Advertisement

Wie stehen Mädchen und Jungen zur Koedukation?

  • Hannelore Faulstich-Wieland
  • Marianne Horstkemper
Part of the Reihe Schule und Gesellschaft book series (SUGES, volume 7)

Zusammenfassung

Auf einer Vortragsveranstaltung zur historischen Entwicklung und künftigen Perspektive der Koedukation im Januar 1991 an der Universität Hamburg widersprach der frühere Schulsenator Joist Grolle pessimistischen Einschätzungen, es könne zu vorschneller und unreflektierter Aufhebung des gemeinsamen Lernens beider Geschlechter kommen. Dies sei schon deshalb unrealistisch, weil Mädchen und Jungen sich diese Gemeinsamkeit gar nicht mehr nehmen ließen. Wir waren sehr gespannt darauf, ob sich eine solche „Verteidigung des Besitzstandes Koedukation“ auch in den Aufsätzen widerspiegeln würde, und ob die Geschlechter in dieser Hinsicht Einigkeit zeigen würden oder nicht. Abb. 3 zeigt ein sehr differenziertes Bild.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 1995

Authors and Affiliations

  • Hannelore Faulstich-Wieland
  • Marianne Horstkemper

There are no affiliations available

Personalised recommendations