Advertisement

Literatur

  • Harald Seehausen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adler, A.: Kindererziehung. Frankfurt 1976Google Scholar
  2. Aliensbach: Einstellung zu Ehe und Familie im Wandel der Zeit. Eine repräsentative Untersuchung. Hrsg.: Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Sozialordnung Baden-Württemberg, Stuttgart 1985Google Scholar
  3. Amend, Marlies: Eine Tagesstätte, in der sich Kinder und Erzieherinnen den ganzen Tag wohlfühlen. In: Theorie und Praxis der Sozialpädgogik, H. 1/1990Google Scholar
  4. Amend, M./Haberkorn, R./Hagemann, W./Seehausen, H.: Lebensraum Kindergarten. Eschborn bei Frankfurt 1992Google Scholar
  5. Arbeitsgruppe Vorschulerziehung: Anregungen III. Didaktische Einheiten im Kindergarten. München, 1976Google Scholar
  6. Bargel, T./Fauser, R./Mundt, J.W.: Lokale Umwelten und familiale Sozialisation: Konzeptionalisierung und Befunde In: Vascovics, L.A., Stuttgart 1982Google Scholar
  7. Beck, U.: Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne. Frankfurt 1986Google Scholar
  8. Becker-Schmidt, R./Brandes-Erlhof, U./Karrer, M.: Nicht wir haben die Minuten, die Minuten haben uns: Zeitprobleme und Zeiterfahrungen von Arbeitermüttern in Fabrik und Familie. Bonn 1982Google Scholar
  9. Berger, I./Colberg-Schrader, H./Krug, M./Wunderlich, Th. (Hrsg.): Land-Kinder-Gärten. Ein Projektbuch des Deutschen Jugendinstituts. Freiburg im Breisgau 1982Google Scholar
  10. Bertram, H.: Von der schichtspezifischen sozialäkologischen Sozialisationsforschung. In: Vascovics, L.A. 1982, S. 25–54Google Scholar
  11. Bertram, H.: Einstellung zu Kindheit und Familie. In: Ders. (Hrsg.): Die Familie in Westdeutschland. Opladen 1991, S. 429–460CrossRefGoogle Scholar
  12. Bertram, H.: Immer weniger Kinder, immer mehr Erziehung? In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.) 1988, S. 67–75Google Scholar
  13. Bertram, H.: Kinder behaupten ihren Sinn. Großstadtfamilien in West-und Ostdeutschland. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.) 1993, S. 16–22Google Scholar
  14. Bien, W./Marbach, J.: Haushalt -Verwandtschaft -Beziehung: Familienleben als Netzwerk. In: Bertram, H. (Hrsg.): Die Familie in Westdeutschland. Opladen 1991, S. 3–44CrossRefGoogle Scholar
  15. Brigitte/Deutsches Jugendinstitut: Kind? Beruf? Oder Beides? Hamburg/München 1988Google Scholar
  16. Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V./Commerzbank AG/Deutsches Jugendinsitut e.V./Hessisches Ministerium für Jugend, Familie und Gesundheit/ Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Technologie und Europaangelegenheiten/Hoechst AG (Hrsg.): 3. Sozialpolitisches Forum. Erfahrungen und Tendenzen betrieblich geförderter Kinderbetreuung. Dokumentation. Frankfurt 1994Google Scholar
  17. Bronfenbrenner, U: Wie wirksam ist kompensatorische Erziehung? Stuttgart 1974Google Scholar
  18. Bronfenbrenner, U.: Die Ökologie der menschlichen Entwicklung. Stuttgart 1981Google Scholar
  19. Bronfenbrenner, U.: „Universalien der Kindheit“. Interview: Donata Elschenbroich. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.) 1993. München S. 74–77Google Scholar
  20. Bundesminister für Bildung und Wissenschaft (BMBW). (Hrsg.): Autoren: Haberkorn/Hagemann/Seehausen: Verhaltens-und Beziehungsprobleme -eine Herausforderung an den Kindergarten. Bonn 1983Google Scholar
  21. Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit. (Hrsg): von Hoff, A.: Vereinbarkeit von Familie und Beruf -Neue Forschungsergebnisse im Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis. Stuttgart et al. 1987Google Scholar
  22. Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit: 8. Jugendbericht 1990Google Scholar
  23. Busch, C./Dörfler, M./Seehausen, H.: Frankfurter Studie zu Modellen betriebsnaher Kinderbetreuung. Eschborn bei Frankfurt 1991aGoogle Scholar
  24. Busch, C./Dörfler, M./Seehausen, H.: 2. Sozialpolitisches Forum ’91. Perspektiven und Möglichkeiten betrieblicher Förderung von Kinderbetreuungsangeboten. Frankfurt 1991bGoogle Scholar
  25. Colberg-Schrader, H.: Tageseinrichtungen für Kinder. Teil der regionalen sozialen Infrastruktur. In: Wiesner/Zarbock (Hrsg.): Das neue Kinder-und Jugendhilfegesetz (KJHG) und seine Umsetzung in die Praxis. Sonderdruck. Köln, Berlin, Bonn, München 1991 S. 151–171Google Scholar
  26. Deppe, H. U.: Arbeitszeitverkürzung als präventive Gesundheitspolitik. In: Her mit dem ganzen Leben. Argumente für die 30-Stunden-Woche. Marburg 1984Google Scholar
  27. Der Hessische Sozialmimister (Hrsg.): Beziehungsfeld Kindergarten. Zur psychischen Situation des Kindergartenkindes. Heft 4 Wiesbaden 1981Google Scholar
  28. Derschau, D.v.: Zwischen Überforderung und neuer Berufszufriedenheit. Neue Qualifikationsanforderungen und Selbstverständnisse der Pädagoginnen in „Situationsansatz-Kindergärten“. In: Colberg-Schrader/Krug/Pelzer: Soziales Lernen im Kindergarten. München 1991, S. 184–197Google Scholar
  29. Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Wie geht’s der Familie? Ein Handbuch zur Situation der Familie heute. München 1988Google Scholar
  30. Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Was für Kinder. Aufwachsen in Deutschland. Ein Handbuch. München 1993Google Scholar
  31. Deutsches Jugendinstitut, Projektgruppe „Orte für Kinder“: Gemeinsam planen. Ergebnisse aus Einrichtungsanalyse und Elternbefragung. Heft. 4, München 1993aGoogle Scholar
  32. Deutsches Jugendinstitut, Projektgruppe „Orte für Kinder“ (Hrsg.): Öffnung nach innen. Veränderungen von Konzepten, Differenzierung und Integration. Heft 5, München 1993bGoogle Scholar
  33. Devreux, G.: Angst und Methode in den Verhaltenswissenschaften. München, 1967Google Scholar
  34. Ehler, T./Attlersbach, M./Mock, M.: Zur Veränderung der Mütteransichten über die Selbständigkeitserziehung in den letzten 20 Jahren. In: Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und pädagogische Psychologie, Heft 2/1979, S. 91–100Google Scholar
  35. Engelbert, A./Herlth, A.: Sozialökologie der Kindheit. Wohnung, Spielplatz und Straße. In: Markefka/Nauck (Hrsg.): Handbuch der Kindheitsforschung. Neuwied, Kriftel, Berlin 1993, S. 403–415Google Scholar
  36. Engelbrech, G.: Erfahrungen von Frauen an der „dritten Schwelle“ -Schwierigkeiten bei der beruflichen Wiedereingliederung aus der Sicht der Frauen. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung, Heft 6, 1989Google Scholar
  37. Erler, G./Jaeckel, M./Sass, J.: Computerheimarbeit -Die Wirklichkeit ist häufig anders als ihr Ruf. München 1987Google Scholar
  38. Fischer, U.: Tele-Heimarbeit und Schutz der Arbeitskraft -Zur kritischen Einschätzung einer flexiblen Beschäftigungsform. München 1991Google Scholar
  39. Frankfurter Institut für Frauenforschung e.V.: Frauenerwerbstätigkeit in Frankfurt am Main, Frankfurt 1991, S. 25/26Google Scholar
  40. Freire, P.: Pädagogik der Unterdrückten. Reinbek bei Hamburg 1973Google Scholar
  41. Fthenakis,W. E.: Bilden, Erziehen und Betreuen von Kindern in einer sich wandelnden Gesellschaft. In: Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Bayern und Staatsinstitut für Frühpädagogik und Familienforschung (Hrsg.): Bilden-Erziehen-Betreuen im Wandel. Kronach 1990, S. 14–38Google Scholar
  42. Fthenakis, W. E.: Zur Vaterrolle in den modernen Familienstrukturen. In: Ministerium fürdie Gleichstellung von Frau und Mann des Landes NRW (Hrsg.): Familie &Beruf.Eine Herausforderung nicht nur für Frauen. Düsseldorf 1993, S. 11–27Google Scholar
  43. Fuchs, W.: Biographische Porträts. In: Jugendwerk der Deutschen Shell. Fischer (Hrsg.): Jugend ’81. Lebensentwürfe, Alltagskulturen, Zukunftsbilder. Opladen 1982. Band 2Google Scholar
  44. Geißler, C./Speil,W.: Wohnungsnähe des Arbeitsplatzes als ein Merkmal des Kompromisses zwischen Familien-und Erwerbstätigkeit. In: BMJFFG, Stuttgart et al. 1987, S. 55–73Google Scholar
  45. Gemünden, J./Seehausen, H.: Ein Schlüssel zur Selbsthilfe. In: Welt des Kindes, Heft 5/1994, S. 22–25Google Scholar
  46. Gerzer, A./Jaeckel, M./Sass, I.: Flexible Öffnungszeit -vor allem ein Frauenthema. Die Beispiele Ikea und Kaufhaus Beck. In: Schmid, Th. (Hrsg.) 1985Google Scholar
  47. Gerzer-Sass, A.: Neue Formen der Kinderbetreuung. Zur Verknüpfung von Institutionen und Selbsthilfe. In: DJI Bulletin. Heft 22/1992 S. 8–13Google Scholar
  48. Gorz, A.: Kritik der ökonomischen Vernunft. Berlin 1989Google Scholar
  49. Grabosch, I./Möckel, K./Seehausen, H.: Müttergruppe im Kindergarten -Kindergarten als Treffpunkt für Eltern. In: Haberkorn/Hagemann/Seehausen 1988, S. 63–114Google Scholar
  50. Haberkorn, R./Hagemann, U./Seehausen, H.: Kindergarten und soziale Dienste. Freiburg im Breisgau 1988Google Scholar
  51. Hartz, P.: Jeder Arbeitsplatz hat ein Gesicht. Die Volkswagen-Lösung. Frankfurt/ Wolfsburg 1994Google Scholar
  52. Hinte, W.: Öffnung statt Überpädagogisierung -zum Sozialraumbezug der Arbeit in Kindertagesstätten. In: ÖTV (Hrsg.): Mehr ... für Kinder. Stuttgart 1990, S. 71–81Google Scholar
  53. Hoffmann, J./Hoffmann, R./Mückenberger, U./Lange, D. (Hrsg.): Jenseits der Beschlußlage: Gewerkschaft als Zukunftswerkstatt. Köln 1993, 2. erw. AuflageGoogle Scholar
  54. Hoffmann, M.: Zusammenleben im Kindergarten. Dynamische Prozesse zwischen Kindern, Eltern und Erzieherinnen. Weinheim, München 1992Google Scholar
  55. Hopf, Ch.: Die Pseudo-Exploration. Überlegungen zur Technik qualitativer Interviews in der Sozialforschung. In: Zeitschrift für Soziologie, 7 (1978), H.2, S. 97–115Google Scholar
  56. Hornstein, W./Bäuerle, W./Greese, D./Lempp, R./Mollenhauer, P./Prott, E./Sommerkorn, I.: Situation und Perspektiven der Jugend: Problemlagen und iche Maßnahmen. 5. Jugendbericht der Bundesregierung. Weinheim, Basel 1982Google Scholar
  57. Hosemann, W./Burian, K./Lenz, Ch.: Vereinbarkeit von Familie und Beruf -ein Thema auch für männliche Mitarbeiter? Köln 1992Google Scholar
  58. INFAS. Veränderung in Aufgabenverteilung und Partnerschaft. Zwischenbericht 1984. Bonn 1985Google Scholar
  59. Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung: Werkstattgespräch „Familienorientierung als Aufgabe der Unternehmen“. Band 140, Hannover 1990Google Scholar
  60. Jehle, C/Seehausen, H.: Modellprojekt Familienservice in Frankfurt. Frankfurt 1993 (Manuskript)Google Scholar
  61. Jouhy, E.: Kindheit und Gesellschaft. In: Klärungsprozesse, Bd. III, Frankfurt 1988, S. 14–40Google Scholar
  62. Kaufmann, F.X./Herlth, A./Schulze, H.J./Strohmeier, K-P.: Wirkungen öffentlicher Sozialleistungen auf den familialen Sozialisationsprozeß. In: Lüscher, K. (Hrsg.): Sozialpolitik für das Kind. Frankfurt, Berlin, Wien 1984, S. 181–211Google Scholar
  63. Klein, L./Vogt, W.: Leben in der Familiengruppe. Ein Praxisbuch über die große Altersmischung. Freiburg im Breisgau 1995Google Scholar
  64. Koch, R.: Berufstätigkeit der Mutter und Persönlichkeitsentwicklung des Kindes. Köln 1975Google Scholar
  65. Köckeis-Stangl, E.: Methoden der Sozialisationsforschung. In: Hurrelmann/Ulich (Hrsg.): Handbuch der Sozialisationsforschung. 1980, S. 321–370Google Scholar
  66. Krappmann, L.: Sozialisationsforschung zur Entwicklung von Curricula. In: Zimmer (Hrsg.) 1973, S.76–91Google Scholar
  67. Krombholz, H.: Arbeit und Familie: Geschlechtsspezifische Unterschiede in der Erwerbstätigkeit und die Aufteilung der Erwerbstätigkeit in der Partnerschaft. In: Bertram (Hrsg.) 1991, S. 193 -231Google Scholar
  68. Krüger, H./Born, C./Einemann, B./Heintze, St./Saifi, H.: Privatsache Kind -Privatsache Beruf, Opladen 1987CrossRefGoogle Scholar
  69. Krüsselberg, H.-G.: Neue Erkenntnisse über die Beziehungen zwischen Familienleben und Arbeitswelt: Familientätigkeit im Konflikt zwischen Wirtschaft und Gesellschaft. In: BJMFFG 1987, S. 21–38Google Scholar
  70. Krüsselberg, H.G./Aunge, M./Hilzenbecher, M.: Verhaltenshypothesen und Familienzeitbudget. Stuttgart 1986Google Scholar
  71. Kurz-Scherf, L: Zeit(t)räume per Tarifvertrag Oder: die Renaissance der betriebsnahen Tarifpolitik. In: Zoll, R.: (Hrsg.): Zerstörung und Wiederaneignung von Zeit. Frankfurt 1988, S. 544–564Google Scholar
  72. Lehr, U.: Die Rolle der Mütter in der Sozialisation des Kindes. Darmstadt 1978CrossRefGoogle Scholar
  73. Leube, K.: Neue Männer, neue Väter -neue Mütter?. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.) 1988, S. 145–154Google Scholar
  74. Lorentz, Ch./Schauerte, B.: Mehr Kreativität und Flexibilität bei Öffnungszeiten, igf Materialien zur Frauenforschung, Bd. 1. Bielefeld 1985Google Scholar
  75. Lüscher, K./Stein, A.: Die Lebenssituation junger Familien -die Sichtweise der Eltern. Konstanz 1985Google Scholar
  76. Marbach, J./Mayr-Kleffel, V.: Soweit die Netze tragen ... -Familien und ihr soziales Umfeld. In: Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.) 1988, S. 281–290Google Scholar
  77. Martin, C: Ökonomische Bewertung betrieblicher Maßnahmen für die Koordination von Familie und Beruf. Am Beispiel von Unternehmen in den USA und Baden-Württemberg. In: Seehausen, H. (Hrsg.) Frankfurt 1990, S. 25–28Google Scholar
  78. Meyer-Krahmer, K.: Die Rolle des Vaters in der Entwicklung des Kindes. In: Psychologie, Erziehung, Unterricht. 27Jg., 1980, S. 87–102Google Scholar
  79. Ministerium für die Gleichstellung von Frau und Mann des Landes Nordrhein-Westfalen: Familie und Beruf. Eine Herausforderung nicht nur für Frauen. Dokumentation. Düsseldorf 1993Google Scholar
  80. Münz, R.: Kinder als Last, Kinder aus Lust? In: Krise der Arbeitsgesellschaft? Verhandlungen des 21. Deutschen Soziologentages. Hrsg.: J. Mattes, Frankfurt/ New York 1983, S. 228–248Google Scholar
  81. Nave-Herz, R.: Kontinuität und Wandel in der Bedeutung, in der Struktur und Stabilität von Ehe und Familie in der Bundesrepublik Deutschland. In: Dies. (Hrsg.) 1988, S. 61–94Google Scholar
  82. Nave-Herz, R. (Hrsg.): Wandel und Kontinuität der Familie in der Bundesrepublik Deutschland. Stuttgart 1988Google Scholar
  83. Orth, E.: Kinderbetreuung ohne Wenn und Aber. Erweiterung des Mütterzentrums in Darmstadt um die Kindertagesstätte „Orte für Kinder“. In: KinderTageseinrichtungen-aktuell: Ausgabe Hessen-Rheinland-Pfalz. l.Jg. Heft 6/1993, S. 73– 75Google Scholar
  84. ÖTV (Hrsg.) Mehr ... für Kinder. Anstöße zur Reform der öffentlichen Kinderbetreuung. Stuttgart 1990Google Scholar
  85. ÖTV Argumente: Bausteine zur Diskussion. Tarifpolitik für die Zukunft. Heft 2/3 1993Google Scholar
  86. Petterson, G. (Hrsg.): Zeit-Puzzel. Modell Schweden: Arbeitszeit-und Familienpolitik. Hamburg 1990Google Scholar
  87. Petterson, G.: Wir haben mehr Zeit für uns und unsere Kinder. Von Nachtkindergärten und Eva und Anders, die beide Schicht arbeiten. In: Dies. 1990, S. 117–120Google Scholar
  88. Richter, G./Stackeibeck, M.: Beruf und Familie. Arbeitszeitpolitik für Eltern kleiner Kinder. Köln 1992Google Scholar
  89. Rinderspacher, I.: Am Ende der Woche. Die soziale und kulturelle Bedeutung des Wochenendes. Gutachten für die IG-Metall. Bonn 1987Google Scholar
  90. Rudolf, H. u.a.: (Hrsg.): Ungeschützte Arbeitsverhältnisse. Frauen zwischen Risiko und neuer Lebensqualität. Hamburg 1987Google Scholar
  91. Rutter, M.: Bindung und Trennung in der frühen Kindheit. München 1978Google Scholar
  92. Sauerborn, W.: Fata Morgana? Notwendigkeit, Voraussetzung und Ansatzpunkte eines wesentlichen Werteverfalls bei Vätern. In: WSI-Mitteilung. Heft 11. Düsseldorf 1992Google Scholar
  93. Scarr, S.: Wenn Mütter arbeiten. Wie Kinder und Beruf sich verbinden lassen. München 1987Google Scholar
  94. Schmid, Th.: Das Ende der starren Zeit. Vorschläge zur flexiblen Arbeitszeit. Berlin 1985Google Scholar
  95. Scholz, I.: Teizeitarbeitende Männer und Hausmänner -Motive, Lebensstile und Erfahrungen inFamilie und Arbeitswelt. In: BMJFFG 1987, S. 109–117Google Scholar
  96. Schütze, Yvonne: Zur Veränderung im Eltern-Kind-Verhältnis in der Nachkriegszeit. In: Nave-Herz, R. (Hrsg.): Wandel und Kontinuität der Familie in der Bundesrepublik Deutschland. Stuttgart 1988, S. 95–114Google Scholar
  97. Seehausen, H.: Familien zwischen modernisierter Berufswelt und Kindergarten. Freiburg im Breisgau 1989aGoogle Scholar
  98. Seehausen, H.: Die Zukunft des Kindergartens. Kooperation zwischen Eltern und Erzieherinnen. In: Neumann, K. (Hrsg.): Bilanz für die Zukunft. Magazin zur Ausstellung „Geschichte des Kindergartens in Deutschland“. Freiburg im Breisgau 1989b, S. 40–44Google Scholar
  99. Seehausen, H. (Hrsg.): Arbeitswelt kontra Familienweit? -Zur Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Kindertagesstätte. Sozialpolitisches Forum ‘89. Dokumentation. Frankfurt 1990aGoogle Scholar
  100. Seehausen, H.: Familiengerechte Öffnungszeiten als Herausforderung: Wechselwirkung zwischen Familienwirklichkeiten, Kindertagesstätten und Arbeitswelt. In: ÖTV (Hrsg.) 1990b, S. 83–102Google Scholar
  101. Seehausen, H.: Arbeitswelt, Familie, Kindertagesstätte: Ein Konfliktdreieck. Diskurs/1991, S. 21–27Google Scholar
  102. Seehausen, H.: Modellberatung vor Ort. Erfahrungswerte. In: 3. Sozialpolitisches Forum. „Erfahrung und Tendenzen betrieblich geförderter Kinderbetreuung. (Hrsg.): Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. et al. 1994a, S. 27–30Google Scholar
  103. Seehausen, H.: Auch Väter wollen nicht mehr die Trennung von Arbeit und Familie: (Interview von Beate von Devivere). In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik.Heft 2/1994b, S. 93–95Google Scholar
  104. Seehausen, H.: Brücken zwischen Arbeitswelt und Familie. Betriebliche Förderung von Kinderbetreuung. In: DJI-Bulletin, Heft 2/1994cGoogle Scholar
  105. Sichtermann, B: Ein Stück neuerer Weltlichkeit: Der Kinderwunsch. In: Dies.: Weiblichkeit. Zur Politk des Privaten. Berlin 1983, S. 21–34Google Scholar
  106. Sinn, J.: Mehr Familiensinn. Capital-Enquete: Warum deutsche Firmen neue Wege in der Personalpolitik gehen. In: Capital 1989, S. 258–268Google Scholar
  107. Sommerkorn, I.: Die erwerbstätige Mutter in der Bundesrepublik: Einstellungs-und Problemveränderungen. In: Nave-Herz (Hrsg.) 1988, S. 115–144Google Scholar
  108. Speek, O.: Kinder erwerbstätiger Mütter. Stuttgart 1956Google Scholar
  109. Sperber, M.: Wider den Zeitgeist. In: Ders.: Essays zur täglichen Weltgeschichte. Wien 1981, S. 521–548Google Scholar
  110. Sperber, M.: Alfred Adler oder Das Elend der Psychologie. Frankfurt, Berlin, Wien 1983Google Scholar
  111. Stadt Maintal: Tagespflege. Informationsbroschüre Maintal 1993Google Scholar
  112. Strümpel, B./Bilinski, H.: Familienfreundliche Arbeitszeitregelung. Fakten, Wünsche, Hindernisse. In: BMJFFG 1987, S. 39–54Google Scholar
  113. Süssmuth, R.: Die Rückkehr des Mannes in die Familie. In: Dies.: Frauen -der Resignation keine Chance. Düsseldorf 1985, S. 32 -46Google Scholar
  114. Süssmuth, R.: Wandlungen in der Struktur der Erwerbstätigkeit und der Einfluß auf das Familienleben. In: Nave-Herz. (Hrsg.) 1988, S. 222 -234Google Scholar
  115. Teichert, V.: Familienpolitik zwischen Integration und Emanzipation. Von der segmentierten zu der bedürfnisorientierten Familienpolitik. In: Ders.: (Hrsg.): Junge Familien in der Bundesrepublik: Familienalltag, Familienumwelt, Familienpolitik. Opladen 1990Google Scholar
  116. Toffler, A.: Der Zukunftsschock. Strategien für die Welt von morgen. München 1970Google Scholar
  117. Toffler, A.: Die dritte Welle. Zukunftschance. Perspektiven für die Gesellschaft des 21.Jahrhunderts. München 1980Google Scholar
  118. Ulshoefer, H.: Mutter im Beruf. Die Situation erwerbstätiger Mütter in neun Industrieländern. Weinheim 1969Google Scholar
  119. Vaskovics, L.A.: Umweltbedingungen familialer Sozialisation. Stuttgart 1982Google Scholar
  120. Vascovics, L.A.: Veränderungen der Wohn-und Wohnumfeldbedingungen in ihren Auswirkungen auf die Sozialisationsleistung der Familie. In: Nave-Herz 1988, S. 36–60Google Scholar
  121. Wahl, K./Homig, S./Gravenhorst, L.: Wissenschaftlichkeit und Interessen. Frankfurt 1982Google Scholar
  122. Wehrspaun, M: Alternative Lebensformen und postmoderne Indentitätskonstitution. In: Lüscher, K./Schultheiß, F./Wehrspaun, M. (Hrsg.): Die „postmoderne“ Familie. Konstanz 1988, S. 157–168Google Scholar
  123. Wissenschaftlicher Beirat für Familienfragen beim BMJFG: Familie und Arbeitswelt. Stuttgart 1984Google Scholar
  124. Wnuck, A.: Familie und soziale Netzwerke. Konstitution informeller Netzwerke von Kindern, Jugendlichen und Eltern. In: Bubert u.a.: Soziale Netzwerke und Gesundheitsförderung. München 1987, S. 7–147Google Scholar
  125. Zeiher, H.: Die vielen Räume der Kinder -Zum Wandel räumlicher Lebensbedingungen seit 1945. In: Preuss-Lausitz et al.: Kriegskinder, Konsumkinder, Krisenkinder. Weinheim 1983, S. 176–195Google Scholar
  126. Zimmer, J.: Curriculumentwicklung im Vorschulbereich. München 1973. 2 BändeGoogle Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Harald Seehausen

There are no affiliations available

Personalised recommendations