Advertisement

Basisfaktoren der DDR-Außenpolitik

Chapter
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Unter ‚Basisfaktoren‘ sollen in diesem Zusammenhang die weltanschaulichen Grundlagen und Grundsätze der DDR-Außenpolitik verstanden werden (112). Ihren allgemeinen und umfassenden Rahmen bildet die Ideologie des Marxismus-Leninismus als offiziell verbindlicher theoretischer Bezugspunkt (113). Im besonderen jedoch ermöglicht es die marxistisch-leninistische Wissenschaft von den internationalen Beziehungen,

„eine richtige Einschätzung der internationalen Lage, die Entwicklung des internationalen Kräfteverhältnisses und der internationalen Beziehungen sowie eine gegenwarts- wie zukunftsbezogene Strategie und Taktik zu erarbeiten und zu verfolgen“ (114).

Auch wenn sich aus dieser Ideologiebezogenheit kein System konkreter Handlungen direkt ableiten läßt, wird doch davon auszugehen sein, daß die Verinnerlichung ideologischer Grundsachverhalte durch die politischen Führer eine weitgehende Einheitlichkeit der Einschätzung in politischen Fragen garantiert. Gemäß dem weltanschaulichen Deutungsschema des Marxismus-Leninismus wird vorausgesetzt, daß die Klasseninteressen der jeweils herrschenden Klasse auch Ziel und Inhalt, Wesen und Methoden der Außenpolitik prägen (115), wodurch diese letztlich sozial determiniert ist durch den Charakter der vorgegebenen Klassenstruktur.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1979

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations