Advertisement

Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten

Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Die vorangegangenen Untersuchungen politischer Einstellungen von Schülerinnen sollten es uns nun erleichtern, Konzepte ihrer politischen Integration zu entwickeln. Diese kann sich in aufklärerischer Absicht als politische Bildung oder als institutionalisierte Partizipation an politischer Willensbildung vollziehen159.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 160.
    Hier kann in Deutungs-, Erklärungs-und Handlungswissen differenziert werden. Behrmann, G. C.; S. 216f., 1992.Google Scholar
  2. 161.
    Tiedgens spricht angesichts einer solchen Erwartungshaltung von einer abverlangten „Feuerwehrfunktion“, welche auszuüben politische Bildung außerstande sei. In Ahlheim, K.; S. 7. sowie S. 14; 1990.Google Scholar
  3. 162.
    So 1988 benannt von der Deutschen Vereinigung für politische Bildung, nach Ahlheim, K.; S. 15; 1990.Google Scholar
  4. 163.
    Reinhardt, S., S. 149f.; 1999.Google Scholar
  5. 164.
    Claußen, B.; S. 32f. sowie S. 40f.; 1996.Google Scholar
  6. 166.
    Kandzora, G.; S. 70f. und Müller, A.; S. 62; 1996.Google Scholar
  7. 167.
    Ahlheim, K.; S. 19f.; 1999.Google Scholar
  8. 168.
    Massing, P.; S. 451f., 1997.Google Scholar
  9. 169.
    Erwähnenswert ist, daß zu Anfang des Jahrzehnts ein eigenes Lehrfach der politischen Bildung noch nicht etabliert war. Massing, P.; S. 452, 1997.Google Scholar
  10. 170.
    In diesem Zusammenhang wird von der „didaktischen Wende“ in der politischen Bildung gesprochen.Google Scholar
  11. Massing, P.; S. 452f., 1997.Google Scholar
  12. 175.
    Behrmann, G. nach Weinacht, P.-L.; S. 78f., 1999.Google Scholar
  13. 176.
    Gagel, W.; S. 90, 1999.Google Scholar

Copyright information

© Leske + Budrich, Opladen 2000

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations