Advertisement

Die Prüfung der Anwendbarkeit des Instruments Balanced Scorecard auf das operative Controlling des Produktionssystems der DaimlerChrysler AG

  • Sabine Schlag
  • Bodo Runzheimer
Chapter
  • 400 Downloads

Zusammenfassung

“Beim Produktions-Controlling handelt es sich um ein Subsystem des gesamtbetrieblichen Controlling-Systems, bei dem zur Unterstützung des Produktionsmanagements die Produktionsplanung, -steuerung und -Kontrolle mit der dafür erforderlichen Informationsversorgung einerseits und den betriebswirtschaftlichen Aktivitäten der übrigen betrieblichen Funktionsbereiche andererseits koordiniert werden.”262 Hierbei handelt es sich um die Wahrnehmung einer Spezialfunktion des Unternehmenscontrolling zur Schaffung des organisatorischen und informationsbezogenen Rahmens innerhalb des Produktionsbereichs.263

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 262.
    Schimmelpfeng, K.: Produktions-Controlling, in: Steinle, C.; Bruch, H. (Hrsg.): Controlling: Kompendium für Controller/innen und ihre Ausbildung, Stuttgart 1998, S. 717–731,Google Scholar
  2. 262a.
    Schimmelpfeng, K.: Produktions-Controlling, in: Steinle, C.; Bruch, H. (Hrsg.): Controlling: Kompendium für Controller/innen und ihre Ausbildung, Stuttgart 1998, hier: S. 717.Google Scholar
  3. 263.
    Vgl. Blohm, H. u.a., a.a.O., S. 404.Google Scholar
  4. 264.
    Produktionskosten sind bewertete Faktoreinsatzmengen, die der Leistungserstellung und der Aufrechterhaltung der Betriebsbereitschaft dienen; vgl. Reichmann, T.: Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten, a.a.O., S. 277.Google Scholar
  5. 265.
    Einen Überblick verschiedener Instrumente gibt Vollmuth, H. J., a.a.O., S. 1 ff.Google Scholar
  6. 266.
    Vgl. Blohm, H. u.a., a.a.O., S. 406 f.Google Scholar
  7. 267.
    Vgl. Peemöller, V. H., a.a.O., S. 311 f.Google Scholar
  8. 268.
    Vgl. oben Kapitel 2.1.1.Google Scholar
  9. 270.
    Interview mit Thomas, M., Leiter Produktionssysteme der Abteilung TPP, Firma DaimlerChrysler AG, Stuttgart 1999.Google Scholar
  10. 271.
    Vgl. oben Kapitel 3.2.Google Scholar
  11. 272.
    Vgl. oben Kapitel 4.1.Google Scholar
  12. 273.
    Zu speziellen Anforderungen des QM in der Automobil industrie vgl. Deiß, M.: Qualitätsmanagement in unternehmensübergreifenden Produktionsnetzwerken in der Automobilindustrie- Anforderungen, Probleme, Ansatzpunkte, in: Hirsch-Kreinsen, H. (Hrsg.): Organisation und Mitarbeiter im TQM, Berlin u.a. 1997, S. 189–244.Google Scholar
  13. 274.
    Vgl. oben Kapitel 2.4.3.2 Unterpunkt C) Die interne Prozeßperspektive.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2001

Authors and Affiliations

  • Sabine Schlag
  • Bodo Runzheimer

There are no affiliations available

Personalised recommendations