Betriebliche Technologiepolitik. Frankfurt a.M.Google Scholar
  33. Kern, H./Schumann, M., 1984: Das Ende der Arbeitsteilung. Rationalisierungsprozesse in der industriellen Produktion. München.Google Scholar
  34. Knie, A., 1989: Von der Technikfolgenabschätzung zur-genese. In: Wechselwirkung 1: 38–42.Google Scholar
  35. Klumpp, D., 1990: Technikfolgenabschätzung. Bedingungen und Perspektiven in der kommunikationstechnischen Industrie. In: Mai, M. (Hrsg.): Sozialwissenschaften und Technik. Frankfurt a.M.: 45–84.Google Scholar
  36. Klumpp, D., 1991: Soziale Dimension der Technikentwicklung im Betrieb. In: Forschung akuell, Sonderheft Forschung & Gesellschaft. Berlin: 36–40.Google Scholar
  37. Kudera, S., 1977: Organisationsstrukturen und Gesellschaftsstrukturen, Thesen zu einer gesellschaftsbezogenen Reorientierung der Organisationssoziologie. In: Soziale Welt 28: 16–38.Google Scholar
  38. Landesprogramm Mensch und Technik — Sozialverträgliche Technikgestaltung, 1990. Eine programmpolitische Bestandsaufnahme. MS. Gelsenkirchen.Google Scholar
  39. Lehner, F., 1990: Technik, Betrieb und Politik. In: Schmid, J./Tiemann, H. (Hrsg.), Aufbrüche. Die Zukunftsdiskussion in Parteien, Verbänden und Kirchen. Marburg.Google Scholar
  40. Lehner, F./Schmid, J. (Hrsg.), 1992: Technik — Arbeit — Betrieb — Gesellschaft. Beiträge aus Industriesoziologie und Organisationsforschung. Opladen.Google Scholar
  41. Lehner, F., 1989: Fabrik der Zukunft. In: Gegenwartskunde 1: 36–48.Google Scholar
  42. Lehner, F., 1991: Anthropocentric Production Systems: The European Response to Advanced Manufacturing and Globalization. Synthesis Report of a study under the FAST-Programme of the Commission of the European Communities. Gelsenkirchen.Google Scholar
  43. Loss, U./Simonis, G./Weiß, W., 1991: Sozialverträgliche Technikgestaltung. Erfahrungen aus Nordrhein-Westfalen. In: Schabedoth, H.J. (Hrsg.), Gestalten statt verwalten. Köln: 196–208.Google Scholar
  44. Lutz, B., 1983: Technik und Arbeit. Stand Perspektiven und Probleme industriesoziologischer Technikforschung. In: Schneider, Ch., Forschung in der BRD. Weinheim: 167–187.Google Scholar
  45. Lutz, B., 1990: Technikforschung und Technologiepolitik. In: WSI-Mitteilungen, 10: 614–622.Google Scholar
  46. Mahnkopf, B., 1989: Gewerkschaftspolitik und Weiterbildung. Wissenschaftszentrum Berlin. Discussion paper FS I 89-11. Berlin.Google Scholar
  47. Manz, T., 1991: Technikgenese. Informationen zur Technologiepolitik und zur Humanisierung der Arbeit 12. Düsseldorf.Google Scholar
  48. March, J.G., 1981: Decisions in Organizations and Theories of Choice. In: Van de Ven, A./Joyce, W. (Hrsg.), Perspectives on Organizational Design and Performance. New York: 206–244.Google Scholar
  49. Maßberg, W., 1987: Fabrik der Zukunft — auf dem Weg zur rechnerintegrierten Produktion. In: Ruhr-Universität Bochum/IG Metall Ringvorlesung 1986/1987. Bochum: 11–37.Google Scholar
  50. Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Technologie Baden-Württemberg (Hrsg.), 1988: Schweipunkte künftiger Technologieentwicklungen. Arbeitskreis Technologieentwicklungen des Gesprächskreises Wirtschaft und Wissenschaft. Stuttgart.Google Scholar
  51. Musson, A.E. (Hrsg.), 1977: Wissenschaft, Technik und Wirtschaftswachstum im 18. Jahrhundert. Frankfurt a.M.Google Scholar
  52. Naschold, F., 1989: Technikentwicklung und gesellschaftliche Regulation. In: WSI-Mitteilungen 3: 144–155.Google Scholar
  53. Oison. M., 1985 (Original 1964): Die Logik des kollektiven Handelns: Kollektivgüter und die Theorie der Gruppen. Tübingen.Google Scholar
  54. Piore, M./Sabel, Ch., 1989: Das Ende der Massenproduktion, Frankfurt a.M.Google Scholar
  55. Pöhler, W./Peter, G., 1982: Erfahrungen mit dem Humanisierungsprogramm. Von den Möglichkeiten und Grenzen einer sozial orientierten Technologiepolitik. Köln.Google Scholar
  56. Radkau, J., 1989: Technik in Deutschland. Vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Frankfurt a.M.Google Scholar
  57. Ropohl, G., 1981: Das neue Technikverständnis. In: ders. (Hrsg.), Interdisziplinäre Technikforschung. Berlin.Google Scholar
  58. Schmid, J./Tiemann, H./Kohler, H., 1991: Wissenschaftsstadt Ulm. Konzept, Kontext und politisch-ökonomische Funktion. Informationen zur Technologiepolitik und zur Humanisierung der Arbeit 15. Düsseldorf.Google Scholar
  59. Schmid, J., 1991: Arbeit und Technik im Spannungsfeld gewerkschaftlicher und unternehmerischer Interessen. In: Schabedoth, HJ. (Hrsg.), Gestalten statt verwalten. Köln.Google Scholar
  60. Schultz-Wild, R./Nuber, C./Rehberg, F./Schmierl, K., 1989: An der Schwelle zu CIM. Strategien, Verbreitung, Auswirkungen. Eschborn/Köln.Google Scholar
  61. Staudt, E./Hafkesbrink, J./Treichel, H.-J. (Hrsg.), 1989: Perspektiven der Evaluation im Programm Arbeit und Technik des Bundesministers für Forschung und Technologie. Berichte aus der angewandten Innovationsforschung Nr. 67. Bochum.Google Scholar
  62. Staudt, E., 1990: Die betriebswirtschaftlichen Folgen der Technikfolgenabschätzung. Berichte aus der angewandten Innovationsforschung 80. Bochum.Google Scholar
  63. Staudt, E„ 1988: Technologiepolitik statt Marktwirtschaft. In: Dose, N./Drexler, A. (Hrsg.), Technologieparks. Voraussetzungen, Bestandsaufnahme und Kritik. Opladen: 214–226.Google Scholar
  64. Staudt, E./Hafkesbrink, J./Treichel, H.-J., 1988: Forschungsmanagement durch Evaluation, Frankfurt a.M./New York.Google Scholar
  65. Stinchcombe. A., 1965: Social Structure and Organizations. In: March, J.G. (Hrsg.), Handbook of Organizations. Chicago.Google Scholar
  66. Teubner, G./ Willke, H., 1984: Kontext und Autonomie. Gesellschaftliche Selbststeuerung durch reflexives Recht. In: Zeitschrift für Rechtssoziologie 1: 4–35.Google Scholar
  67. Troitsch, U./Wohlauf, G. (Hrsg.), 1980: Technikgeschichte. Historische Beiträge und neuere Ansätze. Frankfurt a.M.Google Scholar
  68. Voelzkow, H., 1989: Die Normung von CIM-Schnittstellen. Arbeitspapier des Sonderforschungsbereichs 187. Bochum.Google Scholar
  69. Weltz, F., 1982: Begleitforschung zwischen Aktionismus und Berührungsangst. Einige Anmerkungen zum Verhältnis der Industriesoziologie zum Programm ‚Humanisierung des Arbeitslebens‘. In: Soziale Welt 3/4: 294–302.Google Scholar
  70. Wiesenthal, H., 1990: Ist Sozialverträglichkeit gleich Betroffenenpartizipation? In: Soziale Welt 1: 28–46.Google Scholar
  71. Wobbe, W. (Hrsg.), 1987: Flexible Manufacturing in Europe — State of the Art of Approaches and Diffusion Patterns. In: FAST — occasional papers No. 155. Brüssel.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1993

Authors and Affiliations

  • Josef Schmid
  • Karin Scharfenorth

There are no affiliations available

Personalised recommendations