Advertisement

Die langfristige Entwicklung des Arbeitskräftepotentials in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung demographischer Aspekte

Chapter
Part of the Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung book series (BIB, volume 29)

Zusammenfassung

Die bekannten demographischen Trends werden auch beim künftigen Arbeitskräftepotential Deutschlands deutliche Spuren von Überalterung hinterlassen. Man muß sich schon heute um die — auch im internationalen Wettbewerb erforderliche — Qualifikation der Beschäftigten sorgen. Außerdem werden in Zukunft immer weniger arbeitsfähige Menschen immer mehr nicht mehr arbeitsfähige ältere Menschen ernähren müssen, denn demographisch bedingt wird auch die Zahl der Arbeitsfähigen schrumpfen. Diese Bevölkerungsentwicklung könnte das soziale Sicherungssystem in Deutschland ernsthaft bedrohen und es könnte zu Wohlstandsverlusten kommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Autorengemeinschaft 1998: Der Arbeitsmarkt in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1997 und 1998. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (MittAB), 1:5–57Google Scholar
  2. Bundesministerium des Innern (BMI, Hrsg.): Modellrechnungen zur Bevölkerungsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland bis zum Jahr 2040Google Scholar
  3. Dinkel, Reiner H.; Lebok, Uwe 1993: Die langfristige Entwicklung des Erwerbspersonenpotentials bei alternativen Annahmen über die (Netto-) Zuwanderung nach Deutschland. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (MittAB), 4:495–506Google Scholar
  4. DIW (Hrsg.) 1996: Perspektiven der längerfristigen Wirtschaftsentwicklung in Deutschland. In: DIW-Wochenbericht, 36:593–606Google Scholar
  5. Fuchs, Johann 1998: Arbeitsmarkt Ostdeutschland: Angebot an Arbeitskräften bleibt weiter hoch. In: IABkurzberich,t 10Google Scholar
  6. Fuchs, Johann 1997: Welche Wirkungen gehen von der demographischen Entwicklung auf den Arbeitsmarkt aus? In: Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Statistische Informationen zum Arbeitsmarkt — Konzepte und Kritik, Anwendung und Auslegung. Stuttgart: Metzler-Poeschel. Reihe „Forum der Bundesstatistik“, Bd. 30:55–76Google Scholar
  7. Fuchs, Johann; Schnur, Peter; Walwei, Ulrich; Zika, Gerd 1998: Arbeitsmarktperspektiven bis 2010: Trübe Aussichten signalisieren hohen Handlungsbedarf. Erste Modellrechnungen des IAB mit Schwerpunkt Ostdeutschland. In: lABwerkstattbericht, 12Google Scholar
  8. Fuchs, Johann; Thon, Manfred 1998: Projektion des Erwerbspersonenpotentials in Deutschland 1996 — 2040. Nürnberg, internes Arbeitspapier, 1.12.1998. >wird veröffentlicht in Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (MittAB)<Google Scholar
  9. Grünheid, Evelyn; Mammey, Ulrich 1997: Bericht 1997 über die demographische Lage in Deutschland. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 22, 4:377–480Google Scholar
  10. Höhn, Charlotte 1992: Aktuelle Bevölkerungsfragen in Europa und in anderen Industrieländern. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft 18, 3:271–289Google Scholar
  11. Hof, Bernd 1996: Szenarien künftiger Zuwanderungen und ihre Auswirkungen auf Bevölkerungsstruktur, Arbeitsmarkt und soziale Sicherung. In: Allgemeines Statistisches Archiv, 80:109–145Google Scholar
  12. Hof, Bernd 1994: Mittelfristige Konsequenzen des Geburtenrückganges in den neuen Bundesländern. In: IW-Trends 3:19–41Google Scholar
  13. Hoffmann, Edeltraud 1996: Frühverrentung und Beschäftigung, Teil 2, Ältere Arbeitnehmer zwischen Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Ruhestand 1980–1995. In: IABkurzbericht 9Google Scholar
  14. Kempe, Wolfram 1998: Veränderungen in der Bevölkerungsstruktur Deutschlands bis 2040: Abnehmende Bevölkerungszahl bei wachsender Überalterung. In: Wirtschaft im Wandel, 5: 3–8.Google Scholar
  15. Klauder, Wolfgang 1993: Zu den demographischen und ökonomischen Auswirkungen der Zuwanderung in die Bundesrepublik in Vergangenheit und Zukunft. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (MittAB),4:477–494Google Scholar
  16. Presse-und Informationsamt der Bundesregierung 1996: Erwerbsbeteiligung der Mütter vom Alter des jüngsten Kindes abhängig. In: Sozialpolitische Umschau, 132Google Scholar
  17. Prognos AG 1998: Auswirkungen veränderter ökonomischer und rechtlicher Rahmenbedingungen auf die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland. In: DRV-Schriften Bd. 9Google Scholar
  18. Schaich, Eberhard 1998: Der Geburteneinbruch in den neuen Bundesländern seit 1990 und einige Hypothesen zu seiner Erklärung. In: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik 217, 1:93–107Google Scholar
  19. Schulz, Erika 1993: Entwicklung des Arbeitskräfteangebot in Deutschland bis zum Jahr 2010. In: DIW-Wochenbericht, 42:598–606Google Scholar
  20. Schwarz, Karl 1995: Die Zukunft ist schon geboren: Demographische Strukturen von morgen und ihre Wirkungen auf die Entwicklung von Arm und Reich, In: Agrarsoziale Gesellschaft e. V. (Hrsg.): Anforderungen an die Gesellschaft vor dem Hintergrund demographischer Veränderungen. Göttingen. Schriftenreihe für ländliche Sozialfragen, 120Google Scholar
  21. Sommer, Bettina 1998: Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle 1996. In: Wirtschaft und Statistik, 3:232–238Google Scholar
  22. Sommer, Bettina 1994: Entwicklung der Bevölkerung bis 2040. In: Wirtschaft und Statistik, 7:497–503Google Scholar
  23. Steinmann, Gunter 1993: Zusammenhang zwischen Alterungsprozeß und Einwanderung. In: Enquête-Kommission „Demographischer Wandel“ Deutscher Bundestag (Hrsg.): Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den einzelnen und die Politik, Heidelberg.Google Scholar
  24. Thon, Manfred 1995: Demographische Aspekte der Arbeitsmarktentwicklung-die Alterung des Erwerbspersonenpotentials. In: Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt-und Berufsforschung (MittAB), 3:290–299Google Scholar
  25. Thon, Manfred; Bach, Hans-Uwe 1998: Die Schätzung von Potential-Erwerbsquoten, Stiller Reserve und Erwerbspersonenpotential für die alten Bundesländer 1970 bis 1995. In: IABwerkstattbericht, 8Google Scholar

Copyright information

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung beim Statistischen Bundesamt, Wiesbaden 1999

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Arbeitsmarkt- und BerufsforschungNürnbergDeutschland

Personalised recommendations