Advertisement

Zur Entwicklung der Berufsdifferenzierung in der vorindustriellen Zeit

  • R. Kreckel
Chapter

Zusammenfassung

Man könnte die Berufsstruktur und die Berufsprobleme der BRD analysieren, ohne grundsätzlich auf die vorindustriellen Verhältnisse in unserem Raum zurüdtblicken zu müssen. Wenn dies hier dennoch geschehen soll, so insbesondere aus folgenden Gründen: Erstens läßt sich die Eigenart der heutigen Berufsstruktur und der sie primär prägenden Faktoren besonders deutlich herausarbeiten, wenn man sie gegen die ganz andersartigen vorindustriellen Verhältnisse absetzt. Zweitens wird die enorme Beschleunigung der Wandlungen der Berufsstruktur, die sich in bestimmten Phasen der Industrialisierung feststellen läßt, sichtbarer, wenn man sich vorher Tempo und Ablauf von Veränderungen der Berufsstruktur in der vorindustriellen Zeit in Erinnerung gerufen hat. Drittens reichen – trotz entscheidender und vielfältiger neuer Entwicklungstendenzen, die mit der Industrialisierung begonnen haben – in die heutige Berufsstruktur an vielen Stellen Ausläufer der vorindustriellen Verhältnisse hinein. Berufskategorien, wie z. B. die Selbständigen, die Arbeiter, die Angestellten und die Beamten haben einen voroder frühindustriellen Ursprung, dessen Nachwirkungen noch heute bedeutsam sind. Mit anderen Worten, die ‚Sozialgeschichte der Arbeitsteilung im vorindustriellen Deutschland‘ liefert die historische Strukturvorgabe, ohne deren Kenntnis die gegenwärtige Berufsstruktur in ihrer spezifischen Ausprägung nicht hinreichend erklärt und verstanden werden kann.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Leske Verlag, Opladen 1970

Authors and Affiliations

  • R. Kreckel

There are no affiliations available

Personalised recommendations