Advertisement

Evaluation von neuen Angeboten der Drogenhilfe

  • Walter Spöhring
  • Joachim Dörner
  • Heiner Schröter
Chapter
  • 28 Downloads

Zusammenfassung

Mit steigenden Zahlen von Erstkonsumenten illegaler Drogen, Drogentoten, Staftaten im Rahmen der Beschaffungskriminalität sowie dem allgemein geschärften gesellschaftlichen Problembewußtsein gegenüber der organisierten Kriminalität ist in Deutschland in den frühen 1990er Jahren — auch unter Bezugnahme auf Erfahrungen im Ausland — über neue Wege der angebotsreduzierenden (Strafverfolgungs- bzw. repressiven) und nachfragereduzierenden (präventiven) Drogenpolitik diskutiert worden. Im Zentrum des Interesses standen Ansätze wie die methadongestütze Substitutionsbehandlung, qualifizierte (ca. 6wöchige) Entzugs- und Übergangsbehandlung, die Vergabe von sterilen Spritzbestecken zur AIDS-Vorbeugung, die Einrichtung von sog. „Fixer-“bzw. „Gesundheitsräumen“zur ungestörten intravenösen Drogeneinnahme oder die Liberalisierung des Umgangs mit bisher illegalen, sog. „weichen Drogen“(Cannabis: Haschisch und Marihuana) in kleinen, zum Eigenverbrauch bestimmten Mengen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anders, M.-Chr./Klebeck, R./Tremmel, M.: Rückkehrhilfe. Projektbericht 1987–1993. Münster: LWL-Eigendruck, Nov. 1993Google Scholar
  2. Brockmeyer, M./deKunder, J./Anders, M.-Chr.: Tätigkeitsberichte der Bundesrückkehrhilfe 1988–1992. Münster: LWL-ManuskripteGoogle Scholar
  3. Klebeck, R.: Tätigkeitsberichte der Rückkehrhilfe NRW 1988–1992. Münster: LWL-ManuskripteGoogle Scholar
  4. Lessmann, J. J.: Wartezeiten therapiemotivierter Drogenabhängiger auf einen Therapieplatz. Ergebnisse einer aktuellen Befragung in Westfalen. In: Sucht, Heft 1/1991, S. 49–51Google Scholar
  5. Reuband, K.-H.: Drogenkonsum und Drogenpolitik. Deutschland und die Niederlande im Vergleich. Opladen: Leske + Budrich 1992Google Scholar
  6. Spöhring, W.: „14 Tage ohne Drogen.“ COUDEX-Modellprojekt des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. In: Partner, Heft 6/1993Google Scholar
  7. Spöhring, W./Dörner, J.: Modellprojekt „COUDEX — 14 Tage ohne Drogen.“ Wissenschaftliche Begleitung. Abschlußbericht über die Entzüge „COUDEX I–X“. Münster: LWL-Eigendruck, März 1993Google Scholar
  8. Spöhring, W./Dörner, J.: Modellprojekt „COUDEX — 14 Tage ohne Dorgen“. In: Drogen-Report, Heft 4/1993, S. 25–31Google Scholar
  9. Spöhring, W./Dörner, J./Ganser, B./Krisor, R./Rometsch, W./Schröter, H.: Modellprojekt „Therapie sofort“(Pilotprojekt Dortmund: 15.9.1991–14.9.1994). Abschlußbericht über das Projekt und die wissenschaftliche Begleituntersuchung. Münster: LWL-Eigendruck, Mai 1995 (erscheint in der Schriftenreihe des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) NRW)Google Scholar
  10. Spöhring, W./Schröter, H.: Modellprojekt „Rückkehrhilfe für deutsche Drogenabhängige aus den Niederlanden (Amsterdam).“Bericht der Begleitforschung und vertiefenden Datenauswertung (Auftrag 326–4919-42/1 des Bundesministers für Gesundheit). Münster: LWL-Eigendruck, Dez. 1993Google Scholar
  11. Vollmer, H. C.: Die vorzeitige Therapiebeendigung. In: Heigl-Evers, A./Helas, J./Vollmer, H. C. (Hg.): Suchttherapie. Göttingen 1991Google Scholar
  12. Zielke, M.: KASSL. Kieler Änderungssensitive Symptomliste. Manual. Weinheim: Beltz Test 1979Google Scholar
  13. Zielke, M./Kopf-Mehnert, C.: VEV. Veränderungsfragebogen des Erlebens und Verhaltens. Manual. Weinheim: Beltz Test 1978Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Walter Spöhring
  • Joachim Dörner
  • Heiner Schröter

There are no affiliations available

Personalised recommendations