Advertisement

Zur empirischen Semantik von Freizeitaktivitäten

Eine konfirmatorische Studie
  • Helmut Giegler
Chapter

Zusammenfassung

Ein Standardproblem der empirischen Freizeitforschung bildet die Frage, welche “subjektiven Semantiken” sich mit der Ausübung verschiedener Freizeitaktivitäten verbinden: jeder Ansatz, der es nicht bei einer reinen Häufigkeitsauszählung von Verhaltensweisen und derem bivariaten Bezug auf die üblichen sozio-demografischen Basisvariablen bewenden lassen will, d.h. jeder um “theoretische Erklärungen” bemühte Ansatz steht immer wieder erneut vor diesem Problem. Nun sind in der letzten Zeit einige Versuche unternommen worden, auf diesem Gebiet wissenschaftlich weiter voranzukommen. Einen Überblick über einschlägige theoretische und empirische Forschungsresultate gibt z.B. Lüdtke (1985), bezogen auf die “theoretische Bedeutung von Lebensstilen”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske Verlag + Budrich GmbH, Leverkusen 1986

Authors and Affiliations

  • Helmut Giegler

There are no affiliations available

Personalised recommendations